REISEN NATUR & AKTIV NATURERLEBNIS

Beliebt bei Kulturliebhabern

Beliebt bei Kulturliebhabernistock.com/xtravagantni

Erstellt am 26. Mai 2016

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Die Wiege Europas: Ein Besuch in Griechenland

Griechenland gehört seit Jahrzehnten zu den gefragtesten Zielen deutscher Urlauber am Mittelmeer. Sonnenanbeter, Aktivurlauber und Kulturtouristen kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten, denn das abwechslungsreiche Land hat jedem etwas zu bieten. Meine Vitalität gibt Ihnen einen kurzen Überblick und Tipps, was Sie auf keinen Fall verpassen sollten.


Griechenland für Kulturtouristen

Das antike Griechenland gilt als Wiege Europas. Für geschichtsinteressierte Besucher steht daher Sightseeing beim Urlaub in Griechenland im Mittelpunkt. Besonders beliebt ist die klassische Rundreise, die von der Hauptstadt Athen über das legendäre Orakel von Delphi auf den Peleponnes führt. Seit 2004 überspannt die längste Schrägseilbrücke der Welt den Golf von Korinth und verbindet das Nordufer mit der Hafenstadt Patras. Von hier geht es weiter ins antike Olympia und über Mykene und Korinth zurück nach Athen.

Einzigartig sind die 24 Klöster von Metéora im Norden Griechenlands, die in schier unglaublicher Lage auf hohen Felsen thronen oder in Felswände hineingebaut wurden. Sechs der Klöster sind heute noch von Mönchen bewohnt und können besichtigt werden. Aktivurlauber besuchen die Region zum Wandern und zum Klettern in den steilen Felswänden.

Noch immer ein Geheimtipp ist Griechenlands nördliche Metropole Thessaloniki, die 2014 ihre Uferpromenade aufwändig neu gestaltete. Dabei glänzt die Stadt mit Bauwerken aus vielen Jahrhunderten, darunter die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen frühchristlichen und byzantinischen Kirchen und Klöster.

Griechenland für Sonnenanbeter

Griechenlands Ferieninseln, über die etwa der Reiseveranstalter alltours einen Überblick bietet, sind dagegen lange kein Geheimtipp mehr. Wer möglichst viele Inseln auf einmal sehen möchte, unternimmt eine Kreuzfahrt durch die Ägäis, doch es lohnt sich, den größeren Inseln mehr Zeit zu widmen. Die südlichste und größte Insel Kreta ist berühmt für den Palast von Knossos aus der Antike, das venezianisch geprägte Bild der größeren Städte und die natürliche Schönheit des Binnenlandes. Aktivurlauber kommen zum Wandern durch die Schluchten über die Hochebenen. Auch Rhodos, die östlichste der griechischen Inseln, lockt Urlauber mit einer Mischung aus langen Stränden, historischen Orten wie der Akropolis von Lindos und einem sehenswerten Binnenland, das zum Wandern einlädt.

Wer nicht so weit fliegen möchte, wählt die ionischen Inseln an der Westküste Griechenlands in der Adria. Inseln wie Korfu, Zakynthos und Kefalonia begeistern mit ihrer natürlichen Schönheit. Die Schmugglerbucht von Zakynthos gehört zu den meistfotografierten Orten in ganz Griechenland. Ein Tipp für alle, die Urlaub fern vom Rummel in aller Stille verbringen möchten: Der Tourismus konzentriert sich fast ausschließlich auf die Inseln, die über einen Flughafen verfügen. Wer mit der Fähre auf eine kleinere Insel übersetzt, findet ein traumhaft stilles Griechenland mit beschaulichen Dörfern und einsamen Stränden.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

NATURERLEBNIS FEED

MEINE ALTERSGRUPPE