ERNÄHRUNG WARENKUNDE GEMÜSE

Spargelvielfalt: Wie isst man die Stangen eigentlich richtig?

Spargelvielfalt: Wie isst man die Stangen eigentlich richtig?    shutterstock/78816940_picturepartners

Erstellt am 10. April 2013

Marianne Bruns

von Marianne Bruns

Kommunikationscoach
Expertin für Kommunikation und Zufriedenheit

Spargel richtig essen: Tradition verpflichtet

Gourmetrestaurant, Wochenmarkt und Supermarkt – überall wird im Frühling der beliebte Spargel angeboten. Doch wie isst man das Gemüse eigentlich richtig? Unser Expertin Marianne Bruns über die Tradition des Spargel-Essens.

Als während der französischen Besatzung im 19. Jahrhundert der Spargel nach Deutschland kam, war er grün und wurde, häufig gemeinsam mit der Artischocke, mit der Hand gegessen. Spezielle Spargel-Abtropfschalen sorgten dafür, dass die Kochflüssigkeit abtropfen konnte. Man nahm eine Stange in die Hand – in sehr vornehmen Häusern gab es dafür einen speziellen Stangenhalter – tunkte die Spitze in eine der vorbereiteten Saucen und biss ab. Am holzigen Ende des Spargels angekommen, wurde dieses auf den dreigeteilten Teller gelegt, auf dem Spargel, Sauce und die Enden übersichtlich drapiert werden konnten.

Ein Zufall brachte uns den Spargel

Als die deutschen Spargelbauern durch Zufall entdeckten, dass eine mit Sand abgedeckte Spargelpflanze gebleichte Stangen mit einem ausgesprochen ausgewogenen Aroma hervorbringt, war die Stunde des deutschen weißen Spargels gekommen. Doch auch dieser wurde zunächst mit der Hand gegessen, denn das damals benutzte Besteck war noch nicht rostfrei. Heute essen wir Spargel mit Messer und Gabel, aber die Kenner beginnen - der Tradition folgend – immer mit der Spitze zuerst.

Viele gute Wirkungen

Der Geschmack des Spargels wird im wesentlich von der Bodenbeschaffenheit und dem Wasser bestimmt. Am besten sind sandige, wasserdurchlässige Böden, die Staunässe verhindern. Denn das würde einen moorigen, modrigen Geschmack ergeben. Gesund ist er allemal, früher galt er als Heilpflanze für Nierenbeschwerden und Katarrhe. Heute schätzen wir vor allem die vielen Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Phosphor und Eisen sowie die darin enthaltenen Vitamine.

Immer mehr Spargel

Dass heutzutage bereits im April deutscher Spargel angeboten wird, liegt an der Folienabdeckung. Bis zu drei Folienschichten werden mittlerweile über die Spargeldämme geschichtet und die ersten Spargelbauern haben bereits Warmwasserleitungen zu ihren Feldern gelegt, in der Hoffnung, der erste Lieferant eines Jahres zu sein. Ob es demnächst frischen deutschen Spargel bereits zu Weihnachten gibt, können wir Ihnen allerdings nicht versprechen.

Weitere Informationen:

Für das beliebte Gemüse gibt es in Nienburg ein eigenes Spargelmuseum: www.museum-nienburg.de

Wie Sie Spargel zubereiten und was in ihm steckt lesen Sie bei uns:

Spargel kochen: Richtige Zubereitung und Lagerung

Spargel: Gesundes Saisongemüse ohne Kalorien

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

GEMÜSE FEED

MEINE ALTERSGRUPPE