ERNÄHRUNG KOCHEN & BACKEN SÜßES

Schmeckt nach Frühling: Rhabarber-Muffins

Schmeckt nach Frühling: Rhabarber-MuffinsPressebüro Deutsches Obst und Gemüse

Erstellt am 1. April 2015

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Endlich wieder Rhabarberzeit: zwei süße Rezepte

Der Rhabarber hat von April bis Juni Saison. Die ersten frischen, leuchtend roten Rhabarberstangen werden mittlerweile in den Läden und auf den Wochenmärkten angeboten. In Deutschland wird auf etwa 6oo Hektar Rhabarber angebaut. Genau die richtige Zeit, um mit Rhabarber zu backen. MEINE VITALITÄT stellt Ihnen 2 Rezepte vor, die sicherlich nicht nur Ihren Gästen schmecken werden.

Rhabarber-Muffins

Für 4 Personen benötigen Sie:

  • 350 g Rhabarber
  • 1 unbehandelte Orange 
  • 1 Ei 
  • 75 ml Pflanzenöl 
  • 125 g Zucker 
  • 1 EL Vanillezucker 
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Buttermilch 
  • 250 g Mehl 
  • 2 TL Backpulver
  • Puderzucker

So bereiten Sie die Rhabarber-Muffins zu:

Zunächst wird der Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorgeheizt und kleine Papierförmchen werden in die Vertiefungen eines Muffinbackblechs gesetzt. Den Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stückchen schneiden. Die Orange heiß waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die abgeriebene Schale, den Saft, ein Ei zusammen mit Pflanzenöl, Zucker, Vanillezucker, Salz und der Buttermilch verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zusammen mit der Buttermilch-Mischung verrühren, bis alle Zutaten feucht sind. Den Rhabarber unterziehen und den Teig in die Papierförmchen im Backblech verteilen. Anschließend die Muffins im heißen Ofen auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten goldbraun backen.
Nach der Backzeit werden die Muffins vorsichtig aus den Förmchen genommen und kommen zum Abkühlen auf ein Kuchengitter. Nun noch mit Puderzucker garnieren und genießen!

Rhabarber-Pie

Für 4 Personen benötigen Sie:

Für den Teig:

  • 200 g Mehl 
  • 100 g gemahlene Mandeln 
  • 100 g Zucker 
  • 1 Prise Salz 
  • 1 TL Zitronenabrieb 
  • 1 Ei 
  • 200 g Butter

Für die Füllung:

  • 800 g Rhabarber
  • 150 g Zucker 
  • Mehl für die Arbeitsfläche 
  • Butter für die Form

So bereiten Sie die Rhabarber-Pie zu:

Für den Teig das Mehl zunächst mit den Mandeln, Zucker, Salz und Abrieb mischen. Anschließend auf eine Arbeitsfläche häufeln und in die Mitte eine Mulde drücken. Das Ei in die Mitte geben und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Mit Hilfe eines Messers sämtliche Zutaten krümelig hacken und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. In der Zwischenzeit wird der Backofen auf 180°C Umluft vorgeheizt. Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden (ca. 2 cm groß). Die Stückchen mit Vanillezucker vermischen. Den Teig halbieren und eine Hälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Pieform ausrollen. Die Kuchenform buttern und mit dem Teig auslegen. Der Rhabarber wird auf dem Teig verteilt und die 2. Hälfte des Teiges wird, nachdem sie ausgerollt wurde, auf den Rhabarber gelegt. Anschließend die Ränder gut andrücken und die Pie im vorgeheizten Ofen 30-35 Minuten backen.
Nach der Backzeit die Form aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und in Stücke geschnitten servieren. Guten Appetit!

Quelle: Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse

Weitere Informationen:

Möchten Sie zu den Leckereien lieber Kaffee oder Tee?

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

SÜßES FEED

MEINE ALTERSGRUPPE