ERNÄHRUNG KOCHEN & BACKEN SÜßES

Cholesterinarme Plätzchenvarianten

Cholesterinarme Plätzchenvarianten www.weihnachtsmenue.de

Erstellt am 14. Dezember 2016

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Fünf cholesterinarme Plätzchenideen für Naschkatzen

Endlich ist die Plätzchenzeit angebrochen und es gibt unzählig viele Sorten in den Bäckereien. Doch was ist, wenn ich zur cholesterinarmen Variante greifen muss und die angebotenen Verlockungen nicht kaufen kann? Dann backen Sie doch einfach selbst! Meine VITALITÄT stellt Ihnen fünf leckere cholesterinarme Plätzchenvarianten vor, welche ganz leicht zuzubereiten sind.

Haselnuss-Plätzchen

Für 40 Stück benötigen Sie:

  • 150 g Zucker
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 2 Eigelb
  • 150 g Weizenmehl
  • 1 leicht gehäufter TL Backpulver
  • 150 g geriebene Haselnüsse
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 40 Haselnüsse

So bereiten Sie die Haselnuss-Plätzchen zu:

Zu Beginn rühren Sie Zucker, Öl und Eigelb in einer Schüssel schaumig. Darauf die restlichen Zutaten bis auf die Haselnüsse zugeben und zu einem Teig verkneten. Diesen in Alufolie einschlagen und im Kühlschrank für 45 Minuten kalt stellen. Nach abgelaufener Zeit aus dem Teig zwei etwa 30 cm lange Rollen formen, von jeder Rolle 20 gleich große Teilstücke abschneiden, diese leicht rund formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech platzieren. Abschießend jedes Plätzchen mit einer Haselnuss belegen und für 12-15 Minuten bei 190 °C backen.

Walnuss-Plätzchen

Für 30 Stück benötigen Sie:

  • 150 g Zucker
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 2 Eigelb
  • 150 g Weizenmehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 150 g gemahlene Walnüsse
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 2 leicht gehäufte TL Zimt
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 30 Walnusshälften

So bereiten Sie die Walnuss-Plätzchen zu:

Rühren Sie zuerst Zucker, Öl und Eigelb in einer Schüssel schaumig. Anschließend die restlichen Zutaten zugeben und zu einem Teig verkneten. Die Masse in Alufolie einschlagen und im Kühlschrank 30 Minuten kalt stellen. Darauf aus dem Teig zwei etwa 30 cm lange Rollen formen, von jeder Rolle 15 gleich große Teilstücke abschneiden, diese leicht rund formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zum Schluss belegen Sie jedes Stück mit einer Walnusshälfte. Die Plätzchen nun bei 190 °C circa 12-15 Minuten backen.

Rosinenkleckse

Für 50 Stück benötigen Sie:

  • 125 ml Sonnenblumenöl 
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 3 EL Sahne
  • 1/2 Gläschen Bittermandelaroma
  • 300 g Mehl
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 2 EL Kakao
  • 1 TL Zimt
  • 125 g Mandelstifte
  • 20 g fein gehacktes Orangeat
  • 150 g Rosinen

So bereiten Sie die Rosinenkleckse zu:

Zuerst wird Öl, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eigelb in eine Schüssel gegeben und alles miteinander verrührt. Anschließend Sahne und Bittermandelaroma hinzu und unterrühren. Danach das Mehl mit Backpulver, Kakao und Zimt mischen, zugeben und die komplette Masse zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluss noch die Mandelstifte, Orangeat und die Rosinen unterheben. Nun die Rosinenhäufchen mit Hilfe von 2 Teelöffeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren und bei 180 °C 15-20 Minuten backen.

Kokos-Schneebälle

Für 50 Stück benötigen Sie:

  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 abgeriebene Orangenschale oder 1 TL Orangenzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eiweiß
  • 300 g Weizenmehl
  • 100 g gemahlene Mandeln 
  • 125 g Kokosraspeln
  • 5 EL Rum
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker 

So bereiten Sie die Kokos-Schneebälle zu:

Öl, Zucker, Vanillezucker, Orangenschale, Salz und das Eiweiß in einer Schüssel schaumig rühren. Anschließend das Mehl, die Mandeln, die Kokosraspeln und den Rum zur Masse geben. Daraus nun einen Teig kneten sowie 50 kleine Kugeln formen. Diese werden dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gesetzt und ca. 20 Minuten bei 180-190 °C gebacken. Zum Schluss den Puderzucker mit Vanillezucker mischen und die Kokos-Schneebälle direkt nach dem Backen darin wälzen.

Schoko-Muckies mit Fondant

Für 80 Stück benötigen Sie:

  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 150 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 abgeriebene Orangenschale oder 1 TL Orangenzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 400 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2 EL Kakao
  • 1 TL Zimt
  • 100 g bittere Schokolade
  • 4 cl Rum
  • 50 g Fondant 

So bereiten Sie die Schoko-Muckies zu:

Rühren Sie zu Beginn Öl, Zucker, Vanillezucker, Orangenschale, Salz und die Eier in einer Schüssel schaumig. Darauf Mehl mit Backpulver, Kakao und Zimt mischen, zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Nun die Schokolade grob hacken und mit dem Rum in den Teig geben. Diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 180 °C 18-20 Minuten backen. Nach abgelaufener Zeit die Plätzchen in 3x5 cm große Stücke schneiden. Zum Schluss nur noch den Fondant leicht erwärmen und mit einer Gabel oder einem kleinen Pinsel darauf verteilen.

MEINE VITALITÄT wünscht Ihnen einen guten Appetit!

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

SÜßES FEED

MEINE ALTERSGRUPPE