BEWEGUNG BEWEGUNGSWELTEN TRENDSPORT

Graziles Krafttraining für eine Figur wie eine Tänzerin.

Graziles Krafttraining für eine Figur wie eine Tänzerin.    www.fibo.de

Erstellt am 1. März 2013

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Barre Concept: Effektives Workout an der Ballettstange

In den USA ist der Fitnesstrend schon seit fast zehn Jahren ein voller Erfolg. Nun erreicht er auch Europa. Barre Concept kombiniert Ballett, Yoga, Pilates und Fitnesstraining zu einem effektiven Ganzkörperworkout mit hohem Spaßfaktor und schnell sichtbaren Erfolgen. MEINE VITALITÄT erklärt Ihnen, welches Erfolgsrezept dahinter steckt.

Das Ziel: Grazil wie eine Tänzerin

Barre Concept ist ein ganzheitlich forderndes und dabei äußerst elegantes Training. Mit Elementen aus dem Ballett, Yoga und Pilates sowie aus dem klassischen Fitnesstraining wird die Fettverbrennung angekurbelt und Muskeln werden aufgebaut. Gleichzeitig werden mit den geschmeidigen Übungsabläufen nicht nur Kraft, sondern auch Ausdauer, Schnelligkeit und Elastizität der Muskulatur geschult. Vor allem Bauch, Beine, Po und Arme stehen dabei im Fokus. Das bringt schon nach kurzer Zeit sichtbare Erfolge, steigert zugleich das Körperbewusstsein und verhilft zu einer gesunden, aufrechten Haltung.

Elegant und äußerst effektiv

Dynamische Bewegungen und schnelle Wiederholungen machen das Krafttraining besonders fordernd und so effektiv wie ein Intervalltraining. Zwischen den Übungen gibt es statt langer Pausen regelmäßige Dehneinheiten, um die Durchblutung und die Elastizität der Muskulatur zu fördern und natürlich auch, um dem Muskelkater zu entgehen. Durch diese Kombination aus intensivem Training und Entspannung bekommt der Körper schon nach kurzer Zeit eine straffe Form, während sich alle Bewegungen leichter und freier anfühlen.

Von der Matte an die Stange

An der Stange werden vor allem der Rumpf, die Beine und die Gesäßmuskulatur gestärkt. Die eleganten, tänzerischen Übungen bearbeiten jeden einzelnen Muskel in seiner gesamten Länge. Trainiert wird barfuß. Das ist nicht nur eine Wohltat für die Füße, sondern auch ein aktives Training der Fuß- und Beinmuskulatur für einen kräftigen Beckenboden. Mit kleinen Hanteln werden auf der Matte die Arm- und Schultermuskeln sowie die Bauch- und Rückenmuskulatur trainiert. Am Ende jeder Einheit wird der gesamte Körper intensiv gedehnt, so dass man sich trotz der intensiven Beanspruchung jeder einzelnen Muskelgruppe leicht, beweglich und frisch fühlt.

Die fünf Grundregeln

Um grazil wie eine Tänzerin zu werden, folgt Barre Concept fünf Grundregeln zur Durchführung der einzelnen Übungen, die vorwiegend ans Balletttraining erinnern:

  • Die erste Position aus dem Ballett und die Zentrierung der Körpermitte sind die Grundstellung für alle Übungen an der Ballettstange. Dabei bleiben Fersen und Beine zusammen, die Fußspitzen zeigen auseinander und die Knie sind leicht gebeugt. Der Bauch ist immer angespannt und die Schultern sind fest, so dass der Rücken gerade ist. Das unterstützt eine gesunde, natürliche Haltung und sorgt für einen festen Stand.
  • Die Kontrolle der Bewegungen spielt immer eine wichtige Rolle. Mit Hilfe von Spiegeln und der Ballettstangen können Haltung und Bewegungsabläufe immer wieder unter Anleitung selbstständig kontrolliert werden. Dadurch wird die Qualität jeder einzelnen Bewegung gefördert und Verletzungen oder Fehlbelastungen werden vermieden.
  • Mit der bewussten Konzentration auf die einzelnen Positionen werden das Bewusstsein für Bewegung und die Balance geschult mit dem Ziel, auch im Alltag bewusst auf eine gesunde Haltung zu achten.
  • Da jede Bewegung beim Barre Concept ihren eigenen Zweck erfüllt, ist Präzision ein wichtiger Bestandteil des Trainings. Alle Bewegungsabläufe sind klar und direkt, so dass auch vernachlässigte Muskelgruppen direkt angesprochen werden.
  • Besonders elegant wird das Training durch den natürlichen Bewegungsfluss. Jede Übungsreihe ist fließend und dynamisch ohne ruckartige Bewegungen. Das vermeidet Fehlbelastungen und garantiert auch gesundheitlich vorbelasteten Menschen ein gesundes und sicheres Training.

Für Sportler und die, die es werden wollen

Barre Concept setzt auf Muskelmasse gegen Fettpolster, so dass das Training besonders langfristige Erfolge gegen kleine Problemzonen mit sich bringt – unabhängig von Alter und Trainingsgrad. Auch sehr sportliche Frauen können von dem tänzerischen Training profitieren, da es auch Muskelgruppen beansprucht, die sonst häufig vernachlässigt werden und Haltungsschäden vorbeugen kann. Nicht zu vergessen, dass das Training mit viel Spaß und Abwechslung verbunden ist, was immer noch der wirkungsvollste Garant für echte Erfolge ist!

Fazit: Zuerst gab es Yoga, dann das Ballett, schließlich Pilates und nun Barre Concept, das alle positiven Effekte aus den drei Disziplinen vereint und zu einem zeitgemäßen, abwechslungsreichen Training kombiniert. Gerade wer eine Alternative zum Fitnessstudio sucht, schnelle Erfolge erzielen möchte oder sich nach dem Yoga nicht ausgelastet genug fühlt, wird von diesem neuen Trend begeistert sein.

Für weitere Informationen:

Genaue Informationen zu den deutschlandweiten Kursorten finden Sie unter www.barre concept.de.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

TRENDSPORT FEED

MEINE ALTERSGRUPPE