AUSSEHEN HAARE HAARPFLEGE

Haare: für jeden Haartyp die passende Pflege

Haare: für jeden Haartyp die passende Pflege    istockphoto.com/Paul Malsch

Erstellt am 23. Januar 2014

Regina Mühlpfordt

von Regina Mühlpfordt

Friseurmeisterin, Grand Diplom Colorist und Visagistin

Haarpflege: Die passende Pflege für jeden Haartyp

Feines, trockenes, leicht fettendes oder gefärbtes Haar. Jeder Typ braucht seine ganz individuelle Pflege. MEINE VITALITÄT-Expertin Regina Mühlpfordt sagt Ihnen, was Sie bei Ihrer Haarpflege beachten sollten.

Jeder Mensch ist unterschiedlich, so natürlich auch seine Haare. Dennoch gilt generell, dass nach der Haarwäsche der Kamm mühelos durch das Haar gleiten sollte und das Haar geschmeidig ist und glänzt – egal ob es noch nass oder schon trocken ist. Worauf man jedoch bei den einzelnen Haartypen achten sollte, erfahren Sie hier.

Feinem Haar Fülle verleihen

Damit die Haare schön voluminös werden, benötigen vor allem feine Haare spezielle Produkte, die das Haar nicht beschweren. Diese Haarpflege macht das Haar nicht weicher, sonder kräftigt es, sodass die Frisur nach dem Trocknen und Stylen nicht so schnell wieder zusammen fällt.

Tipp für besonders gelungenes Volumen: Verwenden Sie alle Volumenprodukte von ein und derselben Firma. Der Effekt der Inhaltsstoffe verdoppelt sich dadurch. Dies führt zur optimalen Kräftigung Ihrer Haare und verleiht Ihrer Frisur mehr optische Fülle.

Haarfett reduzieren

Bei einer Überaktivität der Talgdrüsen wird das Haar fettig und strähnig. Shampoos für fettiges Haar enthalten meist besonders viele waschaktive Substanzen, sogenannte Tenside, die das Fett lösen und helfen es auszuspülen. Dazu wird das Nachfetten durch bestimmte Wirkstoffe, wie zum Beispiel Minze oder Fruchtsäuren, verzögert. Anti-Fett-Shampoos verzichten außerdem weitgehend auf rückfettende Komponenten.

Waschen Sie Ihr Haar nur mit lauwarmem Wasser. Vermeiden Sie starkes massieren der Kopfhaut und benutzen Sie keine austrocknenden Shampoos, da diese die Produktion der Talgdrüsen noch zusätzlich anregen.

Weniger Schuppen durch eine entspannte Kopfhaut

Das unangenehme Gefühl der vielen kleinen "Fusseln" auf dem Kopf und den Schultern haben leider sehr viele Menschen. In diesen Fällen ist der natürliche Prozess der Hauterneuerung verkürzt worden und so passiert es, dass die abgestorbenen Hautteile zusammen kleben und in größeren Teilen sich vom Kopf lösen.

Verwenden Sie ein Anti Schuppen Shampoo. Dieses mildert den Juckreiz und beruhigt die Haut mit keimabtötenden pflanzlichen Stoffen.
Außerdem sollten Sie Reize jeglicher Art (z.B. zu heißes Wasser, Haarglätter, Haarfärbungen, Dauerwellen) vermeiden und Ihre Kopfhaut schonen.

Coloriertes Haar schützen

Sie zahlen womöglich viel Geld um Ihre Haare professionell färben zu lassen und möchten nicht nach kurzer Zeit wieder zum Friseur, weil die Farbe ausgewaschen und glanzlos aussieht.

Die passenden Pflegeprodukte schützen Ihr Haar und sorgen dafür, dass die Coloration so lang wie möglich erhalten bleibt und das Haar glänzt. Falls Sie zum Beispiel in den Urlaub fahren und sich viel in der Sonne aufhalten, sollten Sie darauf achten, dass das Shampoo und die Pflegespülung auch vor UV-Strahlen schützen. Dies gilt nicht nur für coloriertes Haar. UV-Strahlen dringen bis ins Innere der Haare vor, bleichen die Haarpigmente aus und greifen die Struktur an. Das Haar lässt sich dann schlechter kämmen und wird stumpf. Besonders schädlich ist die Kombination von Sonne und Salz- oder Chlorwasser.

Geschmeidigkeit für lockiges und trockenes Haar

Fehlt dem Haar der schützende Fettfilm, wird es trocken und spröde. Speziell im Winter wird unser Haar schnell durch äußere Reize ausgetrocknet. Um das Haarfett bis in die Spitzen zu verteilen, können Sie Ihr Haar oft und lang bürsten.

Spezielle Shampoos und Spülungen geben dem Haar außerdem seine Feuchtigkeit zurück und verleihen ihm wieder Geschmeidigkeit. Genauso sind regelmäßige Haarkuren effektiv. Moderne Produkte benötigen auch keine lange Einwirkzeit mehr.

Aber waschen Sie ihr Haar nicht jeden Tag und lassen Sie das Shampoo nicht allzu lang einziehen. Das würde dem Haar noch mehr Fett und Feuchtigkeit entziehen.
Verzichten Sie auch auf extremes Styling mit Fön, Lockenstab und Haarglätter. Falls Sie dies jedoch nicht aufgeben möchten, dann achten Sie darauf, dass Sie Ihr Haar zum Beispiel durch Hitzeschutzsprays geschützt wird. Das gleiche gilt für lockiges Haar! Für diese gibt es zudem Produkte, welche die Locken unterstützen oder das Haar glätten. Hier kommt es auf Ihre persönlichen Bedürfnisse an.

Beautytipp:
Mit der richtigen Kosmetik, passend zu Ihrem Hauttyp, lassen Sie auch Ihr Gesicht und Ihren Körper erstrahlen.

Fazit:
Haarpflegeprodukte lassen das Haar schöner, voller und glänzender aussehen. Eine gesunde Ernährung kann die Haarpflege unterstützen. Trinken Sie ausreichend und nehmen Sie Vitamine wie Vitamin B und Mineralien wie Zink und Kieselsäure zu sich, um Ihr Haar gesund zu halten. Denn gesunde Haare sind schöne Haare!

Weitere Informationen:

Tipps für das schonende Waschen und Trockenen Ihrer Haare finden Sie in diesem Artikel bei MEINE VITALITÄT.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

HAARPFLEGE FEED

MEINE ALTERSGRUPPE