REISEN NATUR & AKTIV NATURERLEBNIS

Türkisblau: Der See San Vinceno al Volturno lädt zum Baden

Türkisblau: Der See San Vinceno al Volturno lädt zum BadenLa Kooperativa GmbH

Erstellt am 1. August 2017

Michaela Störr

von Michaela Störr

Reiseleiterin
Expertin für Italien und Deutschland

Urlaub in Molise: Reise ins grüne Herz Italiens

Es sei ein süditalienisches Juwel, meint unsere Expertin Michaela Störr. Sie stellt Ihnen die kleine Region mit all ihren Besonderheiten vor.

Seit Jan Weilers „Maria, ihm schmeckt´s nicht!“ haben zumindest einige Literaturliebhaber von Campobasso, der Provinzhauptstadt Molises gehört. Molise ist die zweitkleinste Region Italiens. Bis 1963 noch mit den Abruzzen vereint, ist Molise heute eine eigenständige Region in den Bergen des Apennin, rund 200 Kilometer östlich von Rom.

Ein Stück authentisches Italien

Molise ist von der rasenden Industrialisierung verschont geblieben und somit ein Stück Italien, das sich unberührt vom Massentourismus selbst treu geblieben ist. Diese Region eröffnet sich vor allem den Italienliebhabern, die dem Land mehr als einen oberflächlichen Blick schenken. Hier gibt es keine touristischen Fassaden, sondern ein Stück authentisches Italien. Sanfte Hügellandschaft und Steinhäuser prägen das Landschaftsbild der unbekannten Region – wie einst auch in der Toskana. Die Molisaner leben ein einfaches, bäuerliches Leben, den Tourismus für ihre Region haben sie nur an dem kleinen Küstenabschnitt rund um Termoli entdeckt. Dafür findet man ansonsten eine unberührte Natur, stille Bergdörfer und liebenswerte Menschen. Hier gibt es noch das Italien der Gastfreundschaft, die von Herzen kommt.

Gastronomie und Kultur sind einen Besuch wert

Gastronomisch hat die molisanische Küche viel zu bieten: Trüffel, Pecorino direkt vom Erzeuger, Lamm oder frische Büffelmozzarella kommen hier auf den Tisch. Auch kulturell kann man in Molise auf Entdeckungsreise gehen: die Ausgrabungsstätten der Samniten, den stolzen Widersachern Roms, Larino mit seiner bezaubernden Altstadt oder die älteste Glockengießerei der Welt in Agnone. In der Provinzhaupstadt Campobasso kann man in der hübschen Altstadt auf den Spuren von Antonio wandeln, der Hauptfigur in Jan Weilers Bestseller „Maria, ihm schmeckt´s nicht!“. Der Kinofilm zu dem Buch wurde übrigens nicht in Molise gedreht – sondern in Apulien.

Informationen zur Reiseregion Molise finden Sie unter:
http://www.italia.it/de/italien-entdecken/molise.html

Lesen Sie auch unsere Artikel über die Insel Sardinien:

Sardinien erleben: Aktive Erholung, Bewegung und Natur

Naturbewusster Urlaub: Öko-Tourismus auf Sardinien

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

NATURERLEBNIS FEED

MEINE ALTERSGRUPPE