AUSSEHEN PRODUKTE NATURKOSMETIK SELBER MACHEN

Papayacreme

Papayacreme    thinkstock

Erstellt am 1. Oktober 2013

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Radikalfänger und Feuchtigkeitsbinder: die Papaya

Papayas sind die alten Hasen der internationalen Beauty-Szene. Sie sind seit Menschengedenken aus dem Hautpflegeprogramm der Indiofrauen Lateinamerikas nicht mehr wegzudenken. Diese setzen das getrocknete Pulver der Früchte ein, um ihre Haut vor der starken Sonneneinstrahlung zu schützen. MEINE VITALITÄT stellt Schönheitsrezepte mit der Superfrucht vor.

Papayas sind Radikalfänger und Feuchtigkeitsbinder und schützen so die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen. Darüber hinaus sind sie reich an Vitaminen und Enzymen und enthalten unter anderem das Eiweiß spaltende Enzym Papain. Es löst totes Zellgewebe ab, macht die Haut weich und entgiftet den Körper. Wenn Sie von all diesen Vorteilen der Superfrucht profitieren wollen, sollten Sie auf jeden Fall reife Früchte für die folgenden Rezepte verwenden.

Für‘s Gesicht

Papaya-Dampfbad
Ein Porenputzer erster Güte, dieses Dampfbad. Außerdem hilft es bei fleckiger, irritierter Haut.

Zutaten:
1 sehr reife Papaya

So wird’s angerührt:
Die Papaya zu Mus zerdrücken.

Und so macht’s schön:
Das Papayamus großzügig über das Gesicht verteilen, dabei die Augenpartie aussparen.
Ihr Gesicht über eine Schüssel mit 2 Liter kochendem Wasser halten – Kopf und Schüssel mit einem Handtuch abdecken, so dass nichts von dem Dampf entweicht. Je nach Hauttyp sollten Sie die Hitze zwischen 2 und 10 Minuten aushalten.

Papaya-Maske
Wer bisher vergeblich von einem zarten Teint geträumt hat, dem sei dringend die folgende Maske empfohlen!

Zutaten:
1 Papaya
1 Teelöffel Honig
1 Messerspitze Safran

So wird’s angerührt:
Die Papaya zu Mus zerdrücken und Honig und Safran unterrühren.

Und so macht’s schön:
Die Maske mit einem Pinsel auftragen, dabei die Augenpartie aussparen. Entspannt zurücklehnen oder in einem duftenden Bad versinken und nach 15 Minuten den fruchtigen Schönmacher mit warmem Wasser gut abwaschen.

Für die Lippen

Lippen-Packung
Spröde und rissige Lippen können vor allem bei extremer Witterung zum Problem werden. Und auch hier schafft die Karibikfrucht Abhilfe.

Zutaten:
1 sehr reife Papaya
1 Tasse Papayasaft

So wird’s angerührt:
Die Papaya zu Mus zerdrücken.

Und so macht’s schön:
Die Haare aus dem Gesicht nehmen und eine entspannte Rückenlage einnehmen – das ist überhaupt die ideale Ausgangsposition für eine Erfolg versprechende Schönheitsaktion. Nun das Papayamus großzügig auf den Lippen und rund um die Lippen verteilen. Haben Sie sich für den Saft entschieden, so tupfen Sie diesen mit einem Wattebausch auf. 10 Minuten einwirken lassen, dann das Ganze mit kaltem Wasser abspülen.

Für die Hände

Nagelhaut-Softener

Zutaten:
2 Esslöffel Papayasaft
2 Esslöffel Weizenkeimöl
1 Teelöffel Olivenöl

So wird’s angerührt:
Im Mixer Saft und Weizenkeimöl auf der höchsten Stufe einige Minuten mischen. Den Mix in eine kleine Schüssel gießen, das Olivenöl in eine weitere Schale geben.

Und so macht’s schön:
Jede Hand jeweils 5 Minuten im Papayamix einweichen. Dann mit lauwarmem Wasser abspülen. Ein Orangenholzstäbchen ins Olivenöl tauchen und damit die Nagelhaut zurückschieben. Das Olivenöl jeweils in das Nagelbett einmassieren.

Hier finden Sie noch weitere Beauty-Rezepte von MEINE VITALITÄT

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

NATURKOSMETIK SELBER MACHEN FEED

MEINE ALTERSGRUPPE