ENTSPANNUNG ZUHAUSE BASTELN & HANDARBEIT

Mit Handmade entschleunigen.

Mit Handmade entschleunigen.Jana Wehling

Erstellt am 1. Dezember 2012

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Nähen: Kreative Entspannung

Handmade und DIY – Do it Yourself sind der letzte Schrei. Dabei lautet das Ziel, eigene Ideen möglichst kreativ und individuell umzusetzen. Doch Nähen ist ein kreatives Hobby, das weitaus mehr als nur Selbstverwirklichung zu bieten hat. Beim Nähen kann man wunderbar das Leben entschleunigen, vom Alltag abschalten und entspannen. MEINE VITALITÄT hat für Sie ein Nähkästchen mit viel Basiswissen über das Nähen zusammengestellt.

Arbeitsplatz und Grundausstattung

Auf einer großzügigen Arbeitsfläche sollten Sie folgende Dinge bereitstellen:

  • Stoffe und auch Stoffreste
  • Zwei Scheren – eine große Stoffschere und eine kleine Fadenschere
  • Schneiderkreide oder Stift
  • Maßband
  • Stecknadeln und Nähnadeln (Nähnadelbüchlein)
  • Nähgarn und Zwirn
  • Fingerhut

Ein Stopfpilz, verschiedene Knöpfe sowie Reiß- und Klettverschlüsse gehören vorrätig ebenfalls zum Sortiment.

Nähen lernen

Ob mit der Hand oder der Maschine, einfach oder raffiniert genäht, ein gutes Maß an Vorkenntnissen über Material und Zubehör, Nähtechniken sowie das Verarbeiten von Stoffen und Garnen sollten Sie haben oder erlernen. Aber wie fängt man an und vor allem wo?

Jeder, der heute das Nähen lernen möchte, kann sich aus unzähligen Online-Videos, Büchern, Fachzeitschriften und DVDs die richtige Anleitung auswählen. Doch mal ehrlich, mit Gleichgesinnten lernt es sich viel einfacher – jedem noch so kleinen Fortschritt wird viel Freude und Begeisterung zuteil. Um Anregungen, kompetente Anleitung und Hilfestellungen in komplizierten Momenten zu bekommen, können betreute Kurse in Nähcafés und Volkshochschulen besucht werden.

Ein genaues Schnittmuster, der richtige Stoff und das nötige Basiswissen ersparen Ihnen viele unnötig aufgetrennte Nähte und bringen Sie schnell zur ersten eigenen kleinen Handmade-Kollektion.

Ideen für das Nähen

Nach unserem Geschmack entworfene und genähte Gegenstände erzeugen eine hohe und langanhaltende Zufriedenheit. Von Hand lassen sich bevorzugt kleine Stücke nähen und mit Stickereien verzieren. Bei größeren Projekten kommen Sie allerdings mit der Nähmaschine schneller ans Ziel. Gut zu wissen, dass die meiste Zeit durch das Entwerfen des Werkstückes und das Anfertigen des Schnittmusters vor dem eigentlichen Nähen benötigt wird.

Geburtstage und Weihnachten sind Anlässe, an denen Sie mit kleinen, selbstgenähten Geschenken Ihren Lieben ein Lächeln ins Gesicht zaubern können: Adventskalender, Weihnachtsdekoration, farbenfrohe Beutel oder geräumige Shopper. Sogar Papier können Sie wirkungsvoll mit einer einfachen Naht verzieren. Auch Buch- und Laptophüllen oder Kissenbezüge aus unterschiedlichen Materialien und Formen sind individuell hergestellte Geschenke. Der Beschenkte fühlt sich in jedem Fall geehrt. Merkt er doch, welch große Mühe Sie sich für ihn gemacht haben.

Für kleine Menschen reichen die Ideen von einfachen Hosen, Tüchern bis hin zu niedlichen Stofftieren. Sie werden überrascht sein, wie einfach es ist, einen alten Strickhandschuh in einen weichen Teddy zu verwandeln oder ein Kirschkernkissen mit gemusterten Stoffen zum Leben zu erwecken.

Handnähtechniken für den Haushalt

Kleinere Näharbeiten im Haushalt sind genauso entspannend wie die Verwirklichung kreativer Schnitte. Im Gegenteil bescheren sie uns eine Rückbesinnung auf längst vergessene Fähigkeiten – die Nadelarbeit. Nach wie vor unverändert ist, dass die Qualität eines Kleidungsstückes an einer guten Naht erkennbar ist. Zum Nähen mit der Hand benötigen Sie die richtige Nadel und den passenden Faden. So können Sie Nähte und Knöpfe mit wenigen Handgriffen reparieren. Und alles, was man zu Hause selbst repariert spart Kosten.

Unbeliebt und unerfreulich dagegen ist das Stopfen von Löchern in den Socken. Selbst der erste Bundeskanzler Konrad Adenauer erkannte die Mühe. Indem er einen beleuchteten Stopfpilz erfand, wollte er seine Frau dabei unterstützen.

Näheinsteiger üben zuallererst mit einem Stück Nesselstoff die wichtigsten und am meisten verwendeten Stiche. So nähen Sie Ihre ersten sauberen Handstiche. Buchstaben für die eigenen Initialien erfordern besonders viel Geschick, verbessern jedoch das näherische Können.

Nähen mit der Maschine

Wollen Sie Ihre Garderobe durch eigene Kreationen erweitern, z.B. Röcke und einfache Kleider, empfiehlt es sich natürlich, dies mit der Nähmaschine zu tun. Hier sind mehr als Grundfertigkeiten gefragt, und es ist empfehlenswert, nach einem Schnittmuster zu arbeiten. Hosen, dicke Jacken bzw. Mäntel sollten Sie jedoch eher dem Können eines Fachmanns überlassen.

Aber auch Tischdecken und Tischläufer sowie Servietten, Bettwäsche oder Gardinen lassen sich mit der Nähmaschine nach eigenem Geschmack anfertigen bzw. verändern.

Weitere Informationen:

Mehr zum Wohntrend Homing erfahren Sie bei MEINE VIATLITÄT.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

BASTELN & HANDARBEIT FEED

MEINE ALTERSGRUPPE