ENTSPANNUNG GUT ZU WISSEN FÜR GESUNDHEITSBEWUSSTE

Körpersprache: Wenn der eigene Körper erzählt, wie es ihm geht

Körpersprache: Wenn der eigene Körper erzählt, wie es ihm geht    iStockphoto.com/Galina Barskaya

Erstellt am 1. August 2011

Janet Schönfeld

von Janet Schönfeld

Dipl.-Kauffrau/freie Journalistin
Schwerpunkt: Reisen und Entspannung

Selbstversuch BodyTalk: Wenn der Körper spricht

Alternative Systeme der Gesundheitsfürsorge wie Akupunktur, angewandte Kinesiologie, Homöopathie, Yoga und Psychologie haben gezeigt, dass das Netzwerk von Körper, Energie und Bewusstsein verändert werden kann. Mit dem BodyTalk System soll dieses Netzwerk wieder in Harmonie gebracht werden. Denn oftmals stecken hinter Allergien, Hautausschlägen, Stress oder Schlafstörungen Disharmonien in den Körperfunktionen. Alles Hokuspokus, Plazebo-Effekt oder tatsächlich Energiemedizin? Unsere Autorin Janet Schönfeld wagt den Selbstversuch.

Das Sprachrohr ist mein rechtes Handgelenk. Ich liege auf dem Massagetisch des Gesundheitsberaters Wolf Sven Kasten, und muss lachen. Kasten hebt mein Handgelenk, schüttelt es leicht, murmelt etwas, wippt es hin und her, drückt es und meint schließlich zu wissen, wann mein Körper mit ja oder nein antwortet. Ich verstehe nichts. Meine Hand sieht aus wie immer, nur dass sie jetzt scheinbar reden kann. Der Bodytalker bitte meinen Körper um Erlaubnis, mit mir arbeiten zu dürfen. Mein Handgelenk bejaht. 

Mein Körper ist ein Orchester

Kastens Praxis in der Leipziger Innenstadt besuchen Menschen, die unter akuten Schmerzen oder Stress leiden. Oder –wie in meinem Fall - unter Neugier. Ich bringe außerdem noch meinen Heuschnupfen mit. „Der Körper ist wie ein Sinfonieorchester“, sagt Kasten, „und es klingt schief, wenn die Musiker ihre Instrumente nicht auf einander abgestimmt haben.“ Eine beliebte Metapher in BodyTalk-Kreisen. Eine weitere – ähnlich begehrte - ist der Eisberg. Wie können wir den loswerden, wenn wir doch nur seine Spitze kennen? Mit BodyTalk würde auch der Rest ganz sanft und ohne Nebenwirkungen abgeschmolzen.

Meine Muskeln sprechen, aber ich höre nichts

Fühlen wir uns nicht mehr zu hundert Prozent wohl in unserem Körper, dann stimmt die interne Kommunikation nicht. Wir sind außer Balance. Alles, was wir erlebt haben, bleibt in unserem Körper als noch nicht verarbeitet oder als aktive Erinnerung gespeichert. Und das kann zu Disharmonien führen wie zum Beispiel meinem Heuschnupfen. Wolf Sven Kasten leitet meinen Körper an, dessen eigene Fehlschaltungen zu erkennen. „Wir haben verlernt, auf die Signale unseres Körpers zu hören, wir übergehen die Schmerzen oder nehmen Tabletten“, erzählt Kasten, klopft und drückt dabei systematisch verschiedene Stellen an meinem Körper und fragt ihn nach einem bestimmten Protokoll ab. Alles geräuschlos. Einzig mein Handgelenk antwortet mit ja oder nein. Muskuläres Biofeedback heißt dieses Hilfsmittel. Unsere Muskeln funktionieren im direkten Kontakt zum Unterbewusstsein. Der Bodytalker erhält also unverfälschte Antworten. Für mich bleibt es noch immer stumm. Ich liege nur da und versuche, meinem Großhirn zu befehlen, den Lachreflex zu unterdrücken.

Durch Klopfen auf den Kopf wird mein Körper gescannt

Wie steht es um meine Grundbalance? Die Hydration sei nicht optimal, ich solle mehr Wasser trinken. Ja, ich weiß. Habe ich Narben? Ja, am Knie. Störfelder wie Elektrosmog? Nein. Dann stößt Kasten auf Bereiche, die nicht richtig „miteinander reden“. Er tippt mehrmals auf meinen Kopf und mein Brustbein. Dadurch wird meine Schaltzentrale, also das Gehirn, stimuliert und angeregt, meinen Körper und Geist zu scannen, neu zu bewerten und zu reparieren. Die Selbstheilungskräfte werden auf diese Weise aktiv, die Vernetzungen wieder hergestellt und abgespeichert. Ich helfe mit, indem ich tief atme und die Hand auf das betroffene Organ lege oder einen Finger gegen den Gaumen drücke.
Mein Heuschnupfen könne verursacht sein durch energetische Disharmonien (Chakren, Meridiane) oder physiologische (Organe, Drüsen), durch Viren, Pilze, Bakterien, durch den Stubenarrest als ich zwölf war oder gar durch ein missglücktes Liebesabenteuer im Kornfeld, meint Wolf Sven Kasten. Ich denke scharf nach. Könnte alles stimmen. Was es letztlich ist, erfahre ich jedoch nicht. Beim BodyTalk werden keine Diagnosen gestellt. 

Der Ursprung des BodyTalk Systems

Entwickelt hat das BodyTalk System der Australier Dr. John Veltheim Mitte der 90er Jahre, um die dem Menschen innewohnenden Heilungsfunktionen auf physischer, mentaler, emotionaler und spiritueller Ebene wieder zu stärken. Er vereint darin das Wissen und die Erfahrung aus traditioneller chinesischer Medizin, westlicher Medizin, Kinesiologie, Quantenphysik, indischer Philosophie und Yoga. Er ist Akupunkteur, Chiropraktiker, Reiki-Meister, Osteopath und Philosoph. John Veltheim sieht Symptome als Hilfeschrei des Körpers, für ihn steht der ganze Mensch im Mittelpunkt. Und er sagt Sätze wie: „Schmerzen sind zu 95 Prozent Emotionen auf Abwegen.“ Vielleicht meint er damit den Vorteil von BodyTalk, dass oft keine Therapien oder Medikamente erforderlich sind. Und der Laie sich und seine Familie oder Freunde mit ein paar einfachen Techniken selbst gesund erhalten und stärken kann. Auch das – BodyTalk-Access genannt - kann man bei Wolf Sven Kasten an einem Tag lernen. 

Dem eigenen Körper gut zuhören

Ist eine weitere Behandlung nötig? Mein Handgelenk bejaht. Wann? In einer Woche oder in vier, mein Körper würde mir Bescheid geben, sagt Kasten. Bis jetzt hat er sich noch nicht gemeldet, geniest habe ich aber auch schon lange nicht mehr. Spätestens im nächsten Frühjahr werde ich genauer wissen, ob meine Sinfonie harmonischer klingt oder ob noch ein Stück Eisberg geschmolzen werden muss.

Weitere Informationen:

Wolf Sven Kasten - Gesundheitsberater für Rücken, Füße und Gelenke
Access-Trainer
Zentralstraße 6
04109 Leipzig
Tel.: 0341-5809222

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

FÜR GESUNDHEITSBEWUSSTE FEED

MEINE ALTERSGRUPPE