ENTSPANNUNG GUT ZU WISSEN FÜR GESUNDHEITSBEWUSSTE

Stärken Sie ihr Immunsystem und wehren Sie Viren ab.

Stärken Sie ihr Immunsystem und wehren Sie Viren ab.    123rtf.com

Erstellt am 1. Dezember 2016

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Ein starkes Immunsystem schützt vor Erkältung

„Erkältungen und grippale Infekte sind nicht nur eine Erscheinung zur Winterzeit. Sie treten in Wellen das ganze Jahr über auf, sogar im Sommer“, so der Ernährungswissenschaftler Markus Worringer. Verschont bleibt nur, wer den immer wieder angreifenden Viren und Bakterien ein starkes Immunsystem entgegenstellen kann. Treffen die Angreifer aber auf trockene Schleimhäute und ein geschwächtes Immunsystem, dann schlagen sie blitzschnell und erbarmungslos zu. Seien Sie daher gewappnet! Mit einfachen Maßnahmen und natürlichen Hausmitteln können Sie den Kampf gegen die Krankheitserreger aufnehmen. Vorbeugen ist schließlich besser als leiden.

Die drei Hauptregeln, um gegen Erkältungen effektiv vorzugehen:

  1. Viel trinken (Kräutertee, Pflanzensäfte, Obst- und Gemüsesäfte)
  2. Raus an die frische Luft
  3. Schleimhäute pflegen

Geheimtipp Pflanzensäfte

Viel trinken verhindert das Austrocknen der Schleimhäute von innen. „Das ist besonders wichtig“, so Worringer, „mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag sind Pflicht.“ Der absolute Geheimtipp zur aktiven Stärkung des Immunsystems sind Frischpflanzensäfte, die es in Reformhaus und Apotheke gibt. Sie sind extrem reich an Vitaminen und Mineralstoffen und enthalten wichtige sekundäre Pflanzenstoffe. Worringer empfiehlt Pflanzensäfte wie Artischocken-Presssaft, Thymiansaft oder Löwenzahnsaft in Kombination mit handelsüblichen Obst- oder Gemüsesäften. „Diese Kombination stärkt das Immunsystem besonders gut. Obstsäfte sind reich an Vitamin C, die Pflanzensäfte enthalten weitere wichtige Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe. Dadurch erfüllen sie bestimmte Funktionen, die unserem Körper nutzen. Artischockensaft unterstützt den Fettabbau und verbessert dadurch die Verdauung. Thymiansaft hilft bei Atemwegserkrankungen, denn er löst zähen Schleim und erleichtert die Atmung, Spitzwegerichsaft wirkt bei trockenem Reizhusten reizmildernd und entzündungshemmend, denn die in ihm enthaltenen Schleimstoffe legen sich schützend über unsere Schleimhäute. Weißdornsaft unterstützt die Herz-Kreislauffunktion und verbessert die Durchblutung des Herzmuskels. Melissensaft hilft bei Darmbeschwerden und wirkt entspannend und beruhigend. Die ätherischen Öle des Baldriansaftes beruhigen in Stresssituationen, ohne müde zu machen. Baldrian erleichtert auch das Einschlafen“.

Tees für das Immunsystem

Zur Stärkung des Immunsystems sind heiße Tees hervorragend geeignet. Vitaltees aus der Apotheke (z.B. von H&S) wärmen angenehm und versorgen den Körper mit wichtigem Vitamin C. Vitaltees sind in den Sorten Heiße Zitrone oder Heißer Sanddorn mit Echinacea und Acerola und Heißer Holunder mit Ingwer erhältlich. Bei Erkältungen helfen Lindenblüten- Kamillenblütentee sowie spezieller Erkältungstee. Achten Sie auf Arzneimittelqualität aus der Apotheke.

Keine Chance für Bakterien

Ebenso wichtig fürs Immunsystem ist frische Luft. Besonders in kalten Jahreszeiten wird dadurch das Immunsystem stimuliert und trainiert. Und frische Luft tut den Schleimhäuten gut, die besonders im Winter in geheizten Räumen leiden. Die Schleimhäute von Mund, Nase und Rachen sind die Türsteher unseres Körpers. Sind sie gesund, haben Bakterien oder Viren weniger Chancen, überhaupt einzudringen. Für direkten Schutz der Nasenschleimhäute empfehlen sich Meersalz-Nasensprays. Experten raten darüber hinaus dringend, auf eine ausreichende Raum-Luftfeuchtigkeit (60-80 % Luftfeuchte ist ideal) zu achten. Hier helfen z. B. Luftbefeuchter an den Heizkörpern.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

FÜR GESUNDHEITSBEWUSSTE FEED

MEINE ALTERSGRUPPE