ERNÄHRUNG KOCHEN & BACKEN SAUCEN & SUPPEN

Rotkrautsüppchen mit Birnen-Apfelkompott

Rotkrautsüppchen mit Birnen-Apfelkompott    Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse

Erstellt am 5. Februar 2015

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Rotkrautsüppchen mit Birnen-Apfelkompott

Suppen sind im Winter eine wärmende Wohltat. Wir zeigen Ihnen ein Rezept eines leckeren Rotkrautsüppchens – passend dazu auch ein Kompott mit Äpfeln und Birnen.

Für 4 Personen benötigen Sie:

  • 1 kg Rotkraut
  • 100 g Schalotten 
  • 300 ml Gemüsefond
  • 100 g Preiselbeeren 
  • 2 Äpfel 
  • 1 Birne 
  • 5 Wacholderbeeren 
  • 120 ml Apfelsaft 
  • 100 ml Sahne 
  • 40 g Butter 
  • 30 g Zucker 
  • 2 g Maisstärke 
  • 1 Kardamom ganz (angestoßen) 
  • 1 Zimtstange 
  • 1 Lorbeerblatt 
  • 2 ganze Nelken am Stück 
  • Balsamico

So bereiten Sie das Rotkrautsüppchen zu:

Zunächst das Rotkraut von dem Strunk befreien und sehr fein hobeln. Einen der Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalotten anschließend schälen und in feine Streifen schneiden. Die Butter nun in einem Topf erhitzen. Die Apfelwürfel zusammen mit den Schalotten glasig dünsten und das Rotkraut dazu geben und mit andünsten. Die Zimtstange, das Lorbeerblatt, die Nelken und die Wacholderbeeren dazu fügen.

Nun geben Sie nach und nach den Gemüsefond dazu und rühren, bis das Rotkraut gegart ist. Die Preiselbeeren hinzufügen, mit Salz und nach Belieben mit Zucker würzen und mit der Sahne auffüllen. Die Masse anschließend pürieren und durch ein feines Sieb passieren.

So bereiten Sie das Birnen-Apfelkompott zu:

Den zweiten Apfel und die Birne schälen und in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Zucker mit 1 EL Wasser im Topf bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen und mit 100 ml Apfelsaft ablöschen. Die Nelke zufügen und den Saft um die Hälfte reduzierend einkochen. Die restlichen 20 ml kalten Apfelsaft mit der Stärke vermengen und in den bereits köchelnden Apfelsaft geben. Den Sud anschließend für 5 Minuten bei geringer Hitze weiter köcheln lassen. Abschließend werden die Apfelwürfel zugegeben und kurz aufgekocht. Das Kompott kalt stellen.

Die Suppe in einem tiefen Teller servieren und nach Belieben mit Balsamico garnieren. Das Apfelkompott an der Seite in einer kleinen Schüssel anrichten.

MEINE VITALITÄT wünscht guten Appetit. 

Quelle: Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse

Weitere Informationen:

Probieren Sie auch unsere weiteren Rezepte mit Apfel: Apfel-Carpaccio und Apfel-Curry-Suppe.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

SAUCEN & SUPPEN FEED

MEINE ALTERSGRUPPE