REISEN PRODUKTE BÜCHER

Green Hotels: ein Buch für Menschen, die das Reisen lieben und sorgsam mit der Natur umgehen

Green Hotels: ein Buch für Menschen, die das Reisen lieben und sorgsam mit der Natur umgehenChristian Brandstätter Verlag GmbH & Co KG

Erstellt am 11. Oktober 2011

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Green Hotels: anständig und nachhaltig reisen

„Ökobewusstsein und Nachhaltigkeit“ sind schon lange Trend und bestimmen bereits den Alltag vieler Menschen. Nun lässt sich ein neuer Trend beobachten – das „nachhaltige Reisen“. Bedeutet „nachhaltig reisen“ Verzicht der Umwelt zuliebe, die eigene Komfortzone verlassen? Kann man überhaupt als umweltfreundlich denkender Mensch noch reinen Gewissens reisen? Robert Kropf und Petra Percher, die Autoren des Buches „Green Hotels“, behaupten ja und entführen den Leser zu den 100 schönsten, originellsten und innovativsten Hotels rund um den Globus.

Nachhaltigkeit ist nicht bloß ein modisches Schlagwort, mit dem wir unsere Konsumgewohnheiten rechtfertigen wollen. Immer mehr Menschen erkennen, dass ein gutes Leben nicht automatisch mit einem gedankenlosen Verprassen der Ressourcen unserer Erde Hand in Hand gehen muss. Auch bei Reisen gilt inzwischen: wahrer Luxus ist nachhaltig. Dieser Reise-Bildband ist eine Anleitung zum sanften Tourismus, der für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel die passenden (Geheim)tipps vorstellt – vom modernen Luxushotel auf den Seychellen bis zum traditionellen Biobauernhof im Allgäu.

Den eigenen ökologischen Fußabdruck schrumpfen

Nachhaltig reisen beginnt zunächst bei der eigenen Einstellung und Verhaltensweise. Das Credo der Autoren: den eigenen ökologischen Fußabdruck schrumpfen. Am besten von Skischuh- auf Flipflopgröße.

Die neuen Luxuswerte – ein gutes Gefühl, authentische Erlebnisse und der kostbare Faktor Zeit für sich zu genießen – spiegelt das Credo wider. Anstelle von Prunk und Protz, treten Werte wie Qualität und Transparenz.

Neben einigen interessanten Tipps zu einer nachhaltigeren Einstellung („Wir fliegen erst ab einer Entfernung von 700 Kilometern“, „Wir versuchen, die Klimaanlage auch in Nächten über 30 Grad abzuschalten“, „Wir nehmen unsere leeren Sonnencremetuben wieder mit“ oder „Wir kaufen keine Made-in-China-Souvenirs“) geht es, wie der Buchname suggeriert, hauptsächlich um die Wahl der ökologisch korrekten Unterkunft.

Konzept des Green-Luxery-Tourismus

Wann ist ein Hotel umweltfreundlich und nachhaltig? Weltweit gibt es circa 180, größtenteils selbst definierte, grüne Gütesiegel im Tourismus.

Das Buch „Green Hotels“ geht dieser Frage nach und fasst fünf Kriterien der wichtigsten Organisationen für nachhaltiges Reisen zusammen:

  • Die ökologische Bauweise bei größtmöglicher Schonung der Naturressourcen.
  • Der bewusste Umgang mit erneuerbaren Energien aus Wasser, Sonne und Wind.
  • Die Verwendung von regionalen und biologischen Lebensmitteln.
  • Der Rückfluss von Geld in den lokalen Wirtschaftszyklus und die Schaffung von Arbeitsplätzen in der Region.
  • Die Finanzierung von sozialen Projekten und lokalen Bildungsmaßnahmen über den Zimmerpreis.

Eindrucksvoll visualisiert und gelungen beschrieben werden die verschiedenen Häuser in ganz unterschiedlichen Destinationen vorgestellt.

Fernweh vorprogrammiert!

Weitere Informationen:

Das Buch von Petra Percher und Robert Kropf: "Green Hotels" (Christian Brandstätter Verlag, 19,90 Euro)

Mehr zum Thema Reisen finden Sie hier.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

BÜCHER FEED

MEINE ALTERSGRUPPE