ENTSPANNUNG GUT ZU WISSEN FÜR SENIOREN

Pflege mit Herz - Fürsorge im Alter

Pflege mit Herz - Fürsorge im Alter    istockphoto.com

Erstellt am 24. April 2015

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Pflege mit Herz

Unter dem Begriff „Pflege“ verstehen viele Menschen die Versorgung und Betreuung von Menschen. Damit werden oft die Gesundheits- und Krankenpflege, die Altenpflege sowie die häusliche Pflege verbunden. MEINE VITALITÄT hat sich genauer mit diesem Thema beschäftigt und erläutert die einzelnen Möglichkeiten.

Die Gesundheits- und Krankenpflege

In diesen Bereich fällt die Betreuung von kranken und gesunden Menschen aller Altersgruppen in allen Lebenssituationen. Zur Pflege zählt die Unterstützung des Gesundheitszustandes, das Vorbeugen vor Krankheiten sowie die Versorgung und Betreuung kranker, behinderter und alter Menschen. Der dazugehörige Beruf ist der der Gesundheits- und Krankenpfleger in der ambulanten und stationären Umgebung. Dieser Fachberuf beinhaltet die selbstständige Pflege, Beobachtung, Beratung und Betreuung von Patienten, dazu gehört auch die Durchführung ärztlicher Behandlungen.

Altenpflege

Die Altenpflege umfasst die Betreuung und Pflege von alten Menschen. Das Ziel dieser ist die Lebensqualität des alternden Menschen zu erhalten. Durch Unterstützung und Förderung entlasten die Altenpfleger die Betroffenen und helfen ihnen, den Alltag zu bewältigen. Die Betreuung erfolgt in Alten- und Pflegeheimen sowie beim Betroffenen zu Hause.

Häusliche Pflege

Die häusliche Pflege stellt die Betreuung von pflegebedürftigen Menschen in ihrer gewohnten Umgebung dar. Diese Pflege wird von kompetenten und gelernten Pflegekräften übernommen, oft aber auch von Familienangehörigen ohne pflegerische Ausbildung durchgeführt.

Pflegebedürftigkeit

Laut dem Bundesministerium für Gesundheit ist eine Person pflegebedürftig, wenn sie aufgrund von einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung eingeschränkt in der Beweglichkeit, körperlichen Pflege, der Haushaltsführung und der Ernährung ist. Je nach Pflegestufe entscheidet sich, ob und in welcher Form eine Pflegekraft benötigt wird.

In Deutschland wird die Pflegebedürftigkeit in drei Stufen eingeteilt. Die erste Pflegestufe wird den Menschen zugewiesen, welche Hilfe bei der Grundpflege benötigen. Die zweite Pflegestufe wird Personen zugeteilt, die schwer pflegebedürftig sind und in ihrem Alltag ohne Hilfe stark eingeschränkt sind. Die dritte Pflegestufe liegt bei schwerster Pflegebedürftigkeit vor und wird Personen zugewiesen, welche ohne Hilfe anderer den Alltag nicht bewältigen können. Die Pflegestufen werden nach einem präzisen Verfahren zugeteilt. Berücksichtigt wird vor allem, wie sehr die betroffene Person auf die Hilfe angewiesen ist, wie oft sie dieser bedarf und wie hoch der Zeitaufwand der Pflegekraft dafür ist.

Rund-um-die-Uhr-Betreuung

Die Curando-Pflege ist eine Agentur, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, osteuropäische Pflegekräfte an pflegebedürftige Menschen zu vermitteln.
Der Wunsch vieler pflegebedürftiger Menschen ist es, in den gewohnten vier Wänden zu bleiben. Dies lässt sich jedoch oftmals nicht mit den Möglichkeiten der Familie vereinbaren. Neben der eigenen Haushaltsführung, der Arbeit und der Familie haben die Familienangehörigen nicht genug Zeit, sich im nötigen Ausmaß um den Pflegebedürftigen zu kümmern. Oft kommt die psychische Belastung dazu, vielen Angehörigen fällt es schwer, sich mit der Hilflosigkeit und dem Leid der erkrankten Person auseinanderzusetzen. Dabei wird oft vergessen, dass die Pflegekosten, vor allem bei eingestuften Menschen, von der Krankenkasse übernommen werden.

Eine Lösung für die Situation wäre das Alten- oder Pflegeheim, lässt sich jedoch meistens nicht mit dem Gewissen vereinbaren. Die andere Lösung ist die häusliche Pflege, so kann die betroffene Person in der gewohnten Umgebung bleiben und die Angehörigen werden entlastet.

Die Curando-Pflege sorgt dafür, dass die passende Pflegekraft gefunden wird. Die Agentur vermittelt vor allem polnisches Pflegepersonal, aber auch Pflegekräfte aus anderen osteuropäischen Ländern.

Warum polnische Pflegerinnen? Weil diese sich wegen der kulturellen Einflüsse den Kranken und Alten insbesondere verpflichtet fühlen. Herzliche und liebevolle Pflege, die allen Ansprüchen gerecht wird! Die Pflegekraft betreut den Betroffenen rund um die Uhr und ist stets zur Stelle. Sie führt den Haushalt, erledigt die Einkäufe, bereitet das Essen zu, unterstützt den Pflegebedürftigen in der körperlichen Pflege und leistet ihm oder ihr allzeit Gesellschaft. Die Hilfskraft baut eine vertrauensvolle Beziehung zum Patienten auf, denn dieser soll sich jederzeit auf sie verlassen können. Der Hilfsbedürftige wird mit all seinen Einschränkungen und Gewohnheiten akzeptiert und respektvoll behandelt. Gleichzeitig fördert die Pflegekraft die pflegebedürftige Person und unterstützt sie in den täglichen Handlungen. Die Curando-Pflege vermittelt nicht nur bezahlbares Pflegepersonal, sondern Pflegerinnen, denen die Erkrankten am Herzen liegen. Pflege mit Herz finden Sie auf curando-pflege.de.

Fazit: Pflege ist also nicht einfach nur Pflege. Erkrankte, behinderte und alte Menschen sind genauso auf die Aufmerksamkeit und Fürsorge anderer angewiesen wie gesunde Menschen, meistens sogar noch mehr. Deshalb sollte die Pflegekraft bestimmte Voraussetzungen erfüllen und immer fürsorglich sein.

Weitere Informationen:

Tipps für gesunde Ernährung und die beste Bewegung im Alter erhalten Sie hier.

MEINE VITALITÄT informiert auch über Seniorensport im Winter.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

FÜR SENIOREN FEED

MEINE ALTERSGRUPPE