ERNÄHRUNG KOCHEN & BACKEN FISCH & FLEISCH

Das feste, weiße Fleisch des Heilbutts ist eine echte Delikatesse.

Das feste, weiße Fleisch des Heilbutts ist eine echte Delikatesse.    Wirths PR

Erstellt am 29. Januar 2013

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Heilbutt in Gewürzkruste mit Minzraita auf Chiligemüse

Zwar liegt der natürliche Lebensraum des edlen Heilbutts in den nördlichen Eismeeren, trotzdem passt er geschmacklich perfekt zu der exotischen indischen Gewürzkruste aus Kreuzkümmel, Koriander, Curry und Garam masala. Zusammen mit scharfem, grünen Chiligemüse und frischem, leichten Minzraita kommt der charakteristische Geschmack des Edelfischs besonders gut zur Geltung. MEINE VITALITÄT zeigt Ihnen das Rezept für ein Geschmackserlebnis mit edlem nordischen Fisch und gesunder, indischer Gewürzvielfalt.


Für 4 Personen benötigen Sie:

  • 4 Heilbuttfilets à 160 Gramm
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • 1 Teelöffel Koriandersamen
  • 1 Teelöffel Currypulver
  • 1 Teelöffel Garam masala
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 150 Gramm frischen Spinat
  • 60 Gramm kleiner Bok Choi oder Chinakohl
  • 1 rote Chili
  • 120 Gramm Gurke
  • 150 Gramm frische Sojasprossen
  • 60 Gramm Bambusschösslinge
  • 4 Korianderzweige
  • 1 Esslöffel Sesamöl
  • 1 Esslöffel helle Sojasoße
  • 10 Gramm Sesamsamen
  • Salz
  • 3 Zweige frische Minze
  • 60 Gramm Naturjoghurt
  • 30 Gramm fein gewürfelte Gurke
  • Saft einer 1/2 Limette
  • 1 Spritzer Thai Fischsauce

So bereiten Sie den Heilbutt in Gewürzkruste mit Minzraita auf Chiligemüse zu:

Fischfilets kalt abbrausen und trocken tupfen. Kreuzkümmel- und Koriandersamen in einen Mörser geben und leicht zerstoßen. Restlichen Gewürze und etwas Salz zugeben und zu einer Gewürzpaste vermengen. Fischfilets auf ein Backblech legen und Gewürzpaste darauf verteilen. Fisch anschließend im Kühlschrank kalt stellen.

Inzwischen Spinat putzen und zehn Sekunden in kochendem Wasser blanchieren und in Eiswasser abkühlen lassen. Den Bok Choi auseinander brechen, zwanzig Sekunden blanchieren und ins Eiswasser geben. Gemüse anschließend gut abtropfen lassen. Die Chili längs halbieren, die Kerne entfernen, fein hacken. Etwa eine halbe Gurke schälen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Bambusschösslinge abtropfen lassen und zwei Korianderzweige hacken.

Für die Minzraita Minze hacken und 30 Gramm Gurke fein würfeln. Beides mit dem Joghurt vermengen und mit Limettensaft und Fischsauce abschmecken. Anschließend kalt stellen.
Dann Sonnenblumenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch mit der gewürzten Seite nach unten in die Pfanne legen und einige Minuten anbraten lassen ohne die Fischfilets zu bewegen. Wenn er bereits etwas Farbe bekommen hat, wenden und weitere zwei Minuten braten lassen. Anschließend aus der Pfanne nehmen und auf einem Blech im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad circa vier Minuten backen.

Inzwischen einen Wok erhitzen. Sesamöl in den heißen Wok geben. Bok Choi unter ständigem Rühren anbraten. Dann die Sprossen hinzufügen und eine Minute anbraten. Dann den Spinat, die Gurke und Bambusschösslinge hinzufügen und eine halbe Minute braten. Zum Schluss Chili, Sojasoße und Sesamsamen hinzugeben. Den Fisch aus dem Ofen nehmen und mit dem Chiligemüse auf Tellern oder Platten anrichten. Mit den restlichen Korianderblättern garnieren. Dazu die Minzraita servieren.

Schwierigkeitsgrad: schwer
Zubereitungszeit: circa 60 Minuten

Quelle: Wirths PR

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

FISCH & FLEISCH FEED

MEINE ALTERSGRUPPE