©WIrths PR

Spargel mit Schinken einmal anders! Dieses raffinierte Rezept kombiniert cremiges Parfait mit knusprigem Schinken und fruchtiger Melone. MEINE VITALITÄT stellt Ihnen die spannende Kombination vor.

Für 4 Personen benötigen Sie:

  • 300 g geschälter weißer Spargel
  • 400 ml Sahne
  • 6 Blatt Gelatine
  • 60 g zerlassene Butter
  • 4 dünne Scheiben Parmaschinken
  • 200 g gekochter weißer Spargel
  • 200 g gekochter grüner Spargel
  • 1/2 Charentais-Melone
  • Saft und Schale einer unbehandelten Limone
  • 1 TL Honig
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Spargel in kleine Stücke schneiden und mit 150 ml Sahne weich kochen. Restliche Sahne steif schlagen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, in der warmen Spargelmasse auflösen und zerlassene Butter zugeben. Spargelmasse sehr fein pürieren und unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen. Wenn die Masse anzieht, geschlagene Sahne unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In eine Form füllen und circa vier Stunden kalt stellen. 
Parmaschinken auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad eine viertel Stunde backen. Anschließend abkühlen lassen. 
Spargel und Melone in Stücke schneiden. In eine Schüssel geben und mit Limonensaft und -schale, Honig und Olivenöl würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Parfait in Scheiben schneiden und auf dem Salat anrichten. Mit Schinkenchips garnieren.

Quelle: Wirths PR