AUSSEHEN BASISINFORMATIONEN ALLGEMEINES

Ein strahlender Teint passend zum Frühlingsanfang.

Ein strahlender Teint passend zum Frühlingsanfang.    istockphoto.com/skynesher

Winter ade: Was der Körper nun braucht

Wenn die ersten Sonnenstrahlen wieder nach draußen locken, hinkt unser Körper oft noch etwas hinterher. Denn nach dem langen, kalten Winter ist unser Körper spürbar und auch sichtbar ausgelaugt. Doch nicht nur die Frühjahrsmüdigkeit strengt uns an, das nass-kalte Wetter, die trockene Heizungsluft und wenig Bewegung fordern auch von Haut und Haar ihren Tribut. MEINE VITALITÄT sagt Ihnen, welche Pflege Ihr Körper jetzt braucht, um nach dem Winter energiegeladen und schön in den Frühling zu starten.

Auftanken mit viel frischem Wasser

Da die kühle Winterluft wesentlich trockener ist, ist vor allem trinken besonders wichtig. Empfohlen werden mindestens zwei Liter am Tag, um den Blutdruck zu erhöhen und den Kreislauf zu reaktivieren. Je dünnflüssiger das Blut ist, desto leichter können auch wichtige Nährstoffe zu den Organen transportiert werden. Das kommt auch Haut und Haar zugute, die von Kälte, trockener Heizungsluft und Dunkelheit strapaziert und trocken sind. Zudem ist im Frühjahr die Zellreproduktion besonders aktiv. Sind die Zellen dann ausreichend mit Nährstoffen und Wasser versorgt, kann sich die Haut schnell wieder regenerieren und wirkt praller und frischer.

Gut versorgt mit Vitaminen und Mineralien

Vollkornprodukte, Obst, Gemüse und Salat enthalten reichlich Vitamin B, C und E sowie Eisen, Selen, Zink, Kalium, Kalzium und Magnesium, die der Körper nach dem langen Winter in rauen Mengen braucht. Ausreichend Mineralien und Vitamin B versorgen die Zellen und sind verantwortlich für schöne, gesunde Haut und festes Haar. Kuren mit Löwenzahn und Brennessel helfen dem Körper beim Entschlacken und Entgiften. Allgemein sind Kräuter und vor allem Wildkräuter eine reichhaltige Quelle für Vitalstoffe, die der Gesundheit wie auch der Schönheit zugute kommen. Green Smoothies aus Salaten, Kräutern und Früchten sind perfekt, um dem Körper eine leichte, vitamin- und mineralstoffreiche Mahlzeit zu gönnen.

Verwöhnkuren gegen Winterhaut

Jeder Kühlschrank birgt meist auch Zutaten, die sich bestens eignen, um Körper und Seele von außen zu verwöhnen. Naturkosmetik am besten selbstgemacht mit Pfefferminze, Zitrone, Karotten oder Kräutern wie Rosmarin und Petersilie erfrischen den Teint und revitalisieren den Körper vom Scheitel bis zur Sohle. Peelings und Bürstenmassagen regen zudem die Zellerneuerung an, fördern die Durchblutung und befreien die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen. Wichtig ist jedoch, die Haut im Anschluss wieder mit reichlich Feuchtigkeit zu versorgen. Natürlich kann man sich zum Frühlingsanfang auch einen Beauty-Tag oder sogar ein ganzes Wellness-Wochenende mit der besten Freundin gönnen. Mit professionellen Massagen wie einer Lulur-Massage, dem ayurvedischen Abhyanga oder einem Besuch im Hamam wird die Haut von den Spuren des Winters befreit und reichhaltig gepflegt.

Weg mit dem Ballast

Viele Menschen schwören im Frühling zudem auf Entschlackungskuren, um die Verdauung in Schwung zu bringen und den Körper von überflüssigem Ballast zu befreien. Wer etwas mehr Zeit hat, kann eine ayurvedische Panchakarma-Kur machen, bei der der Körper mit Hilfe von Massagen und der ayurvedischen Küche in seinen natürlichen Gleichgewichtszustand gebracht wird. Auch durch den kompletten Nahrungsverzicht beim Heilfasten kann man ein paar Pfunde verlieren, um leicht und befreit in den Frühling zu starten.

Bewegung und viel frische Luft

Bewegung an der frischen Luft stärkt zusätzlich das Immunsystem, stabilisiert den Kreislauf und sorgt wieder für einen gesunden, rosigen Teint. Es gibt unzählige Übungen gegen Frühjahrsmüdigkeit, die gleichzeitig helfen, wieder fit für den Sommer zu werden. Besonders empfehlenswert ist ein vielseitiges Training an der frischen Luft wie Wandern, Walking, Radfahren oder Joggen. Zudem ist der Frühling die beste Gelegenheit, wieder die Laufschuhe aus dem Schrank zu holen. Auch für Anfänger ein guter Zeitpunkt, um mit dem Lauftraining zu beginnen.

Leuchtende Farben für neue Energie

Kleidung darf wieder bunt werden. Strahlende, leuchtende Farben sind nicht nur ein Hingucker, mit dem sich alle Figurtypen gekonnt in Szene setzen können, sondern reizen auch unsere Sinne. In Folge dessen produziert unser Körper mehr glücklich machendes Serotonin. Jede Farbe hat dabei ihre Wirkung. Besonders Farben wie Rot, Grün, Orange und Gelb sorgen zum Frühlingsbeginn für Lebensfreude, Optimismus und neue Energie.

Fazit: Das nass-kalte Wetter, trockene Heizungsluft und wenig Bewegung setzen Körper und Seele zu. Reichlich Wasser, Vitamine und Mineralien sind wichtig, um Haut und Haar von den Spuren des Winters zu befreien und ihnen von innen und außen die Pflege zu geben, die man  braucht, um vital und frisch in den Frühling zu starten.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

ALLGEMEINES FEED

MEINE ALTERSGRUPPE