ENTSPANNUNG GUT ZU WISSEN FÜR GESUNDHEITSBEWUSSTE

Wunderheilmittel Knochenbrühe

Wunderheilmittel Knochenbrühe    123RF // madeleinesteinbach

Wundermittel Knochenbrühe – Warum Großmutters Hausmittelchen wirklich so wertvoll ist

Wer kennt nicht den weisen Rat der Großmutter, sich bei Erkältungen & Co. mit einer kräftigen Hühnerbrühe zu verwöhnen. Was hat eine Bouillon außer einem tollen Geschmack und der wärmenden Eigenschaft aber noch zu bieten, das uns bei Erkältungen und Unwohlsein so schnell wieder auf die Beine bringen soll? Steckt in diesem einfachen Süppchen mehr, als man auf den ersten Blick vermuten könnte?

Brühe ist nicht gleich Brühe - Fleischbrühe versus Knochenbrühe

Grundsätzlich ist es wichtig, zwischen einer einfachen Fleischbrühe und einer Knochenbrühe zu unterscheiden. Eine Fleischbrühe wird – wie der Name schon sagt – in erster Linie aus Fleisch zubereitet. Meist Huhn- oder Rindfleischstücke werden mit Suppengemüse (z.B. Lauch, Sellerie, Mohrrüben) gekocht und die Brühe als Grundlage für Suppen oder Gerichte verwendet.

Eine echte Knochenbrühe wird aus Knochen gewonnen, die bis zu zwölf Stunden bei geringer Hitze vor sich hin köcheln. Natürlich können auch hier für den intensiveren Geschmack verschiedene Gemüse dazugegeben werden. Durch das lange und vorsichtige Kochen lösen sich wertvolle Mineralien und Aminosäuren aus den Knochen, die in Muskelfleisch gar nicht enthalten sind. Je länger die Knochenbrühe kocht, desto reichhaltiger ist die Bouillon. Die so gewonnenen Mineralien und Aminosäuren sind genau die Stoffe, die uns bei Erkältungen & Co. gut tun, da sie unser Immunsystem stärken und die Leistungsfähigkeit des Körpers steigern.

Mineralien und ihre Wirkung

Die Zusammensetzung der Knochenbrühe hinsichtlich ihrer wirkungsvollen Bestandteile – Mineralien und Aminosäuren – variiert in Abhängigkeit der verwendeten Knochen und der Kochzeit. In nahezu allen Bouillons sind aber folgende Mineralien enthalten:

  • Kalzium
    Der größte Kalziumspeicher des Körpers sind Knochen und Zähne. Dort wird das Mineral benötigt, um Hartgewebe zu bilden. Darüber hinaus hat Kalzium eine hohe Bedeutung für den Herzrhythmus, die Blutgerinnung und beim Stoffwechsel.
  • Phosphor
    Zusammen mit Kalzium ist Phosphor für die Festigkeit von Knochen und Zähnen verantwortlich. Außerdem spielt Phosphor eine wichtige Rolle bei der Energiegewinnung und beim Aufbau der Zellwände.
  • Eisen
    Als ein lebensnotwendiges Spurenelement ist Eisen für den Sauerstofftransport im Blut verantwortlich. Außerdem wird Eisen für die Bildung wichtiger Enzyme benötigt.
  • Kalium
    Das Mineral unterstützt die Regulation des Wasserhalts des Körpers und spielt bei der Übertragung elektrischer Impulse an Muskel- und Nervenzellen eine wichtige Rolle. Insbesondere für den Herzmuskel ist ein ausgeglichener Kalium-Natrium-Haushalt Grundlage für störungsfreies Funktionieren.
  • Magnesium
    Der Allrounder Magnesium ist für die Freisetzung von Adrenalin, für die Aktivierung von über 300 Enzymen im Stoffwechsel sowie für die Reizübertragung von Nerven auf Muskeln zuständig.
  • Mangan
    Viel braucht unser Körper nicht, aber ohne geht es gar nicht. Die Aktivierung von Enzymen, die Neubildung von Glukose, die Bildung von Melanin und die Bildung von Dopamin sind von einem ausreichenden Manganhaushalt im Körper abhängig.
  • Natrium Das positiv geladene Ion Natrium ist zum einem für die Wasserverteilung im Körper und zum anderen für die Weiterleitung von Nervenimpulsen, den Herzrhythmus und die Arbeit der Muskeln verantwortlich.
  • Zink
    Das Spurenelement Zink spielt für das Immunsystem eine große Rolle. Außerdem ist es an der Energieproduktion sowie an der Bildung der Schilddrüsen- und Sexualhormone beteiligt.

Aminosäuren als Bausteine des Lebens

Der Grundbaustein des menschlichen Körpers ist Protein – und Proteine bestehen aus Aminosäuren. 20 proteinogene Aminosäuren können mit der Nahrung aufgenommen werden. Sie steuern unter anderem die Hormon- und Enzymbildung, greifen in die Regulation des Herz-Kreislauf-Systems ein und sorgen für ein funktionierendes Immunsystem. Ohne Aminosäuren gibt es keinen gesunden, intakten Organismus!
Von den 20 Aminosäuren kann der menschliche Körper zwölf selbst bilden. Bei den restlichen acht ist er auf die Aufnahme durch die Nahrung angewiesen. Bei diesen spricht man von den essentiellen Aminosäuren.
Sieben dieser acht essentiellen Aminosäuren sind in einer Knochenbrühe enthalten

  • Isoleucin
  • Leucin
  • Lysin
  • Methionin
  • Phenylalanin
  • Threonin
  • Valin

Die achte essentielle Aminosäure – Tryptophan – kommt in Fleisch und Knochenmark vor. Wird also die Knochenbrühe mit Fleischeinlage ergänzt, können mit einer Mahlzeit alle wichtigen Aminosäuren aufgenommen werden.

Selbst gekocht oder Brühwürfel

Eine echte Knochenbrühe herzustellen, ist grundsätzlich nicht sonderlich kompliziert. In erster Linie benötigen Sie vor allem eins: Zeit. Am einfachsten gelingt die Zubereitung in einem Schongarer, da so nichts anbrennen oder überkochen kann und die Zubereitung bei einer Temperatur unter dem Siedepunkt zudem besonders bekömmlich ist. Wichtig ist, dass Zutaten wie Gemüse und Gewürze erst zum Ende der Garzeit hinzugefügt werden.

Da gerade Zeit allerdings das Gut ist, das heute in vielen Haushalten fehlt, gibt es Knochenbrühe auch als Fertigprodukt zu kaufen. Allerdings darf eine Instant-Knochenbrühe nicht mit einem gewöhnlichen Brühwürfel verwechselt werden. Dieser enthält in erster Linie geschmachsverstärkende Stoffe und Gewürze, aber ist weder reich an Mineralien noch an Aminosäuren. Informieren Sie sich daher vor dem Kauf eines Produkts genau über die verwendeten Zutaten und den Herstellungsprozess.

Ob selbst zubereitet und portioniert oder als Fertigprodukt, Knochenbrühe tut natürlich nicht nur bei Erkältungen gut. Sie können die Bouillon als Grundlage für Suppen, Soßen, Schmorgerichte oder zum Ablöschen von Pfannengerichten nutzen und somit eine Vielzahl von Gerichten geschmacklich und inhaltlich bereichern. Probieren Sie es einfach mal aus und entdecken Sie, Großmutters Wissen ist heute genauso richtig wie im letzten Jahrhundert.

Tipp der Redaktion: 6 wertvolle Tipps, welche Ihnen schnell wieder auf die Beine helfen, haben wir Ihnen in einem anschaulichen E-Paper zusammengefasst. Besuchen Sie unseren Shop und laden Sie es sich herunter.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

FÜR GESUNDHEITSBEWUSSTE FEED

MEINE ALTERSGRUPPE