AUSSEHEN PRODUKTE NATURKOSMETIK SELBER MACHEN

Erfrischend und pflegend.

Erfrischend und pflegend.    istockphoto.com / melpomenem

Erstellt am 31. Oktober 2012

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Hausgemachte Naturkosmetik: Frisch aussehen mit Pfefferminze

Die Pfefferminze ist nicht nur ein königlicher Frischebote, sondern sie hat auch noch eine Reihe anderer Vorteile, die man für das allgemeine Wohlbefinden nutzen kann. Zum Beispiel hilft das Kraut lindernd bei Juckreiz oder gegen fettige und unreine Haut als Kräuterzusatz in Dampfbädern und Kompressen.

Für die Nägel

Bei Problemen mit den Fingernägeln hilft es, über den ganzen Tag verteilt etwa einen halben Liter Pfefferminztee zu trinken. Nach spätestens einem Monat sind die Nägel deutlich fester.

Pfefferminz und Zaubernuss für das Gesicht

Aus acht Esslöffeln starkem Pfefferminztee und vier Esslöffeln Hamameliswasser lässt sich außerdem ein erfrischendes Gesichtswasser herstellen. Hamameliswasser ist ein Auszug aus Blättern, Blüten und Rinde des Zaubernussstrauchs und ist in der Apotheke erhältlich. In dunklen Fläschchen und kühl gelagert, kann die Mischung längere Zeit aufbewahrt werden.

Für Haare und Kopfhaut

Gegen juckende Kopfhaut, Schuppen und fettiges Haar hilft ein Tonikum aus Pfefferminz. Täglich in die Kopfhaut einmassiert, macht es den Kopf wieder frei von Beschwerden. Nur für blonde Haare ist das Rezept leider nicht geeignet.

Dafür benötigen Sie:

  • 1 Hand voll frische Pfefferminzeblätter
  • 1/8 Liter Obstessig
  • ¼ Liter destilliertes Wasser

So wird das Pfefferminz-Tonikum angerührt:

Pfefferminze, Obstessig und destilliertes Wasser zehn Minuten kochen. Nach dem Abkühlen wird das Haarwasser durchgefiltert.

Pfefferminzbad für die Haut

Gegen fettige oder unreine Haut hilft ein ausgiebiges Bad in Pfefferminze. Ein positiver Nebeneffekt ist auch, dass Pfefferminze als Badezusatz Spannungskopfschmerzen lindern kann. Das liegt an den Inhaltsstoffen der Pfefferminze, die einen kühlenden Effekt haben und zugleich Schmerzfasern unempfindlicher machen.

Dafür benötigen Sie:

  • 3 Hand voll frische Pfefferminzeblätter
  • 2 Hand voll frische Rosmarinstängel
  • ¼ Liter Zitronensaft

So wird das Pfefferminzbad angerührt:

Pfefferminze und Rosmarin in ein Müllsäckchen oder eine abgeschnittene Strumpfhose füllen, in die Wanne legen und warmes Wasser einlaufen lassen. Dann den Zitronensaft hinzufügen und einmal umrühren.

Erfrischende Pflege nach dem Bad

Körperöl mit Pfefferminze erfrischt und pflegt die Haut mit wertvollen Inhaltsstoffen und schützt sie so vor dem Austrocknen. Einfach nach dem Duschen oder Baden in die noch feuchte Haut einmassieren. Kleine Mengen davon genügen schon.

Dafür benötigen Sie:

  • 1 Hand voll frische Pfefferminzeblätter
  • ½ Liter Olivenöl

So wird das Körperöl mit Pfefferminze angerührt:

Die Pfefferminze mit einem halben Liter Olivenöl übergießen und in einem geschlossenen Gefäß eine Woche an einen warmen, sonnigen Platz stellen. Danach wird die Mischung filtriert und die Pflanzenreste gut ausgedrückt. Das Öl in eine dunkle Flasche füllen und kühl aufbewahren.

Tipp der Redaktion:

Wir haben für Sie die Rezepte informativ und ansprechend in einem E-Paper zusammengefasst. Hier können Sie es sich kostenfrei herunter laden.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

NATURKOSMETIK SELBER MACHEN FEED

MEINE ALTERSGRUPPE