ERNÄHRUNG KOCHEN & BACKEN FISCH & FLEISCH

Das perfekte Gericht für die ganze Familie

Das perfekte Gericht für die ganze Familie    Wirths PR

Erstellt am 9. Mai 2018

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Sauerbraten in würziger Marinade

Eine Alternative zum klassischen Schweinebraten ist der Sauerbraten. Er ist aufgrund seiner Marinade sehr würzig und wird Ihre Familie geschmacklich mit Sicherheit überzeugen. Meine VITALITÄT stellt Ihnen das Rezept vor. Probieren Sie es aus.

Für 4 Personen benötigen Sie:

  • 1 kg mageres Rindfleisch
  • 6 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 1 Stück Sellerie
  • 2 Scheiben Pumpernickel
  • 1-2 EL Rübensirup
  • 5 altbackene Brötchen
  • 2 Scheiben Pumpernickel oder Lebkuchen
  • 150 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • Petersilie
  • 2 Eier
  • Salz
  • Muskat
  • 1 kleiner Blumenkohl
  • 300 g Brokkoli
  • 20 g Butter
  • 1 EL Stärke
  • Pfeffer
  • Zimt

für die Marinade:

  • 125 ml Weinessig
  • 250 ml Rotwein
  • 750 ml Wasser
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 1 Stange Zimt
  • 1/2 TL weißer Pfeffer
  • 5 Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Möhre
  • 1 Stück Sellerie
  • 1 Zwiebel

So bereiten Sie den Sauerbraten in würziger Marinade zu:

Die Zutaten für die Marinade aufkochen und abkühlen lassen. Das Fleisch 3-4 Tage in die Marinade einlegen, dabei mehrmals wenden.

Zu Beginn das Fleisch aus der Marinade nehmen, trocken tupfen und in 4 EL heißer Butter kräftig anbraten. Anschließend die Zwiebel, Möhre und den Sellerie grob zerkleinern und mit dünsten. Danach die Masse mit der Hälfte der Marinade aufgießen. Nun geben Sie 2 Scheiben Pumpernickel und 1-2 EL Rübensirup dazu und lassen Sie dies zugedeckt im Rohr oder auf dem Herd 1 1/4 -1 1/2 Stunden garen. In der Zwischenzeit den Pumpernickelkloß zubereiten. Hierfür die Brötchen in Scheiben schneiden und das Pumpernickel oder den Lebkuchen zerkrümeln. Mit lauwarmer Milch übergießen und gut durchziehen lassen. Im Anschluss daran die Zwiebel und Petersilie fein hacken und in 2 EL Butter andünsten. Diese Kräuter nun mit den Eiern zu den Brötchen und dem Pumpernickel geben und zu einem Teig verarbeiten. Den Teig mit Salz und Muskat würzen sowie im Anschluss daran zu einem länglichen Kloß formen. Den Kloß darauf in ein Tuch oder eine Stoffserviette einrollen und in kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten ziehen lassen. Nach abgelaufener Zeit den Kloß abtropfen lassen, aus dem Tuch wickeln und in Scheiben schneiden. In der Zwischenzeit den Blumenkohl und Brokkoli zubereiten. Hierfür beide putzen und in Salzwasser wässern. Anschließend in Salzwasser etwa 8-12 Minuten garen, abtropfen lassen und in etwas heißer Butter schwenken. Zum Schluss wird das Fleisch aus dem Bräter genommen. Die Sauce des Bratens durch einen Sieb passieren, eventuell noch mit etwas Stärke binden und mit Pfeffer, Zucker und einer Prise Zimt nachwürzen. Abschließend den Sauerbraten mit den Klößen und dem Gemüse anrichten.

Meine VITALITÄT wünscht viel Spaß beim Ausprobieren!

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

FISCH & FLEISCH FEED

MEINE ALTERSGRUPPE