ERNÄHRUNG KOCHEN & BACKEN FISCH & FLEISCH

Gefüllte Hähnchenkeulen mit Bärlauch-Pesto und Kartoffelratatouille

Gefüllte Hähnchenkeulen mit Bärlauch-Pesto und Kartoffelratatouille    Wirths PR

Erstellt am 3. Mai 2018

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Gefüllte Hähnchenkeulen mit Bärlauch-Pesto und Kartoffelratatouille

Dieses deftige Rezept lässt so ziemlich jedem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Probieren Sie es aus und genießen Sie die Geschmacksexplosion.

(für 4 Personen)

Für die Hähnchenkeulen

  • 4 große Hähnchenkeulen (à 225 g)
  • Pfeffer
  • Salz
  • Paprikapulver
  • 4 EL Sonnenblumenöl

Für das Pesto

  • 60 g Bärlauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 g Walnüsse
  • 7 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g geriebener Pecorino (oder ein anderer Hartkäse)

Für das Kartoffelratatouille

  • 400 g Kartoffeln
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 4 Tomaten
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 grüne Paprikaschote
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Basilikum
  • Petersilie
  • 4 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung

Hähnchenkeulen kalt abbrausen, trocken tupfen und den oberen Teil der Keule am Knochen entlang aufschneiden. Den Knochen mit einer Geflügelschere am Gelenk abzwicken. Für das Bärlauch-Pesto den Bärlauch waschen, gut abtropfen lassen, Knoblauchzehen abziehen, mit den Walnüssen im Mixer fein zerkleinern. Kernöl zugeben, salzen, pfeffern und den geriebenen Pecorino unterheben. Die Hähnchenkeulen mit dem Bärlauch-Pesto füllen, vorsichtig mit Zahnstochern feststecken und kräftig pfeffern, salzen und mit Paprikapulver bestäuben. Die Kartoffeln schälen, vierteln und waschen. Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen. Die Zwiebeln vierteln, die Knoblauchzehen in dünne Scheibchen schneiden. Das Gemüse waschen und putzen. Aubergine in Stücke, die Zucchini in Scheiben schneiden. Die Tomaten vierteln. Die Paprikaschoten halbieren, Kerngehäuse und die weißen Scheidewände entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kartoffeln in 4 EL Öl scharf anbraten und mit Rosmarin würzen. Nach 5 Minuten das Gemüse zufügen. Pfeffern, salzen und mit Thymian, Basilikum und Petersilie kräftig würzen. Das Kartoffel-Ratatouille unter häufigem Wenden 15 Minuten garen. Inzwischen 4 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenkeulen rundum anbraten, dann in einen Bräter legen und im Ofen bei starker Oberhitze 15 Minuten garen. Die Hähnchenkeulen aus dem Bräter nehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und die Zahnstocher entfernen. Hähnchenkeulen mit dem Kartoffel-Ratatouille auf Tellern anrichten.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

FISCH & FLEISCH FEED

MEINE ALTERSGRUPPE