AUSSEHEN MODE TRENDS & STILE

Der Hippie-Look ist zurück

Der Hippie-Look ist zurück    www.pixabay.com

Erstellt am 1. November 2015

Diana Damm

von Diana Damm


Freie Redakteurin

Die Mode der 70er ist zurück! So machen Sie Ihren ganz eigenen Trend daraus.

Mit einem alten ABBA-Album und Mamas oder Omas Schlaghose aus den 70gern stimmt man sich wohl am besten auf diesen Modeherbst ein. „Dancing Queen“ dröhnt aus den Lautsprechern und schon ist man zurück in der Zeit der Plateau-Schuhe, üppiger Blumenmuster und taillierter Schlaghosen, für die galt, je größer der Schlag, desto lässiger der Look. Die Mode der 70er ist zurzeit wieder sehr angesagt.

Keine Panik! Ganz so „retro“ fallen die Outfits heute aber nicht aus. Wie Sie den 70er-Trend perfekt umsetzen und sich dennoch treu bleiben, lesen Sie hier:

Die It-Pieces:

Wie bei jedem Outfit, spielen gut ausgewählte Basics am Ende eine wesentliche Rolle. Fangen wir mit einem schlichten weißen Rollkragenshirt an. Dieses kaufen Sie am besten gleich im Doppelpack. Die Kombinationsmöglichkeiten sind unschlagbar, ob zu einem knielangen Lederkleid oder Rock oder zu ihrer hochtaillierten Denim-Röhre, sie werden dankbar sein, es mehrmals in Ihrem Schrank hängen zu haben.Wie bereits erwähnt, ist Leder für den modernen 70er-Look ebenfalls unabdingbar. Das Angebot an wunderschönen Kunstledermodellen ist besonders in der aktuellen Herbst/ Winter-Kollektion unheimlich groß. Ob kurz, knielang oder etwas länger, in Form von Kleid oder Rock. Zumindest ein Teil sollten Sie sich auf jeden Fall zulegen. Wichtig ist eine gerade Form und keinerlei Schnörkel, das macht das Outfit schnell kitschig und diesen Nebeneffekt wollen wir um jeden Preis vermeiden.

Die Accessoires:

Nahezu jedes Outfit lässt sich mit schönem Schmuck leicht aufwerten. Den 70gern bleiben Sie treu, wenn sie zu Ihren Klamotten lange Ketten mit Federelementen oder Peace-Zeichen kombinieren. Große Ohrringe zu offenen Haaren sind ebenfalls ein Muss. Mutige Trendsetter tragen einen Schlapphut und große Sonnenbrillen. Und welche Frau geht schon ohne Tasche aus dem Haus? Hier passt perfekt die Clutch aus Wildleder. Natürlich dürfen Sie auch Ihre geliebte Kunstlederjacke weiterhin anziehen. In diesem Herbst verträgt sich die Mode sogar mit Fransen, ob an Jacken, Taschen oder Schuhen.

Farben und Muster:

Im Gegensatz zum vergangenen Sommer, wo der 70er-Trend bereits deutliche Spuren hinterlassen hat, wird der kommende Herbst sehr edel und glamourös. Greifen Sie zu beige, cognac und allen anderen edlen Brauntönen, die Ihnen in den Läden begegnen. Abends darf es auch glänzen. Gold- und Metallicnuancen verleihen jeder Party einen Studio 54 Touch. Bunte Stoffe gehen nach wie vor, wenn sie schlau kombiniert sind. Eine dunkle Hose verträgt sich gut mit einem wild bemusterten Blouson, selbst wenn es ein Mann trägt. Wichtig! Die Farbtöne sollten sich dennoch ähneln und sich im Outfit wiederholen.

Fazit: Nichts ist schöner als ein Moderevival und die 70er haben es uns besonders angetan. Die Zeit der Freigeister, Flower-Power-Partys und der Friedensbewegung lassen wir nur zu gern wieder aufleben. Nur diesmal noch etwas stilvoller, zeitgemäßer und mit einem Hauch von Glamour versehen. Seien Sie mutig und schick, aber bleiben Sie sich selbst treu! Schon ein winziges Detail, wie ein Armband oder eine Tasche, können manchmal kleine Wunder bewirken und den Startschuss für Ihren persönlichen Trendherbst 2015 legen.

Weitere Informationen:

Mode: So setzen Sie Ihren Figurtyp gekonnt in Szene.

Auch als schwangere Frau können Sie jeden Trend mitmachen und mit Ihrem Look glänzen.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

TRENDS & STILE FEED

MEINE ALTERSGRUPPE