BEWEGUNG BEWEGUNGSWELTEN TRENDSPORT

Indoor Golf: Die perfekte Alternative, wenn es Winter ist

Indoor Golf: Die perfekte Alternative, wenn es Winter istGreen Vital Media GmbH

Erstellt am 25. September 2012

Matthias Killing und MEINE VITALITÄT

von Matthias Killing und MEINE VITALITÄT

Vitalitätstipps von Matthias Killing
Moderator & Sportmoderator

Sport im Winter: Indoor-Sport ist Trend

Draußen regnet, schneit oder stürmt es und es ist ungemütlich und kalt. Das Wetter sollte nicht vom Spaß an der Bewegung abhalten. Entweder man zieht sich den Temperaturen und Wetterbedingungen entsprechend warm an oder sucht sich eine Ausweichmöglichkeit, um Sport treiben. Frische Luft stärkt das Immunsystem und tut dem Körper gut, aber für alle, die Sport lieber drinnen ausüben möchten, stellt MEINE VITALITÄT eine Auswahl an Indoor-Sportarten vor.

Regelmäßige Bewegung in der Herbst- und Winterzeit ist genauso wichtig wie im Sommer. Sport steigert die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und stärkt das Immunsystem. Nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das allgemeine Wohlbefinden lohnt es sich, am Ball zu bleiben.
Indoor-Sportarten liegen im Trend und eignen sich hervorragend, um die kalte Jahreszeit zu überbrücken. Ballsportarten können seit langem auch drinnen gespielt werden. Mittlerweile zieht es aber auch andere Sportarten in die Hallen.

Klettern: Mit Koordinationsgeschick und Kraft

Klettern ist ein Trendsport für Groß und Klein, Jung und Alt. Wer klettern möchte, findet unter den mehr als 250 Kletterhallen in Deutschland sicher die passende in der Nähe. Beim Klettern wird die ganze Muskulatur beansprucht und trainiert. Sogar die Ausdauer verbessert sich bei regelmäßigem Klettern. Einsteiger sollten sich in ihrer Kletterhalle durch kompetentes Personal beraten und sich vom Experten in die Welt des Kletterns und deren Sicherungstechniken einführen lassen. So ist Klettern von Beginn an sicher und garantiert ein Erfolgserlebnis. Als Kletteranfänger empfiehlt sich auch ein Einsteigerkurs vor dem ersten Anstieg, in dem man die Grundlagen und Techniken erlernen kann.
Wer Höhenangst hat, braucht sich nicht vor dem Klettern zu fürchten, denn Klettern eignet sich hervorragend, um die Angst vor Höhen zu überwinden. Man klettert in seinem eigenen Tempo und entscheidet selbst, wann es hoch genug ist. So kann Schritt für Schritt die Angst überwunden werden.

Beachvolleyball: Sonne, Strand und Palmen

Indoor-Beachvolleyball ist schon lange Trend und bietet für alle Sommerliebhaber auch im Winter das richtige Strandfeeling. Zahlreiche Indoor-Sportanlagen bieten die Möglichkeit, sich im Sand zu bewegen. Beachvolleyball ist ein Ganzkörpertraining und beansprucht Bein- und Hüftmuskulatur, sowie Bauch-, Rücken und Armmuskulatur. Der Sand erschwert die Bewegungen beim Beachvolleyball spielen und ist somit ein zusätzliches Trainingsmittel. Beim Spiel mit dem Ball über das Netz wird neben der Kraft auch die Ausdauer und Koordination trainiert. Beachvolleyball spielen kann jeder, der Lust dazu hat. Die Indoor-Hallen bieten Equipment zum Ausleihen an, sollte kein Eigenes vorhanden sein.

Indoor-Soccer: Fußball ohne schlechtes Wetter

Auch Fußball gehört mittlerweile zu einer sehr beliebten Indoor-Sportart. Es ist ein schnelles Spiel, in dem „3 gegen 3“ oder „5 gegen 5“ gespielt wird. Beim Indoor-Soccer gibt es kein Aus und es darf die Bande genutzt werden. Meist wird beim Spielen in der Halle mehr Technik abverlangt als draußen auf dem Rasen, denn hier wird Fußball auf engstem Raum gespielt. Fußball in der Halle beansprucht den ganzen Körper und fördert die Ausdauer. Wer Indoor-Soccer spielen möchte, kann in einer der vielen Hallen in Deutschland mit seinen Freunden kicken. Ball und Leibchen, zur Unterscheidung der Mannschaften, können ausgeliehen werden.

Tauchen: Abenteuer auch Indoor

Tauchen in der Halle, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist? Kein Problem, denn es gibt in Deutschland einige Indoor-Tauchcenter, in denen es möglich ist, im Winter zu tauchen. Die Indoor-Tauchcenter bieten angelegte Unterwassserwelten mit Schiffswrack und künstlichen Korallenriffs, in denen das Tauchen zum Erlebnis wird. Für Anfänger empfehlen sich Schnupperstunden zum Kennenlernen der Sportart. Wer bereits überzeugt ist, kann in den Tauchcentern Kurse belegen, die zum Tauchschein führen. Taucher, die bereits über einen Schein verfügen, dürfen die angelegten Unterwasserwelten eigenständig erkunden.

Indoor-Golf: Die Beliebtheit steigt

Früher war Golfsport saisonabhängig. Heute geht der Trend in Richtung Indoor-Golfen. Egal, ob das Wetter kalt, nass oder windig ist, beim Indoor-Golfen können Sie den Wetterbedingungen entfliehen und entspannt golfen. Vor einer Leinwand eines Golfsimulators, der die Golfkurse dieser Welt abbildet, können Abschläge trainiert oder das Handicap verbessert werden. Der Simulator misst beim Abschlag die Ball- und Schlaggeschwindigkeit. Golf spielen trainiert den ganzen Körper und erfordert Koordination. In den Indoor-Golfanlagen in Deutschland können Schnupperstunden zum Kennenlernen mit dem Golfpro gebucht werden, ganz unabhängig vom Wetter.

Fazit: Auch im Herbst und Winter gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Indoor-Sport zu treiben. Für jeden Geschmack bietet sich eine Vielzahl von Anbietern und Sportarten. Wer sich regelmäßig ein bis zwei Mal die Woche aktiv bewegt, stärkt das Immunsystem und verbessert den Stoffwechsel. Auch die Leistungsreserve ist größer und das Körpergewicht kann reduziert oder gehalten werden. Regelmäßiger Sport verbessert das Wohlbefinden.

Weitere Informationen:

Finden Sie Ihr Indoor-Center in der Nähe mit EASYSPORT: www.easysport.de oder mit funpool: www.funpool.de

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

TRENDSPORT FEED

MEINE ALTERSGRUPPE