©iStock/bhofack2

Good hope übersetzt bedeutet gute Hoffnung. Diese Getränk ist nicht nur ein erfrischender fruchtiger Sommerdrink, sondern dank des Rooibos-Tees ein Alleskönner. Mittlerweile ist dieser Tee auf der ganzen Welt bekannt. Besonders von gesundheitsbewussten Menschen geschätzt, enthält der Rooibos-Tee keine Farbstoffe, Zusätze oder Konservierungsmittel und ist koffeinfrei. Aber nicht nur das, er ist Gesundheit pur. Ihm wird nachgesagt, dass er einen beruhigenden Einfluss auf das zentrale Nervensystem hat, Magen und Verdauungsprobleme beseitigt, gegen Allergien hilft und vieles mehr.

Der Rooisbos – auch Rotbusch genannt – stammt von den Blättern des gleichnamigen Busches. Die Zugabe der Früchte macht den Eistee erfrischend und verleiht ihm, zusammen mit dem Manuka-Honig, eine wunderbare Süße.

©Wirths PR

Für 4 Personen benötigen Sie:

  • 6-8 Filterbeutel Rooibostee
  • 250 g verschiedene Früchte (z. B. Ananas, Kiwi, Orange, Erdbeere, Sternfrucht)
  • 4 TL aktiver Manuka-Honig (MGO 100+, gibt’s im Reformhaus)

So bereiten Sie den Eistee zu:

Nach Packungsanweisung 1 Liter Rooibostee kochen. Den Tee abkühlen lassen und im Kühlschrank kalt stellen. Früchte in kleine Stücke schneiden, abwechselnd mit Eiswürfel in Longdrinkgläser geben. Mit eiskalten Rooibostee auffüllen und mit Manuka-Honig süßen.

Tipp:

Halten Sie Spieße oder Cocktaillöffel für die Früchte bereit, den eisgekühlten Fruchtstücken können Sie nicht lange widerstehen.