REISEN FAMILIENURLAUB BERGE, STRAND & MEHR

Mit der Familie Entspannung in der Natur

Mit der Familie Entspannung in der Natur    Thinkstock

Erstellt am 28. August 2013

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Familienurlaub in der Schweiz: Ein Vergnügen für Familie und Gesundheit

Gerade wenn die Temperaturen etwas milder werden und die Sommerhitze schon lange ihren Zenit erreicht hat, ist die Schweiz eines der schönsten spätsommerlichen-herbstlichen Urlaubsziele, die perfekt für einen abwechslungsreichen Familienurlaub geeignet sind. MEINE VITALITÄT zeigt Ihnen, an welchen Orten Ihre Familie entspannt abschalten kann und wie selbst ein ausgedehnter Wandertag zum Spaß für Groß und Klein wird.

Ein Tag in der Natur

Der Klangweg Toggenburg ist nicht bloß ein Wanderweg, er bietet auch allerhand Möglichkeiten, die Familie auf ihrem Ausflug zu unterhalten und neues zu entdecken. Hier können die Kleinen ausprobieren, wie ein Baum Töne transportiert, und insgesamt 23 Instrumente durchprobieren.

Ein wenig märchenhafter geht es im Spiel- und Erlebniswanderweg Grimmimutz zu. Er bietet einen Wanderweg von etwa 1,5 Stunden, der die Geschichte von Grimmimutz und seinen Freunden erzählt und nebenbei allerlei Naturoasen und gemütliche Verschnaufplätze zu bieten hat. Zur Not kann der Weg auch immer abgebrochen und zum Ausgangspunkt zurückgekehrt werden. Der Weg ist für Kinder ab 4 Jahren geeigent.

Beim Kitzelpfad um den Härzlisee steht ein wichtiger Hauptaktuer beim Wandern im Mittelpunkt: Der Fuß. Der idyllische Weg befindet sich bei der Bergstation des Brunni-Sesselliftes und wird auch oft als Barfusspfad bezeichnet. Auf einer Strecke von 220 m kann man wunderbar die umliegende Natur erkunden und seine Füße pflegen lassen, da der Weg schuhfrei zu begehen ist und zwischen verschiedenen Untergründen wie Sand, Holzschnitzel, Kiesel, Lehm und Wasser wechselt.

Der Chnobelweg hingegen arbeitet nicht mit dem Körper, vielmehr mit dem Geist. An insgesamt sieben Stationen mit ganz unterschiedlichen Anforderungsstufen werden aussergewöhnliche Kniffelspiele geboten und aufregende Rätsel für Große und Kleine gestellt. So muss man nicht bloß ein „schwebendes Dach“ aus Nägeln konstruieren, sondern auch aus zwei Holzklötzen eine „Pyramide“ basteln. Die Lösungen für die Denkspiele liegen in den umliegenden Geschäften und Restaurants in Hemberg aus.

Spaß für Groß und Klein in der Natur

Im Sensorium - einem Sinnes-Erlebnis-Park in Rüttihubelbad- können an über 70 Erlebnisstationen die Natur und das menschliche Empfinden mit allen Sinnen entdeckt werden. Spielerisch ertastet, riecht und fühlt man sich durch den Garten und bekommt neue Einsichten in das Zusammenspiel zwischen Körper und Natur.

Der Jurapark befindet sich zwischen Vallorbe und dem Vallée de Joux. In ganz natürlicher Umgebung, zwischen Tannengruppen, grasen amerikanische Bisons, mehrere Rudel europäischer Wölfe. Auch eine Bärenfamilie ist im Jurapark zuhause und tummelt sich gemächlich im großen Gehege. Die Besichtigung des Parks kann man über einen Beobachtungslaufsteg in 3 Metern Höhe erleben, der noch einmal einen beeindruckenden Blick über den Park gibt und Natur hautnah erleben läßt.

Auf den Spuren der Römer wandelt man im Römer-Erlebnispark Legionärspfad in Windisch. In Vindonissa bereiteten sich einst 6000 Legionäre auf ihre Einsätze vor. Auf dem Pfand fühlt man sich zurückversetzt in das damalige Leben der Legionäre, der nebenbei auch stimmungsvolle Fundstätten zu bieten hat, die den römischen Lebensstil inszenieren und standesgemäß vermitteln. Zudem gibt es Thementouren für Familien durch den Legionärspfad, den man abschließend mit einem großen Festmahl beenden kann.

Viel Spaß und eine rasante Talfahrt bietet die Rodelbahn Atzmännig. Die Bahn führt 700 Meter durch Steilkurven, Tunnels und Bachübergänge. Erst geht es mit einer gemütlichen Sesselfahrt hoch zum Startpunkt. Freundliche Einweiser bringen alle Familienmitglieder sicher in Position, bevor es mit einem Rutsch ins Vergnügen geht.

Ein eisiger Spaß ist die Drehkabine zur Eisgrotte über dem Engelberger Tal. In einer runden Seilbahnkabine „Rotair“, die sich um ihre eigene Achse dreht, schwebt man bis zur Zwischenstation Stand auf den Klein Titlis. Neben einer 360 Grad Rundsicht bietet die „Rotair“ einen aussergewöhnlichen Blick auf das Gletschereis. Noch schöner wird es in der Bergstation. Quer durch den Titlisgletscher ist eine 350 m lange Gletschergrotte gebaut, die direkt in das Herz des Gletschers führt, den man plastisch und detailgenau betrachten kann.

Weitere Informationen:

Außerdem finden Sie auf auf der Webseite des Tourismusverbandes der Schweiz ebenfalls viele Informationen über das Urlaubsland Schweiz.

Weitere Reisetipps finden Sie auf MEINE VITALITÄT.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

BERGE, STRAND & MEHR FEED

MEINE ALTERSGRUPPE