AUSSEHEN MODE TRENDS & STILE

Modetrends Jacken und Mäntel

Modetrends Jacken und Mäntel    Pixabay

Erstellt am 8. Dezember 2019

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Schöne Jacken und Mäntel für den Winter

Wenn die Temperaturen rapide fallen, kuscheln wir uns am liebsten in warme Jacken und kuschelige Mäntel. Ob sportlich und leger oder elegant und stilvoll, an den tollen Wärmespendern führt im Winter einfach kein Weg vorbei. Doch was ist in dieser Saison eigentlich "in" und was ist "out"? Sind die modischen Begleiter des vergangenen Winters noch angesagt oder müssen wir uns auf völlig neue Trends einstellen? Das Wichtigste gleich vorweg: Einige heiß geliebte Klassiker aus den letzten Jahren erleben ein echtes Revival und präsentieren sich farbenfroher und facettenreicher denn je!

Die neuen Jacken- und Mantel-Trends für den Winter 2019

Auf der Beliebtheitsskala ganz weit oben: Karomuster

Karomuster waren in den siebziger und achtziger Jahren ausgesprochen populär, verschwanden dann aber irgendwann vorübergehend in der Versenkung. Nun sind sie wieder da: und wie sogar! Ob Glencheck und Pepita Muster oder klassisches Hahnentritt-Karo, überall begegnen uns die tollen Muster auf Jacken und Mänteln. Wer sich bei der Entscheidung etwas schwertut, wählt einfach nach der folgenden Faustregel aus: Je kleiner das Karomuster, desto eleganter wirkt auch der Mantel. Ein echtes Must-have in Sachen Stil ist übrigens Hahnentritt-Muster im edlen Schwarz-Weiß-Look. Besonders großformatige Karos finden wir dagegen häufig auf sportiven Jacken oder wetterfester Outdoor-Kleidung.

Evergreen im neuen Gewand: der Trenchcoat

Der Trenchcoat darf in diesem Winter in keinem Kleiderschrank fehlen. Allerdings hat auch er sich einer kleinen Verjüngungskur unterzogen. Aus dem Trenchcoat ist nämlich eine kurze Trenchjacke geworden, die casual, feminin und schick zugleich ist. Wer sich mit dieser neuen kurzen Version nicht so recht anfreunden kann, darf trotzdem aufatmen, denn die klassische Länge, die etwa auf Kniehöhe endet, bleibt auch weiterhin angesagt.

Teddy ist (endlich) wieder zurück

Teddy-Jacken und -Mäntel sind in dieser Saison ein ganz wichtiges Thema. Dieser Trend hat sich schon im vergangenen Jahr angedeutet, doch 2019 führt an den kuschelweichen Multitalenten definitiv kein Weg vorbei. Darüber freuen sich vor allem die Frauen, denen es im Winter gar nicht flauschig genug sein kann. Ist es draußen so richtig grau und ungemütlich, ist Teddyplüsch der ultimative Wohlfühl-Garant. Doch warum Multitalent? Ganz einfach: Teddyplüsch passt zum Kleid genauso gut wie zur Jeans und ist extrem vielseitig. Auch farblich übrigens: Ob sanfte Naturtöne, kontrastreiche Muster oder kräftige Nuancen gegen den Winter-Blues, Teddy-Jacken und -Mäntel passen zu quasi allen farblichen Vorlieben.

Perfekt "ummantelt": Puffer Coats

Sie sind extrem voluminös und erinnern ein bisschen an einen Airbag, von dem Kälte, Eis und Schnee einfach abprallen: Puffer Coats, der vielleicht heißeste und ungewöhnlichste Modetrend des Winters. Die stark wattierten Mäntel erleben derzeit einen regelrechten Hype, wenngleich sie nicht unbedingt der Figur schmeicheln. Doch echte Fashionistas fühlen sich gerne ein wenig wie ein Michelin-Männchen: Schließlich sehen Puffer Coats einfach super stylisch aus ... und ganz nebenbei halten sie auch noch herrlich warm. Großen schlanken Frauen stehen sie übrigens am besten, vor allem dann, wenn die Mäntel zu schmalen Jeans oder verspielten Röcken kombiniert werden. Kleine Frauen versinken dagegen leicht in den überdimensionalen Coats. Wer trotzdem nicht auf den Trend verzichten möchte, kann mit einem Taillengürtel für harmonische Proportionen sorgen.

Klassisch-elegant durch den Winter: Tweedjacken

Schon in der letzten Saison sorgten Tweedjacken auf den Catwalks für Furore. Damals zeigten sie sich allerdings in eher ruhigen gedeckten Farben. Das ist im Winter 2019 ein bisschen anders. Die neuen Tweedjacken punkten mit auffallenden Schnittformen und einem opulenten Barock-Stil. Doch aufgepasst: Edler Tweed will gekonnt kombiniert werden, denn ansonsten verfehlt er seine Wirkung. Besonders schön kommen die Jacken zur Geltung, wenn sie mit einer schmalen schwarzen Hose und feinen Pumps getragen werden. Dazu eine aparte Bluse oder ein fließendes Satin-Top: Schon ist der perfekte Look für die Weihnachts- oder Silvesterfeier fertig. Soll die Tweedjacke alltagstauglich sein, darf sie ausnahmsweise aber auch mit einem Kleid kombiniert werden. Hier sollte der Stilbruch aber nicht zu stark ausfallen.

Für Modemutige: Bomberjacken

Bomberjacken waren lange Zeit verpönt, doch mittlerweile sind sie beliebter denn je. Kein Wunder: Sie sind längst nicht mehr so maskulin wie früher, sondern begeistern inzwischen mit Stickereien und Blumenprints. Bomberjacken werden auch als Flieger- oder Pilotenjacken bezeichnet und sind an vier ganz typischen Merkmalen zu erkennen:

  • Niedriger Stehkragen
  • Wattierte Fütterung
  • Enger Hüftbund
  • Elastische und ebenfalls relativ enge Ärmelbündchen


Für sportliche lässige Frauen sind sie in dieser Saison genau das Richtige!

Alles kommt wieder!

So müsste wohl die Kernaussage des Modewinters 2019 lauten. Ob Teddyplüsch, Tweed oder Trenchcoat, die Klassiker sind alle wieder da, präsentieren sich aber deutlich frischer, moderner und spannender.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

TRENDS & STILE FEED

MEINE ALTERSGRUPPE