AUSSEHEN HAARE HAARTYPEN

Blümchen im Haar passen zum angesagten Hippie-Look

Blümchen im Haar passen zum angesagten Hippie-Look    123rf.com/Konrad Bak

Erstellt am 1. Juli 2015

Sarah Catherina Müssig

von Sarah Catherina Müssig

Redakteurin
Schwerpunkte: Beauty, Fashion, Reisen

Top 10: Die Sommer-Haartrends 2015 - Beach Waves, Easy-Dutt & Co.

Der Sommer ist da! Endlich wieder Eis essen, entspannte Tage im Schwimmbad, am Pool oder am Badesee verbringen und die Sonne genießen - für viele beginnt nun die schönste Zeit des Jahres. Wir verraten die Frisurentrends im Sommer 2015, damit Sie auch bei Hitze immer toll aussehen. Voilà!

Die gute Nachricht: Auf unseren Köpfen geht es diesen Sommer ganz entspannt zu. Langwierige, komplizierte Stylingaktionen? Nein danke. Wer hat darauf bei über 30 Grad auch schon Lust? Eben. Die Stylisten auf den Fashion Weeks und internationale Fashionistas machen es vor: ob lässiger Easy Dutt, süße Flechtfrisur oder unkomplizierter Clavi Cut - alles geht, nur eins nicht: Styling-Stress.

Die It-Looks im Sommer 2015 bekommt jeder hin, und wenn die Frisur ein wenig zerzaust oder verwuschelt wirkt, ist es genau so gewollt. Einige Inspirationen, die diesen Sommer absolut im Trend liegen:

1. Hippie Haar

Passend zur aktuellen Boho- und Hippie-Mode sind nun lange Haare mit Mittelscheitel wieder da - ob glatt oder wellig. Dazu passen süße Accessoires wie Blumenkränze im Haar und Flecht-Details. Das Haar sollte für diesen Look schön gesund glänzen. Also, Spitzen schneiden und ggf. ein Glanz- oder AntiFrizz-Produkt einarbeiten.

2. Der tiefe Pferdeschwanz

Inspiriert von den Designerschauen und ganz leicht gemacht: Der tiefe Pferdeschwanz. Er funktioniert am besten mit langem oder mittellangem Haar. Wer mag, schmückt ihn mit Schleifen oder verzierten Spangen. Tipp: das Haar am Hinterkopf ein wenig antoupieren und ein paar Strähnen seitlich herauszupfen.

3. Beach Waves

Kein Sommer ohne Beach Waves! Stylingprodukte, die den Effekt von Salzwasser im Haar imitieren, geben mehr Textur. Einfach aufsprühen, Wellen zurechtkneten und fertig. Tipp: Ein lockerer Flechtzopf oder ein Dutt über Nacht sorgt für natürliche, tolle Beach Waves am nächsten Tag.

4. Undone Look

"Undone" bedeutet so viel wie ungestylt. Dieser Look kommt allen entgegen, die keine Lust oder keine Zeit für aufwändiges Styling haben. Haare wie frisch aus dem Bett gestiegen? Super! Zum Undone Look passt leicht zerzaustes und keinesfalls perfekt gekämmtes Haar - so, als wäre der Sommerwind eben hindurch gefahren. Einfach ein bisschen mit den Händen zerzausen und kneten. Dabei am besten Haarschaum oder Stylingmousse verwenden.

5. Der Easy Dutt

Bei vielen Style-Bloggerinnen ist er nach wie vor die Frisur schlechthin: der Dutt. Er wird diesen Sommer ganz easy und gewollt unordentlich getragen - gerne mit herausgezupften Strähnen. Für mehr Volumen kann ein kleines Haarkissen im Dutt sorgen. Einfacher geht's nicht!

6. Natur-Wellen

Ganz natürliche Wellen gelingen mit dem Lockenstab oder großen Wicklern sowie speziellen Produkten für lockiges Haar. Danach das Haar locker mit den Händen durchwuscheln und ggf. für einen weicheren Fall noch einmal mit einer weichen Bürste darüber bürsten, denn die Wellen sollen keinesfalls zu gestylt wirken.

7. Flechtkunst

Im Sommer mögen wir es im Boho-Look oder mädchenhaft - da passen Flechtfrisuren wunderbar. Ob ein seitlich weggesteckter kleiner Flechtzopf, ein Flechtkranz um den Kopf, ein (seitlich getragener) lockerer Flechtzopf oder der etwas schwierigere Fischgrätzopf: entspannte Flechtkunst ist diesen Sommer sehr gefragt. Gerne auch hier ein paar Strähnen locker herauszupfen.

Tipp: Von einer Freundin beim Flechten helfen lassen.

8. Der Half Bun

Der Half-Bun begeistert gerade die Blogospähre: darunter versteht man einen kleinen Dutt am Hinterkopf bei ansonsten offenem Haar. Es werden nur zwei Haarpartien seitlich weggenommen und am Hinterkopf zu einem lockeren Dutt zusammengefasst. Das restliche Haar fällt offen den Rücken hinab. Super-easy und absolut im Trend.

9. Clavi Cut

Immer noch da: der Clavi Cut ( vom englischen "clavicle", also Schlüsselbein). Denn bis dorthin reicht er. Gut geeignet bei glattem und feinen Haar, sehr trendy und auch gut für's Büro geeignet.

10. Sonnengeküsste Highlights

Der Sommerklassiker: Highlights, die wie von der Sonne ins Haar gezaubert wirken. Am besten bei Friseur des Vertrauens machen lassen.

Tipp: Zitronensaft im Haar hellt das Haar  an Strandtagen ebenfalls ganz natürlich auf.

Na dann: Happy Summer!

Weitere Informationen:

Lesen Sie hier, wie Sie sich perfekt auf den Sommer-Urlaub vorbereiten.

Suchen Sie noch ein passendes Urlaubsziel? Unter Reisen finden Sie bestimmt etwas Passendes.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

HAARTYPEN FEED

MEINE ALTERSGRUPPE