ERNÄHRUNG KOCHEN & BACKEN FISCH & FLEISCH

Ungarisches Gulasch

Ungarisches Gulasch    Wirths PR

Erstellt am 31. August 2012

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Ungarisches Gulasch

Das "Gylyás" wurde von den ungarischen Hirten erfunden und ist der Oberbegriff für das ungarische Eintopfgericht mit verschiedenen Einlagen. Bei einem echten Gulasch wird das Fleisch auf den Zwiebeln zuerst gedünstet, dann langsam mit allen Zutaten zart geschmort.

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 Gramm mageres Rindfleisch
  • 400 Gramm mageres Schweinefleisch
  • 3 Esslöffel Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 1 große rote Paprikaschote
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 200 Milliliter Fleischbrühe
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 200 Milliliter Kaffeesahne
  • 250 Gramm Spätzle

So bereiten Sie den ungarischen Gulasch zu:

Das Fleisch in zwei Zentimeter dicke Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln, die Paprikaschote halbieren, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebeln und die Paprikastücke in heißer Butter scharf anbraten. Das Fleisch auf die Zwiebeln legen und mitbraten lassen, dann kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Nach und nach die Brühe zufügen und gut eine Stunde schmoren lassen. Inzwischen die Spätzle zubereiten. Das Mehl mit 100 Milliliter Sahne verrühren und das Gulasch damit binden. Die restliche Sahne zufügen und das Gulasch nochmals abschmecken.

Tipp: Zu Gulasch mit Spätzle passt ein würziges Paprikagemüse.

Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: circa 70 Minuten

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

FISCH & FLEISCH FEED

MEINE ALTERSGRUPPE