BEWEGUNG BASISINFORMATIONEN BEWEGUNG VON A BIS Z

Tun Sie Ihrem Rücken etwas Gutes!

Tun Sie Ihrem Rücken etwas Gutes!Green Vital Media

Erstellt am 16. November 2016

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Das verflixte Kreuz

Wer kennt sie nicht, diese verflixten Kreuzschmerzen? Sie kommen immer, wenn man sie am wenigsten brauchen kann und noch dazu sind sie sehr unangenehm und können höllisch schmerzen. Meine VITALITÄT gibt Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie Kreuzschmerzen vorbeugen können.

Sitzende Tätigkeit

Bei überwiegend sitzender Tätigkeit sollten Sie darauf achten, dass die Lehne so eingestellt ist, dass der Rücken ca. 15 – 20 cm über der Sitzfläche gestützt wird. Vermeiden Sie, längere Zeit ununterbrochen in der gleichen Sitzhaltung zu verweilen. Stehen Sie zwischendurch auf oder strecken Sie sich mal! Die Bandscheiben leben von der Bewegung.

Stehende Tätigkeit

Wählen Sie die Höhe der Arbeitsfläche so, dass Sie bequem aufrecht stehen können. Wenn möglich sollten Sie abwechselnd ein Bein hochstellen (z.B. auf einen Schemel oder eine Kiste).

Heben und Tragen von Lasten

Meist packen wir die Dinge falsch an. Beim Aufheben von Lasten beugen wir uns mit rundem Rücken und gestreckten Beinen nach unten. In dieser Stellung wird der Druck in den Bandscheiben der Lendenwirbelsäule stark erhöht, die Bandscheiben werden damit allmählich geschädigt. Versuchen Sie doch einmal Folgendes: in die Knie gehen und mit geradem Rücken den Gegenstand anheben! Beim Tragen von Lasten das Gewicht verteilen! Lieber zwei kleine Taschen als eine große und schwere!

Hausarbeit

Stehen Sie auch hier aufrecht und stellen Sie eventuell einen Fuß abwechselnd hoch. Beim Staubsaugen ein langes Saugrohr verwenden. Sollte es mal unter die Schränke gehen, gehen Sie in die Hocke oder knien Sie sich hin! Wichtig: Nicht lange in gebückter Haltung arbeiten!

Liegen - Das Bett

Vermeiden Sie eine durchgelegene Matratze. Zu empfehlen sind eine feste Unterlage (harter Bettrost) und darauf eine weiche Matratze, so dass der Körper überall gleichmäßig aufliegt. Verwenden Sie keine großen oder dicken Kissen, die den Oberkörper in halbe Sitzlage bringen. Optimal ist ein kleines und flaches Kissen zur Unterstützung von Kopf und Nacken.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

BEWEGUNG VON A BIS Z FEED

MEINE ALTERSGRUPPE