AUSSEHEN PRODUKTE PFLEGEPRODUKTE

Kontaktlinsen sind sehr empfindlich und pflegebedürftig.

Kontaktlinsen sind sehr empfindlich und pflegebedürftig.Bausch + Lomb

Erstellt am 22. August 2012

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Kontaktlinsen: Pflege und Reinigung

Sie sind nahezu unsichtbar, schmiegen sich an den Augapfel an und spürt sie kaum. Die Rede ist von Kontaktlinsen - unsere moderne Sehhilfe und beliebte Alternative zu der Brille. Um uns einen guten Nutzen zu erweisen, müssen Kontaktlinsenträger den sensiblen Sehhelfern - jeden Abend und jeden Morgen - ihre volle Aufmerksamkeit widmen, denn Kontaktlinsen bedürfen täglicher Pflege. MEINE VITALITÄT gibt Ihnen Tipps für die Pflege und Reinigung von Kontaktlinsen.

Für die Augengesundheit unerlässlich

Tag für Tag sind Kontaktlinsen beim Tragen unzähligen Schmutzpartikeln aus der Luft ausgesetzt. Ebenso ist die Absonderung des Tränenfilms auf die Linse unvermeidlich und die Kontaktlinsen verschmutzen. Aus diesem Grund müssen die Kontaktlinsen täglich gereinigt werden. Geschieht die Reinigung nicht regelmäßig können schnell Sehschwankungen, Nebelsehen und Augenreizungen auftreten. Davon Ausgenommen sind sogenannte Tageslinsen. Diese werden nach dem Tragen entsorgt.

Drei-Phasen-Pflege

1. Reinigung

Waschen Sie sich im Vorfeld gründlich die Hände mit Seife und trocknen Sie sie mit einem fusselfreien Tuch ab. Nehmen Sie eine Kontaktlinse aus dem Auge und legen diese vorsichtig auf die Handinnenfläche. Geben Sie einige Tropfen Reinigungslösung auf die Kontaktlinse, so, dass sie vollständig benetzt wird. Reiben Sie die Oberfläche behutsam mit dem kleinen Finger der anderen Hand in der Flüssigkeit sauber. Verwenden Sie niemals Leitungswasser. Darin können sich Bakterien und andere Mikroorganismen befinden, die die Haftschalen weiter verunreinigen.

2. Abspülen

Spülen Sie die Kontaktlinse mit Reiniger ab, um so die Ablagerungen zu entfernen.

3. Desinfizieren & Aufbewahren

Nach dem reinigen der Kontaktlinsenoberfläche wird sie desinfiziert. Dazu wird sie in einem Behälter über mehrere Stunden gelagert. Der Kontaktlinsenbehälter muss zuvor mit einer frischen Reinigungslösung befüllt werden. Praktisch und am günstigsten ist die Desinfektion über Nacht.
Da die Mindestaufbewahrungszeit zur Desinfektion von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ist, sollten Sie vorab die Gebrauchsanweisung Ihres Kontaktlinsenpflegemittels prüfen. In der Regel beträgt diese Zeit mindestens vier Stunden.
Wiederholen Sie den Vorgang erst mit der zweiten Kontaktlinse, um Verwechslungen bei unterschiedlichen Dioptrien zu vermeiden. Verwenden Sie die Lösung vom Vorabend nicht ein zweites Mal.

Einsetzen der Linsen

Um Augenirritationen zu vermeiden denken Sie wieder zuerst an das Waschen der Hände. Es ist empfehlenswert die Schälchen anschließend mit einer Kochsalzlösung abzuspülen. So entfernen Sie Rückstände des Pflegemittels und vermeiden eine Reizung der Augen.

Reinigungssysteme und besondere Reinigungsgeräte

Grundsätzlich ist zu beachten, dass weiche Kontaktlinsen nie mit Pflegemitteln für harte Linsen gereinigt werden dürfen. Die Linsen können durch diese Produkte beschädigt werden.

Es gibt unzählige Marken, die folgende Produkte herstellen:

Reinigungsflüssigkeit:

Verwendung zur täglichen Reinigung. Auf die entnommene Kontaktlinse werden einige Tropfen Reiniger gegeben und die Linse zwischen den Fingern gereinigt.

Kochsalzlösung: 

Sterile, konservierte Lösung zum Abspülen der Kontaktlinsen nach dem Reinigen und vor dem Aufsetzen auf das Auge.

Reinigungstabletten:

Die Anwendung erfolgt einmal pro Woche. Abgelagerte Eiweiße und Proteine werden entfernt.

Peroxidsysteme: 

Reinigung und Aufbewahrung erfolgen in einem Schritt. Peroxidsysteme sind auf Basis von Wasserstoffperoxid sehr gut wirksam und verträglich, da keine Konservierungsmittel benötigt werden. Durch Neutralisation wird Wasserstoffperoxid in Kochsalzlösung umgewandelt.

Einstufenreinigungssysteme:

„All-in-One-Wunder“ - Reinigung, Abspülen, Desinfektion und Aufbewahrung werden mit einer Kombi-Lösung realisiert.

Kontaktlinsen-Waschmaschine:

Ein Kontaktlinsenaufbewahrungsbehälter, dessen Deckel durch schnelles Hin- und Herdrehen die Kontaktlinsen in der Desinfektionslösung reinigt.

Ultraschallreiniger:

Mühelose Reinigung weicher und formstabiler Kontaktlinsen, jedoch höhere Kosten in der Anschaffung.

Weitere Informationen:

Erfahren Sie mehr zum Thema Kontaktlinsen in unseren Artikeln Kontaktlionsen unter der Lupe und Kontaktlinsen-Typen im Vergleich.

MEINE VITALITÄT informiert Sie hier über die Alternative zu Kontaktlinsen: Augenlasern.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

PFLEGEPRODUKTE FEED

MEINE ALTERSGRUPPE