ERNÄHRUNG WARENKUNDE OBST

Apfel: Everybody's Darling  zum Anbeissen

Apfel: Everybody's Darling zum Anbeissen    iStockphoto.com/Robyn Mackenzie

Erstellt am 23. September 2015

Martina Eisinger

von Martina Eisinger

Online-Redakteurin
Schwerpunkt: Ernährung

Apfel für alle: Von Granny Smith bis Pink Lady

Ob rot, ob grün, ob gelb – eine Apfelsorte schmeckt jedem. Wie Sie im Apfeldschungel durchsteigen und wofür sich welcher Apfel eignet, sagt Ihnen MEINE VITALITÄT.

Der Apfel ist des Deutschen liebstes Obst. Im Durchschnitt verzehrt jeder fünf Stück pro Woche. Neben den sehr bekannten Golden Delicious, Jonagold und RedDelicious, die in jedem Supermarkt zu finden sind, gibt es weitere tausend deutsche Apfelsorten. Bei dieser Vielfalt ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Die bekannten Apfelsorten machen rund 70 Prozent des Gesamtangebots aus. Und eine wirtschaftliche Bedeutung haben nur noch 20 bis 30 Sorten. Doch vergessen sind die älteren Sorten zum Glück nicht. Dem wiedererstarkten Bewusstsein zum Erhalt der Vielfalt sei Dank. Viele wohlschmeckende Apfelvarianten finden sich direkt beim Hofverkauf oder auf Wochenmärkten.

Der Boskoop hat viel Zucker, ist aber sauer

Einige wiederentdeckte Apfelsorten schmecken besonders gut, andere eignen sich hervorragend zum Kochen und Backen. Die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen sind: erfrischend bis säuerlich, süß bis aromatisch, mild bis feinsäuerlich. Sie kommen mit knackigem, saftigen und festen Fruchtfleisch, manchmal mehlig schmeckend, daher ‒ da findet jeder seine Lieblingssorte. Einfach mal reinbeißen und ausprobieren.

Ein Apfel besteht zu vier Fünfteln aus Wasser. Ausschlaggebend für den Apfelgeschmack sind neben einer Vielzahl von Aromastoffen der Zuckergehalt und der Säuregehalt. Als Säuren sind hier insbesondere die Apfelsäure und die Zitronensäure genannt. Zu der säurereichsten Apfelsorte zählt zum Beispiel der Boskoop. Als säurearme Äpfel gelten die Sorten Gala, Gloster, Golden Delicious und Jonagold. Sauer heißt aber nicht unbedingt zuckerarm. So hat der Boskoop ebenfalls einen hohen Zuckergehalt. Aber in diesem Fall überlagert der hohe Säuregehalt das süße Aroma.

Von bissfest-saftig bis süßlich-mehlig

Weitere Apfelsorten mit relativ viel Zucker und einem überwiegend süßem Geschmack sind beispielsweise Gala, Fuji, Jonagold und Rubinette. Neben dem süßen Geschmack ist oft auch die Beschaffenheit des Fruchtfleisches für die Auswahl entscheidend. So werden der Klarapfel, der Jonagold und der James Grieve schnell mehlig. Lockeres Fruchtfleisch besitzen der Braeburn und der Berlepsch. Bissfest und saftig sind insbesondere die Sorten Elstar, Gala und Granny Smith.

Welcher Apfel wofür

Es ist nicht nur gesund, jeden Tag einen Apfel zu essen. Aus Äpfeln lassen sich auch leckere Süßspeisen zubereiten und Hauptgerichte verfeinern. Für ein klassisches Apfelkompott oder ein Apfelmus eignen sich besonders die Sorten mit lockerem Fruchtfleisch, wie der Braeburn und der Berlepsch. Für das Kompott sind eher die saftigen und bissfesten Typen zu bevorzugen, zum Beispiel Elstar und Idared. Und einen allseits beliebten Apfelkuchen und einen herrlich duftenden Bratapfel zaubern Sie mit einem Jonagold und Boskoop. Diese Apfelsorten zerfallen nicht so leicht und sind nicht ganz so saftig. Wer den Apfel eher frisch oder in einem Obstsalat mag, sollte einfach seinen Geschmack entscheiden lassen. Bräunliche Stellen am Apfel lassen sich am besten mit ein paar Spritzern Zitrone oder der Zugabe von Ananas in den Obstsalat vermeiden.

Wie Sie Äpfel am besten lagern

Die verschiedenen Äpfel unterscheiden sich nicht nur im Geschmack, sondern auch in ihrer Lagerfähigkeit und ihren Eigenschaften zur Verarbeitung. Einige Apfelsorten lassen sich gut lagern, in Obstkisten verpackt, dunkel bei guter Durchlüftung im Keller. Empfohlene Temperatur: nicht über fünf Grad bei einer Luftfeuchtigkeit von 80 bis 85 Prozent. Zu diesen Äpfeln zählen der Boskoop, Braeburn, Elstar, Gala, Jonagold, der Golden Delicious sowie die Gold-parmäne. Andere Sorten wie der Klarapfel, der Gravensteiner und der James Grieve sollten möglichst schnell verzehrt werden.

Fazit: Die hierzulande beliebteste Obstsorte, der Apfel, ist vielseitig, wohlschmeckend und gesund. Viel Spaß beim Entdecken der verschiedenen Sorten, ihrer Geschmäcker und Verwendungsmöglichkeiten!

Weitere Informationen: Probieren Sie einen Pfannkuchen mit Apfel-Quark-Füllung


NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

OBST FEED

MEINE ALTERSGRUPPE