ERNÄHRUNG BASISINFORMATIONEN NÄHRSTOFFE

 Quinoa schmeckt leicht nussig.

Quinoa schmeckt leicht nussig.    123rf.com/ildipapp

Erstellt am 1. April 2015

Martina Eisinger

von Martina Eisinger

Online-Redakteurin
Schwerpunkt: Ernährung

Her mit dem Eiweiß!

Überraschend, aber wahr: Es gibt viel mehr köstliche Lebensmittel, die reich an Eiweiß sind, als viele von uns regelmäßig verwenden. Sucht man nach Ideen für fleischlose Gerichte, stößt der aufgeschlossene Koch sehr schnell auf Produkte wie Quinoa, Quorn und Tempeh.

Unsere Großmütter kennen zahlreiche schmackhafte Speisen ganz ohne Fleisch. Und in Ländern, wo ein Mangel an tierischem Eiweiß herrscht, füllen traditionell Reis, Soja, Tofu und Co. die Teller. Neuartig und bereichernd kommen neue Produkte daher, die über trendy- Rezepte in Zeitschriften den Weg in unser Bewusstsein finden und schwupps, auch schon in Reformhäusern und Bio-Läden zu haben sind.

Kohlrouladen mit einer Füllung aus Quinoa und Linsen

Wer Fleisch durch andere Lebensmittel mit einem hohen Eiweißgehalt ersetzt, dem wird es an nichts fehlen. Quinoa als Ersatz ist eine wahre Entdeckung! Quinoa wird wie Reis in Wasser gekocht und schmeckt leicht nussig. Die kleinen Körnchen enthalten neun essentielle Aminosäuren und sind reicher an Mineralien als bekannte Getreidearten. Da es glutenfrei ist, kann es von Allergikern genossen werden. Quinoa wird in südamerikanischen Ländern bereits seit 6000 Jahren angebaut und ist dort ein Grundnahrungsmittel. Das „Inka-Korn“ gehört nicht zu den Gräsern wie etwa Weizen, Hafer und Roggen, ist also kein Getreide. Es gehört zu den Gänsefußgewächsen, eine Pflanzenfamilie wie Spinat und Rote Bete.

Hackfleisch aus Quorn

Quorn empfiehlt sich für den Speiseplan, wenn Sie sich gesund ernähren möchten, abnehmen wollen oder einfach Fleischhack durch etwas anderes ersetzen möchten. Es ist eine gute Eiweißquelle. Das Mykoprotein ist ein industriell hergestelltes Nahrungsmittel aus dem Schlauchpilz, umgangssprachlich ein Schimmelpilz. Es entsteht durch die Pilz-Fermentierung, ein natürlicher Vorgang, der aus der Hefe- und Bierproduktion bekannt ist. Quorn gibt es in Deutschland erst seit kurzem.

Cholesterinarme Fleisch-Alternative

Die Basis von Quorn ist ein Gemisch, das zu 10-15% aus Proteinen und zu 2,5-19% aus Fetten besteht, angereichert mit Mineralien und Vitaminen, es ist cholesterinarm. Als Bindemittel dient Hühnerei, weswegen Quorn für Veganer nicht geeignet ist.

Die verschiedenen Produkte aus Quorn verstehen sich als Fleischersatz und besitzen dementsprechende Formen: Wurst- oder filetartig, geschnetzelt. All diese Ausprägungen lassen sich individuell würzen und je nach Vorliebe zubereiten – genau wie Schweinefleisch, Hühnchen, Rind oder Lamm.

Tempeh – köstliche, vegetarische Bereicherung auf dem Teller

Tempeh ist ein traditionelles Produkt aus Indonesien. Es entsteht durch Fermentierung, bei der die Beimpfung von gekochten Sojabohnen mit verschiedenen Rhizopus-Arten und mit Hilfe von Schimmelpilzen eine Rolle spielt. Es zeichnet sich durch einen hohen Eiweißgehalt aus und eignet sich aus diesem Grund sehr gut als Fleischalternative für Neugierige und als Ersatz für Vegetarier und Veganer. Rezepte sind im Internet leicht zu finden, und Tempeh gibt es im gut sortierten Asia-Lebensmittelgeschäft.

Fazit: Neues ausprobieren, offen für ungewohnte Lebensmittel sein – das ist prima für die Lebensqualität. Wer geliebte Rezepte variiert und Hackfleisch einfach mal durch Quinoa und Co. ersetzt, erfährt die Hausmannskost neu, verzichtet auf nichts und wird (vielleicht sogar) zum Überzeugungstäter in Sachen gesunder Ernährung.

Weitere Informationen:

Alles über Quorn erfahren Sie hier. 

Mehr zum Thema Fleischersatz erfahren Sie in diesem Artikel.

Viele fleischlose Rezepte gibt es bei MEINE VITALITÄT.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

NÄHRSTOFFE FEED

MEINE ALTERSGRUPPE