AUSSEHEN PRODUKTE NATURKOSMETIK SELBER MACHEN

Schön mit Avocado

Schön mit Avocado    Thinkstock

Erstellt am 1. Oktober 2014

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Im Dienst der Schönheit: Avocado

Die birnenförmige, narbige Frucht ist eine Beauty-Farm in Kleinformat. Sie stellt sich im wahrsten Sinne des Wortes mit Haut und Haar in den Dienst der Schönheit und macht mit Fleisch, Kern und Schale fit und unwiderstehlich vom Scheitel bis zur Sohle. MEINE VITALITÄT gibt Tipps, wie Sie mit Produkten aus Avocado Gutes für Ihren Körper tun können.

Während die grüne Schale ein höchst wirksames Kosmetiköl enthält, lässt sich aus dem Kern ein tolles Peeling machen. Das Fleisch ist last but not least ein reichhaltiger Moisturizer.
Avocados sind großzügige Lieferanten von Ölen und Fetten und somit ideal für trockene Haut. Die machen sie superweich und entfernen in null Komma nichts Schwielen und Hornhaut. Übrigens: Da die grüne Frucht auch noch voller Vitamine steckt, sollte sie nicht nur zu Kosmetikzwecken benutzt werden, sondern auch häufiger auf den Speiseplan gesetzt werden. Sie liefert das Schönheits-Vitamin H, also Biotin, das Haut, Haar und Fingernägel zum Strahlen bringt, frei Haus.

Für den Körper

Als Maske für den Körper nährt und glättet die Avocado und gibt Vitamine großzügig an die Haut ab. Im Mix mit Joghurt eignet sich die fetthaltige Frucht bestens für den Kampf gegen die fettige Haut.

Saure Avocado-Joghurt-Maske

Zutaten:

  • 1 reife Avocado
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • etwas Joghurt

So wird’s angerührt:

Die Avocado halbieren, das Fruchtfleisch herauslöffeln und mit dem Pürierstab pürieren. Mit Zitronensaft und Joghurt gut verrühren.

Und so macht’s schön:

Am besten in die Duschkabine stellen und die Maske großzügig auf den Körper auftragen. 30 Minuten die Maske einwirken lassen. So lange sollte man dem grünen Vitaminspender Zeit lassen, sich von seinen wertvollen Inhaltsstoffen zu trennen, um sie auf dem Körper wirken zu lassen.

Fürs Haar

In der Karibik, der Heimat der Avocado, wissen die Frauen um den Segen, den ihnen diese Frucht gebracht hat, und setzen sie wirksam ein. Schlaffes Haar kennen sie nicht, sie schwören auf die Wirkungskraft der fetten Früchtchen, die zum Beispiel als Conditioner dem Haar seinen Glanz zurückgeben.

Avocado-Conditioner

Zutaten:

  • 1 reife Avocado
  • 2 Esslöffel saure Sahne oder Joghurt

So wird’s angerührt:

Die Avocado schälen, das Fleisch zerdrücken und mit Sahne bzw. Joghurt zu einer glatten Paste verrühren.

Und so macht’s schön:

Die Paste in Haar und Kopfhaut massieren und eine Duschhaube über das Haar stülpen oder ein warmes Handtuch um den Kopf wickeln. Den Conditioner 20 Minuten lang einwirken lassen und anschließend mit warmem Wasser gründlich ausspülen und das Haar mit Shampoo wie gewohnt waschen.

Fürs Gesicht

Diese Maske ist ideal nach einem Sonnenuntergang am Strand oder am Baggersee, wenn die Haut von (Salz-)Wasser, Sonne und Hitze strapaziert und ausgetrocknet ist.

Avocado-Maske

Zutaten:

  • 1 frische Avocado
  • 1 Teelöffel flüssiger Honig
  • 1 Teelöffel Hamameliswasser (gibt’s in der Apotheke)
  • 1 Teelöffel reiner Apfelessig
  • 1 Eigelb
  • 3 Esslöffel Olivenöl

So wird’s gemacht:

Die Avocado schälen, das Fruchtfleisch zerdrücken und in einer Schüssel mit dem Honig verrühren. Hamameliswasser und Essig dazugeben, dann das Eigelb separat schaumig schlagen und ebenfalls einrühren. Zum Schluss das Olivenöl tropfenweise unter Rühren dazugeben. Das Ganze zu einer homogenen Masse verrühren.

Und so macht’s schön:

Den Mix großzügig im Gesicht verteilen und die Maske zwischen 20 und 30 Minuten einwirken lassen. Dann mit warmem Wasser abspülen.

Fürs Gesicht

Es gibt Tage, da benötigt die Haut einfach ein extra-große Portion Pflege. Diese Maske nährt und glättet traumhaft.

Avocado-Creme-Maske

Zutaten:

  • 3 Teelöffel Fruchtfleisch einer reifen Avocado
  • ½ Esslöffel Nährcreme
  • etwas Zitronensaft

So wird’s angerührt:

Das Avocadofleisch fein zerdrücken und mit Nährcreme und Zitronensaft glatt rühren.

Und so macht’s schön:

Das Püree auf dem Gesicht verteilen, die Augenpartie dabei aussparen. Etwa 20 Minuten einwirken lassen und dann mit warmem Wasser abspülen. Bei sehr trockener, spröder Haut, kann diese Maske täglich angewendet werden. Ansonsten hilft sie immer dann, wenn außergewöhnliche Ereignisse allzu deutliche Spuren auf dem Gesicht hinterlassen haben!

Für Gesicht und Körper

Für dieses Beauty-Rezept benötigt man nur die Kraft der Avocadokerne. Das Peeling eignet sich besonders für trockene Haut.

Avocado-Feuchtigkeits-Peeling

Zutaten:

  • 2 – 3 frische Avocadokerne
  • 250 ml (1 Tasse) Milch
  • Wasser oder Joghurt (Menge je nach Anzahl der Kerne und deren Größe)

So wird’s angerührt:

Die Kerne ein paar Tage trocknen lassen. Steinhart dürfen sie allerdings nicht werden, da sie sonst die Mühle ruinieren. Die Kerne in einer Gewürz- oder Kaffeemühle zu einem feinen, mehligen Pulver zermahlen. Das Pulver in eine Schüssel geben und mit Milch und Wasser bzw. Joghurt zu einer Paste anrühren.

Und so macht’s schön:

Jetzt ab unter die Dusche oder in die Badewanne und dort die Paste in kreisenden Bewegungen auf dem ganzen Körper verteilen. Das geht mit den Händen ebenso wie mit einem Frottierhandschuh. Bei den Fingern und Zehen anfangen und jeweils zum Körper hin massieren. Der letzte Klecks kommt ins Gesicht. Das Peeling 10 Minuten einwirken lassen. Anschließend erst warm abbrausen, dann die Dusche ganz mutig langsam kälter stellen. Danach abtrocknen.

Für die Füße

Kern, Fruchtfleisch und Schale sagen in diesem Fuß-Peeling rauen Sohlen mit vereinten Kräften den Kampf an. Sie entfernen rote Hautschüppchen und sorgen dafür, dass sich Hornhaut und Schwielen im Nichts auflösen. Ein bisschen Rubbeln und schon werden aus strapazierten Sohlen zarte Elfenfüßchen!

Fuß-Peeling mit Avocado

Zutaten:

  • 1 Avocadokern (bereits einige Tage getrocknet)
  • ½ reife Avocado
  • ¼ Tasse Maismehl
  • 1 Teelöffel Meersalz

So wird’s gemacht:

Den getrockneten Kern in mehrere Stücke brechen und in einer Kaffee- oder Getreidemühle fein mahlen. Die Avocado schälen und die Schale zur Seite legen. Die Frucht zerdrücken und mit dem Maismehl, 1 Tasse gemahlenem Kern und dem Salz mischen.

Und so macht’s schön:

In einer Fußwanne oder auf dem Badewannenrand sitzend den Avocadomix sanft in die Füße massieren. Dabei an den Zehen anfangen und jedes Glied einzeln kneten. Dann unter dem Fuß am Ballen fortfahren. Von da mit kreisenden Bewegungen bis zur Ferse vorarbeiten. Schließlich Spann und Knöchel sanft mit der Paste massieren. Die Füße lauwarm abspülen und die Fußmassage mit der Avocadoschale fortsetzen: Mit der Innenseite der Schale besonders über alle rauen Stellen wie Sohle, Ferse und Knöchel fahren. Dann das abgegebene Öl gründlich einmassieren. Keine Sorge, das anfangs deutlich sichtbare Grün der Avocado verschwindet nach einigen Streicheleinheiten und macht einem super Moisturizingeffekt Platz.

Weitere Informationen:

Alles zur Avocado erfahren Sie hier. Weitere Naturkosmetikideen hält MEINE VITALITÄT hier für Sie parat.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

NATURKOSMETIK SELBER MACHEN FEED

MEINE ALTERSGRUPPE