ERNÄHRUNG KOCHEN & BACKEN SAUCEN & SUPPEN

Cremige Kürbissuppe

Cremige Kürbissuppe    Wirths PR

Erstellt am 21. Oktober 2013

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Cremige Kürbissuppe

Tun Sie sich mit der Kürbissuppe etwas Gutes für Körper und Seele. Der Kürbis ist nämlich ein kleines Wundermittel bei Entzündungs- und Infektionskrankhei- ten, Krebs, Nierensteinen, Hautkrankheiten und Depressionen. Er wirkt nicht nur gegen Diabetes im Sinne einer verbesserten Insulinresistenz, sondern sorgt durch Bekämpfung der freien Radikale für Zellschutz und fördert die Sehkraft. Außerdem sind Kürbiskerne gut für das Herz.

Für 4 Portionen benötigen Sie:

  • 1 kg Kürbis (am besten Muskatkürbis)
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 Möhren
  • 4 EL Speiseöl
  • 3/4 l Gemüsebrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Ingwer
  • Muskat
  • Saft einer Zitrone
  • 100 g Schmand
  • Petersilie

Kürbis in Spalten schneiden, Kerne und grobe Fasern herauslösen, die Schale entfernen und das Fruchtfleisch kalt abspülen, abtropfen lassen und grob würfeln. Zwiebeln schälen und fein hacken. Möhren schälen und grob raspeln. Knoblauchzehen abziehen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Das Gemüse in heißem Öl 5-7 Minuten andünsten. Gemüsebrühe nach Packungsaufschrift zubereiten, zugießen, mit Salz, Pfeffer, Ingwer und Muskat kräftig würzen und alles 15 Minuten kochen. Anschließend mit dem Rührstab fein pürieren. Nachwürzen und mit Zitronensaft abschmecken. Mit cremig gerührtem Schmand und Petersilie servieren.

Alternative

Für 4 Portionen benötigen Sie:

  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 125 ml Sahne
  • Salz
  • Curry
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 Prise Zucker
  • 4 EL Kürbiskernöl

Kürbis gut waschen und in Spalten schneiden, Kerne und grobe Fasern herauslösen, den Stielansatz entfernen. Kürbisfleisch mit der Schale grob würfeln, Zwiebel schälen und fein hacken, die Knoblauchzehe abziehen und durch eine Knoblauchpresse drücken, den Ingwer ebenfalls grob hacken. In heißem Sonnenblumenöl 10 Minuten andünsten. Gemüsebrühe zugeben und alles mit dem Rührstab fein pürieren. Mit Sahne aufgießen und mit Salz, Curry, Chilipulver und Zucker würzen, weitere 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend nochmals nachwürzen. Mit je einem Löffel Kürbiskernöl servieren.

Quelle: Wirths PR

Mehr Infomationen zum Kürbis hier.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

SAUCEN & SUPPEN FEED

MEINE ALTERSGRUPPE