©iStock/iuliia_n

Weißkraut (oder auch Weißkohl genannt) gibt es jetzt im Herbst frisch zu kaufen. Das Gemüse ist nicht nur reich an Ballaststoffen, es hilft auch gegen Stress. Ist der Körper gestresst, so wird vermehrt Folsäure verbraucht. Gut ist es, dem Körper diese dann wieder mit natürlichen Quellen zuzuführen. Da Weißkraut einen hohen Anteil an Folsäure besitzt, ist dies ein guter Grund gerade in der nass-kalten Jahreszeit öfter ein Rezept mit Kohl zu servieren. MEINE VITALITÄT stellt Ihnen ein Rezept für einen Weißkrautsalat vor.

Für 4 Personen benötigen Sie:

  • 1 kleiner Weißkohl
  • 1 TL Meersalz
  • 125 g durchwachsener Speck
  • 1 Tasse Klare Gemüsebrühe
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Zucker
  • 1 große Zwiebel
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 3-4 EL Weißweinessig

So bereiten Sie den Salat zu:

Der Kohlkopf wird zunächst halbiert, danach werden Außenblätter und der Strunk entfernt. Anschließend den Kohl fein hobeln (ganz klein schneiden geht auch) und in eine Schüssel geben. Den Salat mit Salz bestreuen. 
Der Speck wird nun fein gewürfelt und in einer Pfanne angebraten. Eine Tasse Gemüsebrühe darübergeben und mit Zucker und Kümmel verfeinern. Das Ganze nun kurz ziehen lassen und über das Kraut geben. 
Die Zwiebel und den Knoblauch jetzt schälen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Weißweinessig über den Salat geben und gut durchziehen lassen.

Wir wünschen: Guten Appetit!

Tipp: Bei deftigen Kohlgerichten kann es gern zu Blähungen kommen. Dagegen hilft Artischockensaft. Die in der Artischocke enthaltenen Wirkstoffe regen den Gallenfluss an und unterstützen damit die Entgiftungsfähigkeit der Leber. Außerdem wird die Fettverdauung gefördert und ein Völlegefühl und Blähungen werden verhindert. Der Artischockensaft sollte 15 Minuten vor der Mahlzeit getrunken werden.

Quelle: Wirths PR

Weitere Informationen:

Wie Sie mit einem starken Immunsystem fit durch den Herbst kommen, erfahren Sie hier

Probieren Sie auch folgende Rezepte:

Rotkohl-Linsen-Salat

Winterlicher Gemüsetopf mit Petersilien-Pesto