Advertisemen

Zauberknolle Kurkuma

Seit ein paar Jahren ist Kurkuma wieder voll im Trend und das obwohl die Wirkung dieser Indischen Gebirgspflanze schon seit Jahrhunderten bekannt ist. Das beste an der Zauberknolle: Sie können Kurkuma als leckeres Gewürz für Ihre Mahlzeiten verwenden und tun Ihrem Körper damit gleichzeitig etwas Gutes! MEINE VITALITÄT erklärt Ihnen, warum Sie...

Rosmarin: Wirksam gegen Bluthochdruck und Stress

Rosmarin wirkt Wunder. Das Kraut duftet bezaubernd und verfeinert viele Speisen. 2011 ist es das offizielle Heilkraut des Jahres. Rosmarin und die Liebe gehören zusammen. Die Sänger des Mittelalters überreichten ihrer Angebeteten gern ein Bund Rosmarin. Seinem ätherisches Öl mischten Kräuterkundige Alkohol bei und schufen so in Europa erstmals...

Süßholzwurzel: Wirkung und Geschmack der süßen Pflanze

Sie hilft bei Erkältungen, ist gut für den Magen und ist süßer als Zucker: die Süßholzwurzel. Auch dient sie als Zigarettenersatz. Und: Aus ihr wird Lakritze gemacht. An den rauen Küsten Nordeuropas weiß man ihre Heilkraft schon lange zu schätzen. Ob der Ausdruck „Süßholz raspeln“ daher rührt, dass die...

Heilkräuter in der Küche: Kulinarische Vielfalt mit therapeutischer Wirkung

Kräuter werden schon seit jeher als Heilmittel verwendet. Dabei hat jede einzelne Pflanze eine spezielle Wirkung auf unsere Gesundheit. Darüber hinaus sind alle Kräuter reich an wertvollen Vitaminen sowie Mineral- und Pflanzenstoffen. Da ihre Verwendung keine Nebenwirkungen hat, wird neben der kulinarischen Bedeutung von Kräutern in der Küche auch ihre therapeutische immer...

Ingwer: Zubereitung und Wirkung der scharfen Knolle

Ingwer war in China schon vor 3.000 Jahren bekannt, wird dort innerhalb der Traditionellen Chinesischen Medizin angewandt und auch bei uns immer beliebter: als Gewürz verleiht es verschiedenen Speisen die interessante Würze als Heilpflanze oder ätherisches Öl. MEINE VITALITÄT erklärt, welche Wirkung Ingwer hat, wie Ingwer zubereitet wird und wann er geschmacklich...

Ginseng: Positive Wirkung auf Körper und Geist

Die Wunderwurzel aus dem Fernen Osten: Ginseng hält das Gehirn fit und würzt die Suppe. Und zwar umso besser, je älter die Wurzel ist. In China wird Ginseng schon seit mindestens 3.000 Jahren verzehrt, erstmals erwähnt wird Ginseng in dem Medizinbuch eines Kaisers. Wenn eine Prüfung vor der Tür...

Salbei: Die Wirkungen der Schmalen Sophie

Halsschmerzen? Dagegen hilft Salbeitee oder schon einfach ein Salbeibonbon. Auf Latein heißt Salbei „Salvia“ - bezeichnenderweise „die Heilende“. Bereits in der Antike wurde Salbei rund ums Mittelmeer in Kräutergärten gehegt und in der Heilkunde geschätzt. Unter einem Salbeistrauch haben einst Maria und Josef mit dem Jesuskind Zuflucht auf der Flucht nach...

Bärlauch: Heilpflanze mit Knoblauchduft

Wenn es im Frühjahr am Waldesrand nach Knoblauch riecht, ist meist der Bärlauch schuld. Denn das Kraut mit dem seltsamen Namen versprüht ein ganz ähnliches Aroma – und wirkt auch ähnlich. Schon bei den Germanen und Kelten war Bärlauch beliebt, vor allem wegen seiner Qualitäten als Heilpflanze. Bärlauch gilt...

Frisch und gesund: Kräuter punkten auch im Winter

Im Winter steht Wärmendes auf dem Speiseplan hoch im Kurs. Wenn Ohren und Finger kalt gefroren sind, kommt ein heißes Getränk oder eine warme Mahlzeit gerade recht. Doch nur allzu oft kommen in diesen Monaten auch mächtige Gerichte mit hohem Kaloriengehalt auf die Teller. Das macht sich auf der Waage und an...

Ginkgo – Der Mythos der Heilpflanze

Ginkgo soll die Durchblutung fördern, die Konzentrationsfähigkeit verbessern und wird sogar vorbeugend gegen Demenz eingesetzt. Jedoch sind all diese Wirkungen wissenschaftlich nicht belegt und daher umstritten. MEINE VITALITÄT stellt Ihnen Ginkgo genauer vor und bringt Licht ins Dunkel um die tatsächlichen Heilkräfte der Pflanze. Die Besonderheiten des Ginkgobaums
- Advertisement -

Beliebte Artikel bei den Lesern