REISEN STADT & SCHIFF AMERIKA

Pinke Kirschblüten vor der Kulisse des Thomas Jefferson Memorials.

Pinke Kirschblüten vor der Kulisse des Thomas Jefferson Memorials.National Cherry Blossom Festival

Erstellt am 1. März 2013

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Frühling in Washington D.C.: Das National Cherry Blossom Festival

Jedes Jahr erblühen in Washington D.C. mehr als 3.000 Kirschbäume und hüllen die US-amerikanische Hauptstadt in ein wahres Blütenmeer. Zwischen dem Weißen Haus und dem Washington Monument entlang der berühmten National Mall tummeln sich dann tausende Besucher zum sogenannten Cherry Blossom Festival, um die Blütenpracht zu bewundern und ganz offiziell den Frühling einzuläuten. MEINE VITALITÄT stellt Ihnen die schönsten Orte und Events des Frühlingsfests in der amerikanischen Hauptstadt vor.

Japan meets Washington D.C.

Rund um das Tidal Basin, einem großen, an der berühmten National Mall angelegten See, stehen mehr als 3.000 Kirschbäume, die jedes Jahr pünktlich zum Peak Bloom Date erblühen. Die Bäume kamen 1912 als Geschenk des Bürgermeisters von Tokyo Yukio Ozaki nach Washington D.C., um die Freundschaft zwischen den beiden Nationen zu festigen. Seither wird das Erblühen der Bäume jedes Jahr zum Anlass genommen, während dem zweiwöchigen Cherry Blossom Festival die japanische Kultur und die Freundschaft zwischen den beiden Ländern zu feiern.

Der Park in voller Blüte

Am letzten Samstag im März beginnt das Cherry Blossom Festival mit einer großen offiziellen Eröffnungsfeier. Bis heute ist es mit mehr als 1,5 Millionen Besuchern das größte Frühlingsfest in den USA. Wenn alle Blüten geöffnet sind, hüllen sie den gesamten Park rund um das Tidal Basin, das Washington Monument und das Thomas Jefferson Memorial in eine Wolke aus weißen und rosa Kirschblüten. Das Spektakel kann zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch vom Wasser aus bewundert werden. Zudem gibt es jeden Tag unzählige Führungen durch den erblühten Park.

Feiern mit Sushi und Sake

Rund um das Blütenspektakel finden unzählige Events und Aktionen statt, die die Tradition und die moderne Kultur Japans feiern. Mit Sake und Sushi können Besucher die fremde Kultur im Herzen von Washington D.C. erleben. Mit diversen Tanz- und Gesangsvorführungen präsentieren sich täglich verschiedene japanische Künstler – mal traditionell, mal ganz modern. Besonders beliebt sind die jährlichen Fashion Shows, die unter anderem moderne Versionen des traditionellen Kimonos vorführen. Genauso sind die Rakugo-Vorführungen einen Besuch wert. Dabei handelt es sich um eine uralte japanische Unterhaltungsform– eine Art japanische Stand-up Comedy – bei der vor Publikum komische Monologe vorgetragen werden.

Das Sakura-Matsuri-Japanese Street Festival

Das Sakura-Matsuri-Japanese Street Festival findet immer am letzten Samstag des Cherry Blossom Festivals statt. Jedes Jahr nehmen unzählige Künstler, Musiker und Tänzer aus Japan an der großen Parade entlang der berühmten Constitution Avenue teil. Daneben gibt es Ausstellungen und Workshops rund um die japanische Kultur sowie zwei große Märkte mit einem riesigen Angebot an handgefertigten Unikaten von Räucherstäbchen und japanischen Süßigkeiten bis hin zum eigenen Kimono. Beim Taste of Japan kann man seinen Gaumen in über 25 verschiedenen japanischen und asiatischen Restaurants verwöhnen lassen.

Frühling liegt in der Luft

Beim Blossom Kite Festival liegt Frühling in der Luft. Am ersten Wochenende des Festivals führen Drachenbauer aus der ganzen Welt auf dem Gelände des Washington Monuments ihr Können vor. Das wunderschöne Spektakel ist ein weiteres Highlight des Cherry Blossom Festivals, das seit jeher tausende Zuschauer begeistert. Es gibt verschiedene Wettbewerbe wie das Rokkaku Battle und den Hot Tricks Showdown, in denen die handgemachten Drachen bestaunt werden können. Kinder können sich in Workshops sogar selbst im Drachenbauen versuchen.

Kultur in der Mall

Allein der Schauplatz des Cherry Blossom Festivals, die National Mall, ist ein unvergleichliches Erlebnis – gerade für Kulturbegeisterte. Auf dem drei Kilometer langen Parkgelände zwischen dem Weißen Haus und dem Washington Monument befinden sich viele der wohl berühmtesten Wahrzeichen der USA. Dazu gehören unter anderem das Lincoln Memorial und der Reflecting Pool sowie unzählige weltberühmte Museen wie die National Gallery of Arts und das National Air and Space Museum.

Fazit: Das Cherry Blossom Festival feiert ein Land und zwei Kulturen. Zwar ist Washington D.C. zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, doch gerade wenn im März die Kirschblüten die berühmten Denkmäler in ein Meer aus zarten Farben hüllen, wird die Sightseeingtour zu einem einmaligen Erlebnis vor malerischer Kulisse.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

AMERIKA FEED

MEINE ALTERSGRUPPE