AUSSEHEN MODE TRENDS & STILE

Schicke Mode zu Fest ist schon lange Trend

Schicke Mode zu Fest ist schon lange Trend    Stockbyte/Thinkstock

Erstellt am 18. Dezember 2013

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Schick angezogen zum Fest

Weihnachten steht vor der Tür und mit dem besinnlichen Fest sind oft Einladungen zu den Eltern, der Gang in die Kirche und ein festliches Beisammensein mit Freunden verbunden. Viele nehmen diese Gelegenheiten und die freien Tage zum Anlass, um sich einmal mehr schick herauszuputzen. Doch wie sehen die Trends in Sachen Mode für die Feiertage aus?


Weg mit dem dicken Strickpullover und der schlabbrigen Jogginghose! Wenn es um Weihnachten geht, herrscht für viele der Grundsatz, sich für das gemeinsame Essen und die Bescherung elegant zu kleiden. Während die Modehäuser und Designer eine Vielzahl an warmer, alltagstauglicher Winterkleidung anbieten, müssen die Kunden für passende Kleider und Hemden etwas mehr suchen. Der Trend zum Fest ist jedoch eindeutig.

Die Farben: Klassiker und Metall

Der Winter ist einfach keine Zeit für Knallgrün und Neonpink und auch dieses Jahr ist das Farbspektrum für die festlichen Kollektionen schlicht, aber elegant. Schwarz, Grau und Weiß sind als Klassiker in Mengen vertreten. Zur Auflockerung kommen dunkle Beerentöne von Violett bis Himbeer hinzu, ebenso wie seidig-glänzendes Beige. Bei den Männern ist auch eine große Vielfalt bei den Blautönen zu erkennen.

Besondere Hingucker sind die Kleider der Damen und die Krawatten der Herren, wenn sie aus glänzenden Stoffen in metallischer Optik hervortreten. Dadurch wirken die Farben edel, aber keineswegs langweilig. Ein hochwertiges und glänzendes Outfit ist besonders für Silvester gut geeignet.

Die Schnitte: erwachsen und elegant

Die Schnitte der Kleider, Röcke, Hemden und Blazer sind klassisch, erwachsen und klar. So finden sich bei den Damen verstärkt gerade Bleistiftröcke oder Etuikleider. Auch elegante Blusen mit den dazugehörigen Blazern sind für die festliche Saison durch die Stoffe aufgewertet und erhalten dadurch einen ganz neuen Charakter.

Bei den Männern steht vor allem eines im Vordergrund: der Kragen. Egal, ob das Hemd, ein Sakko oder auch ein Pullover: Der Kragen darf gern durch Nähte und raffinierte Knöpfe im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Sonst bieten die Schnitte der Anzüge jedoch keine Überraschung.

Die Muster: Schlicht und britischer Chic

Die Muster zu den Feiertagen sind schlicht und unauffällig. Verstärkt finden sich kleine karierte Muster und der Hahnentritt auf Kleidern, Jacken und eleganten Pullovern. In Zusammenhang mit Leder und dünnen Schals wirkt der Stil wie frisch aus den Straßen Londons eingeflogen und zeugt von britischem Charme. Auch orientalische Ornamente auf Tüchern oder Krawatten passen zu der schlichten schwarzen Garderobe der Feiertage.

Die Accessoires: edel und verspielt

Um die klaren Linien der Abendgarderobe und die Farbwahl etwas aufzupeppen, eignen sich kleine bunte Details wie passende Fliegen, Einstecktücher und Manschettenknöpfe, die das Outfit aufwerten. Bei den Damen sind dies dünne Schals aus edlen Stoffen, Handschuhe oder ein Gürtel in passender Farbe.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

TRENDS & STILE FEED

MEINE ALTERSGRUPPE