REISEN NATUR & AKTIV NATURERLEBNIS

Auf dem Fahrrad entlang der Ostseeküste den Norden Deutschlands entdecken

Auf dem Fahrrad entlang der Ostseeküste den Norden Deutschlands entdeckenwww.ostsee-schleswig-holstein.de

Erstellt am 1. Juli 2015

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Ostseeküsten-Radweg: Ein Urlaub der besonderen Art

430 Kilometer führt der Ostseeküsten-Radweg durch Schleswig-Holstein – von der deutsch-dänischen Grenze im hohen Norden, durchs Flensburger Land, über Eckernförde und Kiel, rund um die Insel Fehmarn bis zum Timmendorfer Strand und Travemünde. MEINE VITALITÄT nimmt Sie mit auf eine Urlaubstour – mit dem Fahrrad.

Ein Urlaub auf dem Fahrrad ist außergewöhnlich und lohnenswert. Die Strecke entlang der Ostseeküste ist so abwechslungsreich und komfortable, dass Hobbyradler mit und ohne Übung auf ihre Kosten kommen.

430 Kilometer entlang der Ostseeküste

Ob der Urlaub im Norden startet und nach Süden führt oder vom Süden in den Norden, macht keinen Unterschied. Auch nicht, ob Sie den Ostseeküsten-Radweg komplett meistern oder je nach Urlaubsplanung nur Teilstrecken erkunden – reizvoll bleibt die Strecke auf jeden Fall. Je nach Kondition und Reisedauer lassen sich wie für Radfahrer mit gutem Trainingszustand ebenso variable Radtouren für Familien planen. Mal radelt man auf dem Osteseeküsten-Radweg dicht entlang von Sandstränden mit Blick auf das Meer, und wenig später fährt man auf ockerfarbenen Klippen und bewaldeten Steilufern, zwischendurch überrascht das facettenreiche Binnenland. Historische Fischerdörfer und pulsierende Hafenstädte erzählen die Geschichte der Küstenregion und bieten ein attraktives Kulturprogramm.

Verlauf des Radwegs und Sehenswertes

Im Norden Schleswig-Holsteins in Kupfermühle bei Flensburg beginnt der Ostseeküsten-Radweg. Er führt über Maasholm an der Schlei, Eckernförde, Kiel, Hohwacht, rund um die Sonneninsel Fehmarn bis nach Lübeck-Travemünde. Auf der 430 Kilometer langen Strecke erwarten Sie einmalige Naturschätze und kulturelle Sehenswürdigkeiten, die Ihre Fahrradtour zu einem erinnerungswürdigen Urlaub machen. Kleine Umwege an die beschauliche Schleiregion oder in die leicht hügelige Holsteinische Schweiz sollten unbedingt als Routenziel berücksichtigt werden. Startet die Radtour im Norden, ist ein Besuch der historischen Hafenstadt Flensburgs zu empfehlen. Richtung Schlei führt die Tour weiter durch Kappeln, wo Sie einzigartige Heringszäune sehen. Im Erholungsgebiet Damp können Sie vor Ihrer Weiterfahrt mit Massagen, Spa-Anwendungen und Saunabesuchen neue Energie tanken. In Eckernförde angekommen, führt der Ostseeküsten-Radweg durch die verträumte Altstadt und den charmanten Hafen. Hier lohnt sich der Genuss eines frischen Fischbrötchens. Auf der Tour radeln Sie weiter Richtung Kieler Bucht. Das Künstlermuseum in Heikendorf, das U-Boot in Laboe und die vielen maritimen Eindrücke des Kieler Hafens sind nur einige Sehenswürdigkeiten, die Sie auf Ihrem Weg besichtigen können.

Die Sonneninsel Fehmarn

Immer das Meer im Blick radeln Sie der Sonneninsel Fehmarn entgegen. Der Ostseeküsten-Radweg führt einmal um die Insel vorbei am Meereszentrum Fehmarn und dem NABU Wasservogelreservat. Hier können Sie eine Hochsee-Schifffahrt auf der Vogelfluglinie unternehmen.
Wieder auf dem Festland erwarten Sie entlang der Lübecker Bucht zahlreiche Urlaubsorte, wie Dahme, Kellenhusen, Grömitz, Scharbeutz und Timmendorfer Strand, die mit ihren feinen weißen Sandstränden zum Baden und Sonnen einladen. Mit ausreichend Energie geht es dem Endstück des Ostseeküsten-Radwegs nach Travemünde, vor den Toren Lübecks, entgegen. Begrüßt werden Sie hier vom berühmten Segelschiff „Passat“. Ein Bummel durch die historische Stadt bietet einen würdigen Urlaubsabschluss.

An- und Abreise

An- und abreisen können Sie mit der Deutschen Bahn in den Städten Flensburg, Eckernförde, Kiel, Oldenburg in Holstein, Großenbrode, Puttgarden, Lehnsahn, Neustadt in Holstein, Sierksdorf, Haffkrug, Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Lübeck/Travemünde. Die Züge fahren ein- beziehungsweise zweistündig und erlauben den Transport der Fahrräder.

Wegbeschaffenheit des Ostseeküsten-Radwegs

Die Tour verläuft hauptsächlich auf straßenbegleitenden und eigenständigen Radwegen sowie auf wenig befahrenen Nebenstraßen. Selten führt der Weg über Verbundsteine, Platten, Sand und Schotter. Der Ostseeküsten-Radweg ist nur begrenzt für Rennräder geeignet. Auf der Sonneninsel Fehmarn finden Sie streckenweise schlechte Wegbedingungen vor.
Die Fahrradtour führt überwiegend durch flaches Küstengebiet. Zwischen Flensburg und Kappeln sowie Eckernförde und Kiel geht es abschnittsweise mit Steigungen voran. Die Radtour ist einfach zu fahren und auch für Familien mit Kindern geeignet.
Der komplette Radweg ist ausgeschildert und mit dem blauen Logo des Ostseeküsten-Radwegs versehen.

Pausen und Unterkünfte an der Küste

Entlang der Fahrradstrecke können an Rastplätzen und in Schutzhütten Pausen eingelegt werden. Zahlreiche kleine Imbissstände, an denen es frische Fischbrötchen zu kaufen gibt, wie auch Restaurants und Cafés begleiten Sie auf Ihrem Weg. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Hotels, Pensionen oder Jugendherbergen. Für Campingfreunde gibt es zahlreiche Campingplätze, an denen das Nachtlager aufgeschlagen werden kann. Planen Sie Ihre Radtour in der Haupturlaubssaison, empfiehlt sich die Reservierung der Unterkünfte im Voraus.

Fazit: Ob Sie von Nord nach Süd, von Süden nach Norden fahren oder sogar je nach Urlaubsplanung nur Teilstrecken des Ostseeküsten-Radweg befahren, es ist ein erlebnisreicher und aktiver Urlaub, der für Trainierte ebenso geeignet ist wie für Familien.

Weitere Informationen:

Tipps und mehr Wissenswertes zum Ostseeküsten-Radweg erfahren Sie vom Ostsee-Holstein-Tourismus e.V.: www.ostsee-schleswig-holstein.de oder telefonisch unter Tel.: +49 (0) 45 03 - 888 525

Wenn Sie Ihre Radtour anhand von GPS-Daten planen oder auf Ihr mobiles Navigationsgerät übertragen möchten, finden Sie auf der Seite des Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. die genauen Daten der Tour: www.ostseekuesten-radweg.de

Mehr Wissenswertes zu Übernachtungen und den Übernachtungsbetrieben erhalten Sie unter www.bettundbike.de.

Mehr zum Thema Reisen gibt es hier auf MEINE VITALITÄT.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

NATURERLEBNIS FEED

MEINE ALTERSGRUPPE