ANZEIGE / SPONSORED POST

Pampers

Sponsored post: Initiative „Deutschland wird Kinderland“

Heute möchten wir Ihnen eine Initiative vorstellen, die etwas betrifft, was uns besonders am Herzen liegt: unsere Kinder. Eine Studie der Firma Pampers belegt, dass Deutschland immer kinderunfreundlicher wird. Viele Familien fühlen sich nicht wohl in ihrer Situation und die Angebote zur Kinderbetreuung stellen sie nicht selten vor eine Herausforderung. Deshalb unterstützen wir gerne und stellen Ihnen die Initiative „Deutschland wird Kinderland“ vor.

Online-Studie mit rund 39.000 Teilnehmern

Die Pampers–Studie liefert ein erschreckendes Ergebnis: 54 % der Eltern in Deutschland fühlen sich nicht willkommen und 70 % haben Schwierigkeiten bei der Organisation des Alltags. Mit zunehmender Anzahl von Kindern nimmt die Familienfreundlichkeit deutlich ab.

Wir haben unsere Mamis und Papas in der Redaktion befragt, wie sie die Situation sehen und welches ihre persönlichen Erfahrungen sind. Das Ergebnis bestätigt leider die Studie.
Es gibt unzählige Beispiele für Alltagssituationen, die zum Nachdenken anregen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die größten Herausforderungen vor.

Es gibt nahezu täglich Probleme im öffentlichen Nahverkehr, da es viel zu wenig barrierefreundliche Stationen und leider auch viel zu wenig Mitmenschen gib, die ihr Hilfe anbieten. Ein Albtraum für Mamas, die mit Kinderwagen unterwegs sind. Außerdem hört man nicht selten Sprüche wie „Können Sie nicht laufen!“, sobald man ein Fahrzeug mit Kind betritt.

Sehr traurig ist auch die Situation in Geschäften und Gebäuden. Wenn einem die Tür vor der Nase zugeschlagen wird, der Fahrstuhl extra schnell zu gemacht wird, die Gänge unpassierbar sind, angenervte Blicke auf normal laute Kinder fallen, der nächste Wickelraum kilometerweit entfernt ist usw., dann ist es schwer zu glauben, dass Deutschland ein kinderfreundliches Land sein soll.

Die Vereinbarkeit der Familie mit dem Berufsleben stellt die Eltern vor die größte Herausforderung. Nicht nur, dass der Arbeitgeber ein selbstverständliches reibungsloses „Funktionieren“ voraussetzt, auch die Situation der Kinderbetreuung ist suboptimal. Zu wenig Kitaplätze, nicht ausreichendes und oft auch nicht qualifiziertes Personal, unzumutbare Öffnungs- und Schließzeiten sind aktuelle Themen.

Diese Situation ist sehr schade, denn sollten wir nicht dankbar sein, dass es Kinder gibt? Sollte nicht den Eltern Respekt gezollt werden und ihnen der Rücken bestmöglich freigehalten werden?

Pampers wünscht sich für Kinder eine Welt, die von Liebe, Schlaf und Spiel geprägt ist. Eine Welt, in der Eltern ein Lächeln geschenkt wird und Kinder zum Lachen gebracht werden. Klingt kitschig? Nein, diese Überzeugung teilen wir auch.

Der Kinderland-Ideen-Wettbewerb: Mitmachen lohnt sich

Mit dem Ideenwettbewerb und der Initiative „Deutschland wird Kinderland“ (Start Juli 2015) engagiert sich Pampers, um einen langfristigen Wandel der Gesellschaft zu einem kinderfreundlicheren. Mitmachen kann jeder, der ein Idee hat, die das Leben von und mit Kindern erleichtert. Das können Freizeitangebote, Modernisierungen von Anlagen, Spielzeuge oder ähnliches sein. Monatlich wird ein Gewinner gewählt, welcher bis zu 5.000 € für die Umsetzung seines Projektes erhält.

#DeutschlandKinderland

Pampers hat sich dem Thema vom ganzen Herzen angenommen und klärt medial breit auf. Alle Eltern und Nichteltern sind ganz herzlich eingeladen, sich auf der Homepage zur Initiative zu engagieren. Werden Sie eine virtueller Unterstützer mit nur einem Klick. Unter dem Hashtag #DeutschlandKinderland wird die Initiative auf allen Social Media-Kanälen kommuniziert. Hier können sich alle Interessierten über Neuigkeiten informieren und den aktuellen Stand der Initiative in Erfahrung bringen.

Sponsored post by Pampers:

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

FÜR FAMILIEN FEED

MEINE ALTERSGRUPPE