AUSSEHEN MODE MÄNNER

Die Jeanshose ist vielfältig

Die Jeanshose ist vielfältig    Shutterstock

Die passende Jeans für jeden Mann

Jeanshosen lassen sich prima im Alltag tragen. Sie passen zu fast allen anderen Kleidungsstücken und sehen dabei lässig aus. Jedoch gibt es eine sehr große Vielfalt an verschiedenen Schnitten, Farben und Herstellern. Dabei ist es gar nicht so einfach, den Überblick über die einzelnen Modelle zu bewahren und die passende Jeanshose zu finden. Welche Hose passt zu welchem Typ und worauf muss man beim Kauf achten?

Welche Jeanshose ist für welchen Typ geeignet?

Da jeder Mann eine individuelle Figur hat, muss man beim Kauf der richtigen Jeans darauf achten, dass diese zum Körperbau passt. So können mögliche Problemzonen einfach mit dem passenden Schnitt kaschiert werden. Doch welcher Hosenschnitt passt zu welchem Figurtyp?

Loose Fit

Diese Hosenform zeichnet sich durch einen weiten Schnitt aus und wirkt lässig. Dabei ist nicht nur der Bund weiter geschnitten. Auch die Beine dieser Modelle sind nicht so eng wie bei anderen Varianten. Dies sorgt dafür, dass solche Hosen insbesondere für kräftige Typen geeignet sind. Zudem lassen sich mit Loose Fit-Jeans auch schmale Beine kaschieren. Mit diesen Modellen wirken sie kräftiger.

Regular Fit

Regular-Jeans haben einen geraden Schnitt und betonen die Figur. Da diese Hosen weder zu eng noch zu weit sind, passen sie zu jeder Figur. Deshalb sollte jeder Mann eine solche Ausführung besitzen. Diese Hosen sind im Einzelhandel und online erhältlich.

Tapered Fit

Hosen im Tapered Fit-Schnitt haben einen lockeren Sitz auf der Hüfte sowie einen tiefen Schnitt. Deshalb eigenen sie sich für diejenigen, die kräftige oder durchtrainierte Oberschenkel haben. Wer jedoch auch muskulöse Waden hat, der sollte eine andere Alternative wählen, da Tapered Fit-Hosen für diese zu eng sind.

Slim Fit

Diese Jeans liegen eng an und sind schmal geschnitten. Deshalb eigenen sie sich besonders bei Männern, die sehr schlanke Beine haben. So setzen vor allem diejenigen ihre Figur gekonnt in Szene, die eine gerade Körperlinie besitzen. Noch eine Nummer enger sind Skinny-Modelle. Diese liegen hauteng an den Beinen an. Bei Slim Fit-Jeans ist hingegen noch etwas Luft zwischen Bein und Hose.

Worauf muss man beim Kauf achten?

Wer eine neue Jeans kauft, der sollte zunächst einmal darauf achten, dass er sich in dieser wohlfühlt. Zudem müssen der Schnitt der Beine, die Leibhöhe sowie die Passform an Po und Hüfte mit in die Auswahl einbezogen werden. Außerdem sollte man überprüfen, ob die Hose an einer Stelle zwickt. Ist sie unbequem, so wird man diese selten tragen – egal, wie gut sie einem steht. Deshalb empfiehlt es sich, beim Anprobieren der neuen Jeans in das Material am Oberschenkel zu kneifen. Kann man dabei etwa zwei Zentimeter des Stoffes ohne Probleme zwischen den Fingern halten, so passt die Hose. Zwickt man dabei jedoch in seinen Oberschenkel, so ist die Hose zu eng. Zudem ist es sinnvoll, in die Hocke zu gehen. Auch bei diesem Test merkt man schnell, ob eine Hose richtig passt. Zwickt sie an einer Stelle, so sitzt das Modell nicht richtig. Mit diesen Tricks verhindert man Fehlkäufe und vermeidet Risse in der Jeans, die zu peinlichen Situationen führen können.

Tipp der Redaktion:
Achten Sie auf die perfekte Passform. Was zu enge Kleidung mit Ihrem Körper anstellen kann, erfahren Sie hier.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

MÄNNER FEED

MEINE ALTERSGRUPPE