ENTSPANNUNG BASISINFORMATIONEN ENTSPANNUNG VON A BIS Z

Gesund ins neue Jahr ohne Katerstimmung.

Gesund ins neue Jahr ohne Katerstimmung.    istockphoto.com/Jiri Miklo

Erstellt am 31. Dezember 2012

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Katerstimmung: Tipps für den Morgen danach

Brandy ist der Übeltäter mit den schlimmsten Nachwirkungen, Frauen vertragen weniger Alkohol als Männer, und Nux Vomica, ein Mittel aus der Brechnuss, hilft gegen Übelkeit. MEINE VITALITÄT verrät, wie man, ohne seine Gesundheit zu ruinieren, gut gelaunt in das Neue Jahr starten kann.

Brandy wurde unter allen alkoholischen Getränken als Übeltäter mit den schlimmsten Nachwirkungen entlarvt, dicht gefolgt von Rotwein, Rum, Whisky und Gin. Bierliebhaber sollten lieber Pils statt Weizenbier trinken, denn das enthält weniger Fuselakohole. Alles, was heiß (Glühwein), süß (Bowle) oder sprudelig (Sekt) ist, verstärkt noch die Umdrehungen. Die Alkoholsorte sollte man besser auch nicht wechseln. Wer nicht im Vollrausch enden will, trinkt abwechselnd ein Glas Alkohohl und ein Glas Wasser.

Richtig essen und snacken

Jede Party sollte mit einem guten Essen beginnen, denn Alkohol wirkt schneller auf nüchternem Magen. Ein fett- und eiweißreiches Essen hemmt die Aufnahme von Alkohol im Blut, weil es länger im Magen bleibt. Kleinere Snacks zwischendurch, wie Chips, Salzstangen und Käsehäppchen, beugen Mineralstoffmangel vor.

Gut versorgt ins Bett

Bevor Sie in das Bett gehen, können Sie dafür sorgen, Ihren Stoffwechsel über Nacht zu entlasten.Trinken Sie reichlich über Ihren Durst Wasser, warmes Zitronenwasser oder Tee. Noch besser ist ein Mix aus Kalzium und Magnesium, der Krämpfe verhindert und die Mineraliendepots aufüllt. Wer es verträgt, kann auch eine prophylaktische Acetylsalicylsäure-Tablette einnehmen.

Richtig frühstücken

Ist der Kater richtig schlimm, muss zunächst eine gute Grundlage geschaffen werden, am besten mit Rollmops, sauren Gurken und Gemüse- oder Hühnerbrühe. Auch ein Toast mit Rührei bietet sich zum ersten Frühstück an. Cola und Kaffee sollten Sie lieber meiden. Hat sich Ihr Magen wieder beruhigt, können Sie Ihre Zellen mit frischen Vitaminen und Antioxidantien aus Säften und Smoothies versorgen.

Schön, auch ohne Schlaf

Kleiner Aufwand – große Wirkung: Enfernen Sie Make-Up mit Reinigungsmilch und warmem Wasser vor dem Schlafengehen. Zur intensiven Pflege noch eine Nachtcreme auftragen. So erholt sich die Haut viel schneller, und mit viel Schlaf kommen Sie schön in's neue Jahr.

Alkohol entzieht der Haut viel Feuchtigkeit. Nach einer Party fühlt sich die Haut angespannt, schuppig und trocken an. Eine vitaminreiche Pflegemaske gibt der Haut Frische und Straffheit zurück. Beim Frühstück ist genug Zeit, um Sie einziehen zu lassen. Kühlend und erfrischd wirkt hinterher ein Sprühnebel aus Thermalwasser,  zum Beispiel von Avéne. Es sollte nach zehn Minuten ein- bis zweimal neu auf Gesicht und Dekolleté aufgesprüht werden.

Um die Haut nicht weiter zu strapazieren, tragen Sie nur ein leichtes Make-Up auf. Dunkle Schatten unter den Augen lassen sich mit Concealer gut verstecken. Eine getönte Tagescreme und Schminke in hellen, leicht glänzenden Farben zaubern Ihnen Frische ins Gesicht. Ein zartes Rouge auf Wangen, Kinn und Stirn gibt Ihnen zusätzlich gesunde Ausstrahlung.

Frische Luft und Bewegung

Egal, wie unwohl und unsicher man noch auf den Beinen ist, sobald Stehen und Gehen wieder ohne größere Probleme funktionieren, sollten Sie sich bewegen. Egal, was der Wetterbericht sagt, ein langer Spaziergang weckt die Lebensgeister, stärkt den Kreislauf, liefert frischen Sauerstoff. Je mehr, desto besser für den Alkoholabbau.

Statt sich mit Brummschädel und flauem Magen in den Kissen zu wälzen, kommt der Körper jetzt besser mit leichten Aktivitäten klar. Doch überfordert werden will er nicht. Wenn Sie sich richtig elend fühlen und gar nicht auf die Beine kommen, sollten Sie sich lieber mit aufrechtem Körper hinsetzen, statt liegend auf bessere Momente zu warten.

Auf Ausdauer- und Kraftssport oder sonstige anstrengende Sportarten sollten Sie nach einer Party besser verzichten. Kreislauf und Stoffwechsel arbeiten auf Hochtouren und verbrauchen jede Energie zur Regeneration.

Hausmittelchen für Wohlbefinden

Gegen Schwindelgefühl und Übelkeit helfen Hausmittelchen ebenso gut wie alternative Heilmethoden. Der Duft eines aufgeschnitten Apfels lindert den Brechreiz. Gegen Sodbrennen kann ein Stück rohe Kartoffel gekaut oder Kartoffelsaft getrunken werden. Die Stärke bindet die Magensäure. Nux Vomica ist ein homöopathisches Mittel aus der Brechnuss. Drei Kügelchen der Potenz C 30, viertelstündlich eingenommen, befreit wirkungsvoll von Übelkeit.

Um den Kreislauf nicht zu überfordern, eignen sich lauwarme Bäder oder Duschen. Mutige können anschließend mit kaltem Wasser von den Füßen aufwärts für eine prickelnde Durchblutung sorgen. Das Einölen des ganzen Körpers massiert auch die letzten Spuren von Müdigkeit weg und entspannt wunderbar.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

ENTSPANNUNG VON A BIS Z FEED

MEINE ALTERSGRUPPE