ENTSPANNUNG SPA & WELLNESS THALASSO

Thalasso: Die heilende Kraft des Meeres

Thalasso: Die heilende Kraft des MeeresGreen Vital Media GmbH

Erstellt am 1. Februar 2019

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Thalasso-Therapie: Behandlung mit Meerwasser

Schon die Griechen wussten um die heilende Wirkung von Algen, Schlick, salzigem Meerwasser und ebensolcher Luft. Heute wird das Thalasso genannt, abgeleitet vom griechischen Wort thalassa für Meer.

Original-Thalasso gibt es nur direkt am Meer. Thalasso nutzt die Kraft des Meeres mit seinem enormen Potenzial an Spurenelementen, Vitaminen, Proteinen, Mineralstoffen und Aminosäuren, die in Meerwasser, Meersalz, Meeresalgen und Meeresschlamm enthalten sind. Grundlage für die vitalisierenden Behandlungen bilden vor allem das gesunde Meeresklima, frisch geschöpftes Meerwasser und Algen.

Anwendungen im und mit Meerwasser

Zu den wichtigsten Anwendungen der Thalasso-Therapie gehören die Anwendungen mit/im Meerwasser, also Bäder, Duschen, Wassergymnastik, außerdem Packungen, Anwendungen mit Aerosolen und in der aerosolen Brandungszone, also Klimawanderungen und Walking sowie begleitende Maßnahmen wie Trockenmassagen und begleitende Gymnastik. Eine Thalasso-Therapie ist empfehlenswert für Stressabbau, zur Steigerung des Wohlbefindens und zur Entspannung, bei Rheuma, Rückenverspannungen, allgemeinen Erschöpfungszuständen, Schlafbeschwerden. Es hilft beim Entschlacken und Abnehmen. Meerwasser, Meeresplankton, Meeresschlamm und -schlick können, ebenso wie Algen und Meeresluft, zum Lebenselixier für gesundheitsorientierte Menschen werden. Die Kombination aus Meeresboden, Meerwasser, Meerpflanzen und Meeresluft hat einen großen reparativen Einfluss auf unseren Körper. Sie verbessert, wenn sie ausreichend konzentriert ist, nachhaltig den Stoffwechsel unseres Organismus.

Thalasso-Kur – so geht#s

Am Anfang jeder Thalasso-Kur steht eine medizinische Untersuchung. Danach wird ein individueller Behandlungsplan aus verschiedenen Anwendungen erstellt, in denen Meerwasser, Meeresalgen, Meeresschlamm und Meeresluft kombiniert werden. Eine Thalasso-Kur aktiviert nicht nur die körpereigenen Abwehrkräfte, sondern auch alle Organsysteme. Deshalb sollten Personen mit gesundheitlichen Problemen, etwa mit Schilddrüsenüberfunktion, Jodunverträglichkeit, Bluthochdruck, Nieren- und Herz-Kreislaufproblemen, vor einer Thalasso-Kur oder -Anwendung einen Arzt konsultieren. Bei Krampfadern und Besenreisern ist es empfehlenswert, die betroffenen Körperregionen von den wärmenden Anwendungen auszusparen.

Straffere Haut durch Thalasso

Die Stärke der Original-Thalasso-Anwendungen liegt in der Kombination moderner, physikalischer Maßnahmen mit den Wirkungen der Heilfaktoren des Meeres. Die Vielfalt lebenswichtiger Nährstoffe in hochkonzentrierter Form dient der Gesunderhaltung des Menschen. Verbrauchte Energien werden in kürzester Zeit erneuert, der Stoffwechsel wird angeregt und die körperlichen Abwehrkräfte gestärkt. Man fühlt sich leistungsfähiger. Die Haut wird klarer und straffer.

Fazit: Bei der Thalasso-Therapie werden alle regulierenden Elemente des Meeresmilieus unter ärztlicher Kontrolle angewendet. Klima, Algen, Schlamm und Sand vervollständigen die günstige Wirkung der lebendigen Ressource Meerwasser.

Weitere Informationen:

Verband Deutscher Thalasso Zentren e.V.:

www.thalasso-verband.de

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

THALASSO FEED

MEINE ALTERSGRUPPE