ERNÄHRUNG GUT ZU WISSEN FÜR GESUNDHEITSBEWUSSTE

Gesunde Snacks für Diabetiker

Gesunde Snacks für Diabetiker    ©iStock/sveta_zarzamora

Erstellt am 25. März 2020

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Für den kleinen Hunger – clever snacken mit Diabetes

Und plötzlich überfällt er uns – der Heißhunger. Mit Schokolade, Keksen und Chips schlagen wir ihn in die Flucht. Wie aber legen ihm Diabetiker das Handwerk?


Kohlenhydrat- und Zuckerbomben sind für die betroffenen tabu – dem Blutzuckerspiegel zuliebe. Doch gibt es Alternativen: Gesunde Snacks, die trotzdem schmecken.

Vollkorncracker statt Kartoffelchips

Weg mit der Chipstüte, her mit den Vollkorncrackern. Der gesunde Snack stillt nicht nur den Heißhunger, sondern liefert auch wertvolle Ballaststoffe. Und von diesen können Diabetiker nur profitieren. Schließlich haben Ballaststoffe einen positiven Einfluss auf die Blutfette und den Blutzuckerspiegel. Ein weiterer Pluspunkt: Die Kohlenhydrate in Vollkornsnacks lassen ihren Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen. Die Knabbergelüste sind vorerst gestillt.

Beeren statt Gummibären

Tauschen Sie die Tüte fruchtige Gummibären durch echte Beeren aus. Wie wäre es mit einer Schüssel Himbeeren oder Heidelbeeren? Im Gegensatz zu anderen Obstsorten haben sie einen besonders niedrigen glykämischen Index. Sprich: Beeren sind kohlenhydratarm und wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus. Weitere Tipps rund um die Zuckerkrankheit und wertvolle Ernährungstipps finden Sie in informativen Online-Ratgebern zum Thema Diabetes.

Die leichteste Schokolade auf dem Frühstückstisch

Ohne Schokolade gehen Sie morgens nicht aus dem Haus? Warum ersetzen Sie die Nougatcreme auf dem Frühstücksbrot nicht durch einen selbstgemachten Schokoaufstrich? Streichen Sie Frischkäse auf das Brot und geben Sie ein bis zwei Teelöffel Kakaopulver dazu. Noch etwas Stevia oder Flüssigsüßstoff dazu und fertig ist der kalorienärmste Schokosnack auf dem Frühstückstisch.

Der etwas andere Durstlöscher

Stilles Wasser ist auf Dauer ganz schön langweilig? Wie wäre es mit einer sommerlich-spritzigen Alternative zum Selbermachen? Ein Durstlöscher, der nicht nur erfrischt, sondern auch den Kreislauf anregt, ist Minz-Zitrone-Eistee. Geben Sie frische Minze, ein paar Tropfen Zitronensaft und bis zu fünf kleine Ingwerscheiben in ein Glas. Gießen Sie kochendes Wasser darüber und lassen Sie die Mixtur abkühlen. Wer es lieber heiß mag, setzt auf den Chai-Tee. Der Schwarztee mit dem aromatischen indischen Gewürz ist die ideale Alternative zu Kaffee und heißer Schokolade. Doch Vorsicht: Verzichten Sie auf Instant-Mischungen. Die meisten enthalten mehr Zucker, als Ihrem Blutzuckerspiegel lieb ist.

Selbst gemachtes Früchtedessert

Auch, wenn sie oft als sehr gesund beworben werden: Fruchtjoghurts aus dem Supermarkt sind echte Zuckerbomben und damit Gift für Diabetiker. Warum mischen Sie sich Ihr Früchtedessert nicht selbst? Vermengen Sie Naturquark mit einem Spritzer Mineralwasser. Anschließend pürieren Sie Äpfel, Bananen und rote Beeren zu einem cremig-zarten Fruchtpüree – das perfekte Topping für Ihren Quark. Ein paar Nüsse oder Haferflocken runden die kalorienarme Eigenkreation ab. Übrigens: Wer kein Fan von frischen Früchten ist, verfeinert sein Dessert einfach mit einem Hauch Zimt.

Gemüsesticks zum Dippen

Schneiden Sie Karotten, Gurken und Paprika in kleine mundgerechte Sticks. Fast geschafft – jetzt fehlen nur noch ein paar leckere Dips wie Sauerrahm, Aioli, scharfe Salsa oder Kräuterbutter. Tauchen Sie die Gemüsesticks tief in die Dips ein und lassen Sie es sich schmecken.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

FÜR GESUNDHEITSBEWUSSTE FEED

MEINE ALTERSGRUPPE