AUSSEHEN MODE TRENDS & STILE

Der perfekte Bikini

Der perfekte Bikini    Pexels

Erstellt am 25. Juni 2018

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Sommer 2018: diese Bademode liegt im Trend

Sommer, Sonne, gute Laune – da darf die perfekte Bademode für den Urlaub oder den Freibadbesuch nicht fehlen. Soviel sei gesagt: Langeweile kommt 2018 garantiert nicht auf! Die Bandbreite reicht von verspielten Mädchenträumen bis hin zu sündigen Schnürmodellen. Wer also noch auf der Suche nach der passenden Bademode für diesen Sommer ist, kann sich über eine tolle Auswahl freuen.

Es wird heiß...

Ob Bikini oder Einteiler: sexy Schnürungen liegen im Trend. Badeanzüge fallen vor allem durch sinnliche Bänder am Dekolleté ins Auge, bei Bikinis setzen Stretchschnüre Ober- und Unterteile gekonnt in Szene. Für noch Mutigere gibt es Modelle mit aufregendem Cut-Out.

Ein wenig anders gefällig?

Sie lieben es extravagant? Perfekt, denn genau das ist in. Asymmetrische Swimwear ist angesagt. Auffallende One-Shoulder-Oberteile mit großen Volants liegen genauso im Trend wie sportliche Bikini-Tops mit einseitigem Träger. Unter den Badeanzügen gibt es natürlich ebenso eine breite Auswahl mit asymmetrischer Schulterpartie, häufig ergänzt durch seitliche Cut-Outs.

Mädchenhafte Romantik

Alles zu gewagt? Kein Problem, der Sommer 2018 hat auch eine romantische Seite. Rüschen von klein bis üppig zieren Ein- und Zweiteiler. Sie dürfen das Dekolleté großzügig überlappen oder sich verspielt am Bikini entlangziehen. Muschelsaum heißen diese feinen, abgerundeten Details. Neben Volants spielen Schleifen eine große Rolle. Lässig zwischen der Brust geknotet zaubert eine Schleife einen Sexy Ausschnitt.

Farbe nach Wahl

Schwarz und Weiß geht immer. Dies ändert sich auch diesen Sommer nicht. Allerdings ist Farbe durchaus erwünscht. Pastellige Töne sind genauso angesagt wie Blautöne aller Art. Sie mögen es bunt? Auffälliges Colour-Blocking setzt den Bikini richtig in Szene. Ein Klassiker und dennoch immer aktuell bleiben blau-weiße Streifen, die unverkennbar einen maritimen Stil wiederspiegeln. Diese kommen entweder als kleine Details daher oder bestimmen gleich den gesamten Look.

Schummeln ist erlaubt...

Die vielfältigen Trends sind perfekt, um jede Figur gekonnt in Szene zu setzen. Ein kleiner Busen lässt sich mit Verzierungen und auffälligen Rüschen ganz leicht optisch größer zaubern. Auch bunte Muster und helle Farben sind vorteilhaft. Andersherum sollten große Brüste vor allem ordentlich gestützt werden. Dazu eignen sich Oberteile mit breiten Trägern und vorgeformten Cups am besten. Bandeau-Tops geben zu wenig Halt und sind ein No-Go. Dunkle Farben und kleine Muster lassen den Busen weniger üppig wirken.

Wer seinen Bauch kaschieren möchte, greift am besten zu hoch sitzenden Unterteilen mit etwas breiterer Seitenpartie. Slips mit hohem Beinausschnitt lassen die Beine zudem länger wirken. Dezent, einfarbig und dabei eher dunkel ist die richtige Wahl, um die Silhouette optisch zu strecken. Finger weg von seitlich geknoteten Slips, diese tragen zusätzlich auf.

Grundsätzlich sollten Sie darauf achten, dass die Bademode gut sitzt und Sie sich darin wohlfühlen. Dann können Sie am Strand und im Schwimmbad alle Blicke auf sich ziehen.

Tipp der Redaktion: Wir haben Ihnen auch die Sonnenbrillen-Trends für 2018 zusammengefasst. Gut geschützt und stylisch am Strand.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

TRENDS & STILE FEED

MEINE ALTERSGRUPPE