ERNÄHRUNG KOCHEN & BACKEN FISCH & FLEISCH

Schlicht geschmackvoll.

Schlicht geschmackvoll.    Fisch-Informationszentrum e.V.

Erstellt am 21. Oktober 2015

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Dorade mit Mandelöl

Mit seinem mild-aromatischen Geschmack und seiner leicht süßlich-nussigen Note passt Mandelöl perfekt zum zarten, weißen Fleisch der Dorade, ohne den natürlichen Eigengeschmack des Fischs zu überdecken. Zudem schützt es das Herz-/Kreislaufsystem und die Gefäße, regt die Verdauung an und unterstützt die natürliche Gallenproduktion. MEINE VITALITÄT zeigt Ihnen das Rezept für Dorade mit Mandelöl auf Tomatenwürfeln.

Für 4 Personen benötigen Sie:

  • 400 Gramm Rispentomaten
  • 2 Teelöffel weißer Balsamico-Essig
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • 5 Esslöffel Mandelöl
  • 4 Doradenfilets mit Haut, ohne Gräten
  • 5 Esslöffel Mehl
  • 4 Olivenöl
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Knoblauchzehe

So bereiten Sie die Dorade mit Mandelöl zu:

Tomaten mit Essig, Salz, Pfeffer und drei Esslöffeln Mandelöl würzen. Fisch salzen und pfeffern und in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl leicht abklopfen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Doradenfilets darin mit Thymian und Knoblauch auf der Hautseite anbraten. Nach circa drei Minuten wenden und bei geringer Hitze circa zwei Minuten garen. Doradenfilets zusammen mit Tomatenwürfeln auf Teller verteilen und mit zwei Esslöffeln Mandelöl beträufeln.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: circa 20 Minuten

Quelle: Fisch-Informationszentrum e.V. www.fischinfo.de

Weitere Informationen:

Genießen Sie Fisch auf asiatische Art.

Fett und Öl: Dickmacher oder gesunde Zutaten?

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

FISCH & FLEISCH FEED

MEINE ALTERSGRUPPE