©iStock/Wiktory

Wildkräuter bereichern nicht nur die Hausapotheke, sondern auch die Küche. Sie sind reich an wertvollen, wichtigen Vital- und Pflanzenstoffen, die die natürlichen Funktionen unseres Körpers unterstützen. Dadurch, dass die Kräuter wild und unkultiviert wachsen, sind sie besonders ursprünglich und kraftvoll. MEINE VITALITÄT zeigt Ihnen, wie man aus Bärlauch, Löwenzahn, Sauerampfer und Co eine feine Wildkräutersuppe zaubert.

Für 4 Personen benötigen Sie:

  • 600 Gramm verschiedene Wildkräuter wie Bärlauch, Giersch, Löwenzahn, Brennnessel, Sauerampfer, Brunnenkresse, Rucola
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel Butter
  • 200 Milliliter Sahne
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 2 Eigelbe
  • Salz
  • Pfeffer

So bereiten Sie die Wildkräutersuppe zu:

Wildkräuter gründlich waschen und harte Stiele entfernen. Ausreichend in kochendem Salzwasser etwa eine Minute blanchieren. Anschließend kalt abschrecken, abtropfen lassen und Wildkräuter fein hacken. Frühlingszwiebeln waschen, das Weiße in Würfel und das Grüne in kleine Röllchen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. In einem großen Topf Butter aufschäumen lassen. Zwiebelwürfel und Knoblauch glasig dünsten und Wildkräuter hinzugeben. Mit Gemüsebrühe aufkochen lassen. Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eigelbe mit etwas heißer Suppe verquirlen und zur übrigen Suppe geben. Unter Rühren vorsichtig erhitzen, bis die Suppe leicht bindet. Mit Zwiebelröllchen dekorieren und servieren.

Weitere Rezept mit Kräutern von MEINE VITALITÄT:

Wildkräuter Smoothie für Kinder
Heiße Kräutersuppe mit Croutons
Leichte Kräutersuppe mit Joghurt