REISEN GUT ZU WISSEN FÜR FAMILIEN

Reisefieber: Kinder auf Entdeckungstour

Reisefieber: Kinder auf EntdeckungstourDeutsche Bahn AG

Erstellt am 1. Mai 2018

Verena Manhart

von Verena Manhart

Redakteurin
Schwerpunkt: Bewegung, Trendsports

Familienurlaub: Mit Kind und Kegel günstig verreisen

Wenn die ganze Familie auf Reisen geht, kann es schnell teuer werden. Vor allem in der Schulferienzeit finden sich selten günstige Angebote. MEINE VITALITÄT sagt Ihnen, wie Sie im Familienurlaub zur Hauptsaison trotzdem sparen können.

Sich zur beliebten Ferienzeit mit Schnäppchenangeboten zu übertrumpfen, haben die Reiseanbieter nicht nötig. Deshalb müssen Sie sich schon selbst ein bisschen anstrengen, um mit der ganzen Familie günstig Urlaub zu machen. Wertvolle Tipps finden Sie hier.

Familienurlaub: Auto, Flugzeug oder Bahn?

Bei Mama, Papa und zwei Kindern ist man bei Flugreisen schnell im vierstelligen Preisbereich. Bei Fernreisen gibt es allerdings oft Angebote für Kinder unter 13 Jahren, außerdem sollten Sie immer nach speziellen Angeboten für Großfamilien fragen. Manchmal sind Flüge aus einem benachbarten Bundesland deutlich günstiger, so dass sich vielleicht die Abreise von dort lohnt. Wenn Sie Ihr Reiseziel stattdessen auch mit dem eigenen Auto erreichen können, sollten Sie das in Erwägung ziehen. Denn auch wenn Benzin immer teurer wird, reisen Sie günstiger mit dem PKW. Zudem haben Sie keine Beschränkungen was die Mitnahme von Gepäck angeht und Sie können flexibel Pausen einlegen. Eine gute Taktik sollten Sie allerdings entwickeln, um größeren Staus aus dem Weg zu gehen. Eine Alternative kann auch die Anreise mit der Bahn sein, vor allem an die Ostsee (Ostseeticket) und in die Schweiz sowie nach Österreich. Hier gilt dank der TEE Rail Alliance die BahnCard grenzüberschreitend. Die Kinder reisen hier kostenlos mit, wenn Sie auf Ihrer BahnCard mit eingetragen sind. Außerdem gibt es eine spezielle Jugend BahnCard (kostet einmalig 10 Euro) und auch in Frankreich, Italien und Belgien gibt es spezielle Junior-Angebote.
Tipp: Bei Fährüberfahrten reisen die kleinen Familienmitglieder meist kostenlos.

Familienurlaub: Zelt, Ferienhaus oder Bauernhof?

Natürlich machen Sie im eigenen Land am günstigsten Urlaub, allein schon wegen der kurzen Anreise. Im Sommer ist es mit Kindern vor allem an der Ostsee schön - im Zelt oder Wohnmobil bekommt die Reise dann gleich noch Abenteuercharme. Ansonsten gibt es viele günstige Unterkünfte. Der Klassiker für Familien ist das Ferienhaus in Dänemark, hier finden sich Häuser zu allen Preisklassen. Eine Sonnenscheingarantie gibt es allerdings nicht.
Wer den Kindern mehr Abwechslung bieten will, für den lohnt sich vielleicht der Urlaub auf dem Bauernhof. Viele Höfe bieten auch in der Hauptsaison günstige Familienpreise. Kinder und Eltern erleben hier bei gemeinsamen Ausflügen die Natur, können aber auch getrennt voneinander Unternehmungen machen. Während die Kleinen reiten lernen, können die Großen eine Radtour machen und vieles mehr.
Außer den Fahrt- und Übernachtungskosten sollten Sie von vornherein die Nebenkosten im Urlaubsort mit einplanen. Diese sind nicht zu unterschätzen - neben den Hauptmahlzeiten wollen auch noch das Eis zwischendurch, die Mitbringsel für Freunde, Postkarten und Eintrittskarten bezahlt werden. Alleine innerhalb Deutschlands fallen die Preise für solche Ausgaben von Ort zu Ort höchst unterschiedlich aus. Der ADAC führt regelmäßig Studien zu Urlaubsnebenkosten in Deutschland durch - mit interessanten Ergebnissen. So zahlt man beispielsweise in dem idyllischen Ort Steinwiesen im Frankenwald nur 60 Cent Kurtaxe, während im beliebten Bad Reichenhall täglich drei Euro pro Person anfallen.

Familienurlaub: Klassiker, Single oder Großfamilie?

Neben der klassischen Familienkonstellation "Mama, Papa und zwei Kinder" stellen sich immer mehr Veranstalter auf die veränderten Familienstrukturen ein. Für Singles mit Kind sind Urlaubsreisen beispielsweise oft vergleichsweise teurer, da Hoteliers lieber zwei Erwachsene anstatt einen Erwachsenen und ein Kind berechnen. In diesem Segment steigt derzeit die Nachfrage und dadurch auch das Angebot an schönen Single-mit-Kind-Reisen. So bieten zum Beispiel die Jugendherbergen eine eigene Rubrik "Allein mit Mama/Papa".
Ebenfalls beschwerlich ist die Reisesuche für Großfamilien. Im Internet können meist maximal drei Kinder in die Suchmasken eingegeben werden. Hier sollten Sie deshalb immer direkt beim Reiseveranstalter oder im Hotel anrufen. Günstiger kann die Reise zum Beispiel werden, wenn Sie statt als Eltern mit vier Kindern als Singles mit je zwei Kindern buchen.
Viele Reiseanbieter haben sich auf Familienreisen spezialisiert. Die "vamos Eltern-Kind-Reisen GmbH" hat beispielsweise viele kleine Familienbetriebe mitten in der Natur im Angebot, die Kinderbetreuung ist hier immer inklusive. Familienfreundliche Reisen innerhalb Europas bietet "Bambino Tours", die sich auch um die Integration behinderter Kinder kümmert. Das Reisebüro "Kinderreisewelt" hilft Singles und Paaren bei der Reiseplanung.

Fazit: Im eigenen Land ist der Familienurlaub meist auch zur Hochsaison erschwinglich, wenn Sie sich gut informieren und rechtzeitig mit der Planung beginnen. Bei Fernreisen wird das schon schwieriger - hier hilft nur der direkte Kontakt zu den Anbietern und das zähe Nachhaken nach speziellen Familienkonditionen.

Lust auf Landluft bekommen? Dann lesen Sie hier mehr: Bauernhof: Urlaub auf dem Land

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

FÜR FAMILIEN FEED

MEINE ALTERSGRUPPE