ERNÄHRUNG KOCHEN & BACKEN SÜßES

Gesunde Weihnachtsplätzchen

Gesunde Weihnachtsplätzchen    Pixabay

Erstellt am 19. Dezember 2016

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Die gesunde Weihnachtsbäckerei

Jeder Mensch kennt das. Es ist kurz nach Weihnachten und man hat ein paar Kilos auf der Waage zugelegt. Das ist kein Wunder bei den ganzen leckeren Plätzchen und Lebkuchen. Meine VITALITÄT stellt Ihnen jedoch heute zwei Rezepte vor, welche der Linie schmeicheln und eine gesündere Plätzchenalternative darstellen.

Anisplätzchen

Für die Anisplätzchen benötigen Sie:

  • 50 g Mehl 
  • 250 g Zucker 
  • 1 TL gehäuftes Anispulver 
  • 1 Prise Salz 
  • 3 kleine Eier 

So bereiten Sie die Anisplätzchen zu:

Zuerst bereiten Sie den Rührteig zu. Dafür setzen Sie mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Diese lassen Sie dann nun für mindestens 12 Stunden in einem nicht zu kalten Raum trocknen. Nach abgelaufener Zeit geben Sie das Backblech in den Ofen und lassen die Häufchen bei 160 Grad 20-30 Minuten backen.

Tipp:

Anstelle des Anispulvers kann auch das ausgeschabte Mark einer Vanilleschote verwendet werden. Mit diesem Trick können Sie die Anisplätzchen schnell in Vanilleplätzchen verwandeln.

Nussmakronen

Für circa 30 Stück benötigen Sie:

  • 3 Eiweiß 
  • 200 g Zucker 
  • 1 Päckchen Vanillinzucker 
  • 1 Prise Salz 
  • 250 g Kokos-, Mandel- oder Nussraspeln

So bereiten Sie die Nussmakronen zu:

Schlagen Sie das Eiweiß zu Beginn schaumig. Lassen Sie anschließend Zucker, Vanillinzucker und eine Prise Salz zum Eischnee einrieseln. Als letzten Schritt heben Sie die Raspeln unter. Formen Sie nun etwa Dessertlöffel große Haufen auf dem Backblech und backen Sie diese bei 150 Grad im E-Herd für circa 25-30 Minuten.

MEINE VITALITÄT wünscht Ihnen wunderbare Festtage und guten Appetit!

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

SÜßES FEED

MEINE ALTERSGRUPPE