AUSSEHEN HAUT HAUTPFLEGE

Das Geheimnis schöner Haut

Das Geheimnis schöner Haut    http://de.123rf.com/lithian

Erstellt am 21. September 2015

Colli Stars

von Colli Stars

Gastbloggerin
Blog: http://www.tobeyoutiful.com/

Das Beautygeheimnis aus Japan: Layering

Sie wünschen sich schöne und weiche Haut ohne Unreinheiten? Das Geheimnis: Layering! Unsere Gastbloggerin aus dem Bereich Aussehen/Beauty erklärt Ihnen was es damit auf sich hat und wie es geht.

Schonmal etwas von Layering gehört? Und nein, damit ist nicht der zwiebelartige Kleidungsstil gemeint. Layering ist ein Pflegeritual das in sehr Japan beliebt ist. Wie auch bei der Kleidung, werden hier mehrere Lagen der Gesichtspflege übereinander aufgetragen. Entscheidend ist dabei die Reihenfolge. In 7 Schritten zur Traumhaut.

Abends: Ölreinigung (1. Step)

Das Gesicht wird anfeuchtet und ein pflanzliches Öl aufgetragen. Dieses wird sanft einmassiert, um die Durchblutung der Haut anzuregen und somit die Regeneration zu fördern. Empfohlene Öle sind Mandelöl, Arganöl oder Jojobaöl. Hierbei sollte das Augen-Make-up allerdings vorab entfernt werden.

Morgens und abends: Schaumreinigung (2. Step)

Mit einem milden Reinigungsschaum wird in diesem Schritt das vorher einmassierte Öl, wieder abgenommen. Morgens genügt die Reinigung mit dem Reinigungsschaum als erster Schritt. Tipp: Eine elektrische Reinigungsbürste verwenden, entfernt optimal abgestorbene Hautschüppchen.

Morgens und abends: Gesichtswasser und Thermalwasser (3. Step)

Das Gesichtswasser stellt den natürliche pH-Wert der Haut nach dem Waschen wieder her und sorgt damit das die Haut nicht spannt. Dafür das Gesicht mit einem milden, alkoholfreien Gesichtswasser auf einem Wattepad abtupfen. Ein zusätzliches Thermalwasser-Spray kann in diesem Schritt ebenfalls verwendet werden.

Abends oder morgens/abends: Serum (4. Step)

Seren enthalten besonders intensive Wirkstoffkonzentrate, die sehr pflegend und feuchtigkeitsspendend wirken. Nach der Reinigung kann das Serum am Besten von der Haut aufgenommen werden. Ein paar wenige Tropfen auf pflegehungrige Stellen einmassieren reicht aus.

Abends oder morgens/abends: Pflege der Augenpartie (5. Step)

Eine spezielle abschwellende Augencreme auftragen, welche mit dem Ringfinger sanft eingeklopft wird. Der Ringfinger hat die wenigste Kraft und reizt die zarte Haut rund ums Auge am wenigsten.

Morgens und abends: Tages/Nachtcreme (6. Step)

Hier wird ganz auf den Hauttyp abgestimmte Pflege verwendet, ob klärende und mattierende Creme für Mischhaut oder beruhigende und feuchtigkeitsspendende Creme für trockene Haut. Als Tipp: In die Tagescreme ein paar Tropfen Foundation und Sonnenfluid mit Lichtschutzfaktor mischen, für eine selbstgemachte BB-Creme.

Morgens und abends: Gesichtsöl (7. Step)

Zusätzlich (oder alternativ) kann ein Gesichtsöl aufgetragen werden, welches sich bei sehr trockener und reiferer Haut empfiehlt.

Fazit: Sie werden abends und morgens auf jeden Fall mehr Zeit einplanen müssen, aber es lohnt sich! Schon nach wenigen Tagen werden Sie den Unterschied sehen und spüren.

Zum Blog unserer Gastbloggerin geht es hier.

Weitere Informationen:

Naturkosmetik: Am besten selbst gemacht

Kiwi-Cleanser: Ein Hornschuppenbefreier

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

HAUTPFLEGE FEED

MEINE ALTERSGRUPPE